Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

TSV Stelle mit Arbeitssieg

Giulia Stürmer (re.), die das Treffer zum 4:3 für Stelle erzielte, behauptet in dieser Szene den Ball gegen die Ahlerstedter Abwehrspielerin

FUSSBALL: Mit 4:3-Sieg den dritten Tabellenplatz in der Landesliga verteidigt

(cc). Am Ende eines sonnenverwöhnten Heimspieltages hatten die Fußball-Frauen des TSV Stelle auch Lust noch zu Feiern. Im vorletzten Heimspiel der Landesliga-Saison gewann der TSV mit 4:3 (2:1) gegen den bereits als Absteiger feststehenden SV Ahlerstedt-Ottendorf II. „Nach diesem Arbeitssieg blieben drei wertvolle Punkte in Stelle“, freute sich auch TSV-Damenobfrau Marion Stäcker.
Der Gastgeber ging durch das Tor von Alina Prüfer bereits in der 2. Spielminute mit 1:0 in Führung. In der Folgezeit wurde gleich drei gute Torchancen vergeben. „Weil die Präzision im Abschluss fehlte“, kommentierte Marion Stäcker das Geschehen auf dem Spielfeld.
Fünf Minuten vor der Halbzeitpause kam Ahlerstedt-Ottendorf nach einem schnellen Konter über die linke Seite zum 1:1-Ausgleich (40. Minute). Aber nur eine Minute später erhöhte Alina Prüfer mit ihrem zweiten Treffen auf 2:1 für Stelle. Das war auch der Pausenstand.
Nach dem Seitenwechsel spielte der TSV Stelle weiter druckvoll in die Spitze, und ging in der 59. Minute durch einen weiteren Treffer von Alina Prüfer mit 3:1 in Führung. Zwar konnten die Gäste in der 65. Spielminute noch auf 2:3 verkürzen, aber neun Minuten vor dem Abpfiff der Partie war es dann Giulia Stürmer, die nach einer von Karina Eckhoff getretenen Ecke mit einem direkten Volleyschuss das Tor zum 4:3-Endstand (81.) erzielte. Über Pfingsten fahren die Steller Fußballfrauen nach Wien, um dort ein fußballfreies Wochenende zu genießen.