Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Turn- und Tanzshow begeistert Winsen

Die Bauchtänerinnen des TSV mit farbenfrohen Flügeln

Eine jugendlich-knackige Frische dominiert die Vereinsschau des TSV Winsen in der Sporthalle an der Bürgerweide

(cc). 120 Mitwirkende des gastgebenden TSV Winsen präsentierten am vergangenen Samstagnachmittag in der gut besuchten Halle an der Bürgerweide ein rasantes Feuerwerk aus Akrobatik, Kraft Ästhetik und Schnelligkeit. Die abwechslungsreiche Programm, das aus Turn- und Tanzvorführungen bestand, gefiel dem Publikum, das mit Applaus nicht sparte.
Es waren die orientalischen Töne, die zuerst die Halle in Winsen erfüllten. TSV-Organisator Peter Scholz, der im Kostüm als Scheich erschien, brachte die Zuschauer mit der Musik „Caracan“ von Mike Batt in Stimmung. Nach den letzten Tönen und dem ersten stürmischen Applaus wirbelten die Jugendturner auf den Turnmatten. Danach nahmen die Athleten auf den Rhönrädern volle Fahrt auf. Ein Highlight war zu Beginn der Auftritt der drei Bauchtänzerinnen Larissa, Rena und Ulrike vom TSV, die zur Musik „Ice Queen“ ihre farbenfrohen Flügel (Schleier) öffneten, und dem Publikum visuelle Leckerbissen lieferten.
Danach präsentierten sich die Leistungsturnerinnen des TSV graziös und mit viel Kraft ihre Flickflacks und paar Salti auf den Bodenmatten. Viel Applaus gab es auch für die anschließenden Vorführungen der Jazz Dance-Gruppe, für die Nachwuchsgruppen der Bauchtänzerinnen und für die Einradfahrer, die als Reisende mit Koffern eingerollt kamen. Gekonnt dargeboten war auch die Vorführung der Street Dance-Gruppe, die mit Taschenlampen in der abgedunkelten Halle im Scheinwerferlicht den Schlusspunkt einer rundum gelungenen und professionell aufgezogenen Show boten.
„Eine gelungene Werbung für unsere Turnabteilung im Verein – da war sichtbare Freude hinter den Darbietungen,“ so das Fazit von Peter Scholz. Auch die Vereinsvorsitzende Dagmar Luhmann zeigte sich erfreut über die gelungene Turnschau und lobte: „Das sichtbare Engagement auf dem Parkett hat mir sehr gut gefallen. Es ist eben so, dass der Turnsport im Verein intensiv gelebt wird.“