A26

1 Bild

A26-Missstand wird beseitigt

Björn Carstens
Björn Carstens | am 25.11.2016

bc. Jork. „Die Umgehung, die (noch) keine ist“ lautete eine Schlagzeile im WOCHENBLATT vor einigen Wochen. Gemeint war die neue Umfahrung in Jork, die zwar seit mehr als einem halben Jahr freigegeben ist, aber die noch viel zu selten genutzt wird. Das hat mehrere Gründe. Ein gravierender ist, dass kein Schild an der L140 in Jork auf die Umgehung als Zubringer zur Autobahn hinweist. Ortsfremde Auto-Fahrer aus Hamburg würden...

1 Bild

Ortsvorsteher aus Dammhausen: "Unterschiedliche Interessen vereinen"

Alexandra Bisping
Alexandra Bisping | am 18.11.2016

WOCHENBLATT-Serie "Neues aus den Ortsteilen: Ortsvorsteher Thomas Sudmeyer (61), ab. Buxtehude/Dammhausen. Eine große Moorlandschaft, starker Verkehr, Interessenkonflikte: Thomas Sudmeyer (61, SPD) kann über Langeweile nicht klagen. Seit gut 15 Jahren ist der Beamte, der einst das Fernmeldehandwerk erlernte, Ortsvorsteher in Dammhausen. "Ich bin eine Art verlängerter Arm der Verwaltung", sagt er über sein Amt, "soll aber...

3 Bilder

A26-Brücke schiebt sich über Este

Björn Carstens
Björn Carstens | am 14.10.2016

(bc). Auch wenn der Spülbagger jüngst „abgesoffen“ ist (das WOCHENBLATT berichtete), schreiten die Arbeiten für die A26 erkennbar voran - sowohl beim Brückenschlag über die Este als auch im weiteren Verlauf von Buxtehude bis zur künftigen Anschlussstelle Rübke (Gemeinde Neu Wulmstorf). Vor allem das Stahlgerüst für die Überquerung der Este hat bereits imponierende Form angenommen. Die spätere Stahlverbundbrücke wird im...

1 Bild

A26 östlich der Este: Vorbelastungsdamm wird aufgeschüttet

Björn Carstens
Björn Carstens | am 05.07.2016

bc. Buxtehude. Die Arbeiten für die Autobahn A26 östlich der Este bis zur L235 in Rübke gehen in die nächste Runde. Parallel zum Brückenbau über die Este soll ab kommender Woche jeden Werktag 3.000 Kubikmeter Wasser aus der Este kurz vor Jork-Moorende über eine acht Kilometer lange Rohrleitung in einen Baggersee nach Ovelgönne gepumpt werden. Grund: Im See befindet sich zu wenig Wasser, damit der Spülbetrieb für den...

3 Bilder

Weiche für Trassenverlegung in Stade gestellt

Thorsten Penz
Thorsten Penz | am 05.07.2016

Land, Bahn und Stadt unterzeichnen Vereinbarung für neues Industriegleis / Planänderung für A26-Abschnitt tp. Stade. Seit Jahren protestieren Anwohner des Industriegleises im alten Stader Stadtteil Campe über Lärm durch Rangierverkehr, warnen vor dem Risiko von Unfällen mit den mit teils giftigen Chemikalien beladenen Waggons und fordern eine Verlegung der Strecke. Nun kehrt bald Ruhe ein. Am Montag unterzeichneten Stades...

3 Bilder

Opelfahrer (29) verunglückt auf der A26 bei Horneburg

Jörg Dammann
Jörg Dammann | am 03.07.2016

jd. Horneburg. Schwerer Unfall auf der Autobahn: Ein 29-jähriger Buxtehuder verunglückte mit seinem Opel am frühen Sonntagmorgen um 6.20 Uhr auf der A26 zwischen den Anschlussstellen Horneburg und Jork. Dabei geriet der Pkw in Brand. Doch die Rettungskräfte konnten das Feuer schnell löschen und den eingeklemmten, schwer verletzten Fahrer aus dem Wagen befreien. Der Opel-Fahrer war in Richtung Buxtehude unterwegs. Nach...

1 Bild

Landrat Roesberg: "A26 schneller als K40 fertig"

Björn Carstens
Björn Carstens | am 10.06.2016

bc. Stade. Die politische Sommerpause steht kurz bevor. Am Montag, 13. Juni, tagt der Kreistag das letzte Mal vor den Ferien. Anlass, mit dem obersten Kommunalbeamten im Landkreis, Landrat Michael Roesberg, über aktuelle Themen zu sprechen. WOCHENBLATT: Herr Roesberg, Sie bauen derzeit nebenan 110 neue Büros. Seit Herbst vergangenen Jahres mussten Sie aber auch kurzfristig 50 neue Arbeitsplätze schaffen. Können die...

1 Bild

Erörterung Buxtehuder A26-Zubringer: Die Klage wird kommen

Tom Kreib
Tom Kreib | am 27.05.2016

Gräben zwischen Kreis und Bürgern bleiben unüberbrückbar tk. Buxtehude. Die Gräben zwischen den Gegnern des Ausbaus der Rübker Straße (K40) zum Buxtehuder A26-Zubringer und dem Landkreis als Planer und Bauherren dieser Straße sind und bleiben unüberbrückbar. Das wurde am Donnerstag bei dem Erörterungstermin der Einwendungen im Rahmen des Planfeststellungsverfahrens deutlich. Ulrich Felgentreu, Sprecher der Bürgerinitiative...

1 Bild

K40 als Autobahn-Zubringer hat bestes Kosten-Nutzen-Verhältnis

Aleksandra Maria Mleczko
Aleksandra Maria Mleczko | am 13.05.2016

(am). Alle Zubringer-Varianten sind volkswirtschaftlich rentabel, das beste Kosten-Nutzen-Verhältnis bringt aber der Ausbau der Rübker Straße (K40) zum Buxtehuder A26-Zubringer, ohne jegliche Einschränkungen für den Lkw-Verkehr. Das ist das Ergebnis der Wirtschaftlichkeitsanalyse aller A26-Zubringer-Varianten. Das hat das Büro "PTV Transport Consult" im Auftrag des Landkreises Stade herausgefunden. Projektleiter Dr. Ing....

1 Bild

Dammhausen: Unterschrift unter das Maßnahmenpaket wegen des A26-Verkehrs

Tom Kreib
Tom Kreib | am 13.05.2016

Dammhausen-Erklärung unterschrieben / Klage gegen A26-Öffnung damit vom Tisch tk. Stade/Dammhausen. Die "Dammhausen-Erklärung" ist unterschrieben und damit ist die Gefahr einer Klage der Bürgerinitiative (BI) Dammhausen gegen die Öffnung der A26 vom Tisch. Die BI wird zwar Klage einreichen, doch die liegt auf Eis. BI-Vertreter, Buxtehudes Bürgermeisterin Katja-Oldenburg-Schmidt, Kreisbaurat Hans-Hermann Bode und...

1 Bild

Auto fängt auf A26 Feuer

Aleksandra Maria Mleczko
Aleksandra Maria Mleczko | am 08.05.2016

am. Stade. Auf der A26-Ausfahrt Stade Ost geriet am Freitag ein Auto aus noch ungeklärten Gründen in Brand. Der Fahrer des Peugeot hatte bemerkt, dass sein Fahrzeug nicht mehr richtig lief und hielt deswegen auf dem Abbiegestreifen an. Als Rauch aus dem Motorraum quoll, konnte er gerade noch rechtzeitig sein Fahrzeug verlassen, bevor es in Flammen aufging. Er blieb bei dem Brand unverletzt. Der alarmierten Feuerwehr...

1 Bild

A20 und A26 haben höchste Priorität: Entwurf des neuen Bundesverkehrswegeplans veröffentlicht

Jörg Dammann
Jörg Dammann | am 21.03.2016

(jd). Rund 265 Milliarden Euro sollen in den kommenden anderthalb Jahrzehnten bundesweit in Straßen, Schienen und Wasserwege investiert werden: Diese Summe steht im Entwurf des Verkehrswegeplans, den Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) in dieser Woche vorgelegt hat. Auch der Unterelbe-Raum soll von diesem großen Kuchen ein ordentliches Stück abbekommen: Sowohl die A20 als auch die A26 sind als Projekte mit...

2 Bilder

A26-Abfahrt Jork: Bürger in Dammhausen lassen Klage weiter offen

Björn Carstens
Björn Carstens | am 18.03.2016

bc. Dammhausen. Noch ist eine Klage nicht vom Tisch. Die Bürgerinitiative in Dammhausen lässt sich weiter offen, ob sie juristisch gegen die ihrer Ansicht nach unrechtmäßige Öffnung der A26-Anschlussstelle Jork vorgeht. Das ist das Fazit einer lebhaften Diskussion am Dienstagabend, zu der rund 70 kritische Bürger gekommen waren. Hauptthema der Versammlung waren die in einer Kooperationsvereinbarung zwischen Vertretern von...

Klage gegen die Freigabe der A26 rückt näher

Tom Kreib
Tom Kreib | am 19.02.2016

tk. Dammhausen. 65.000 Autos und Lkws in einer Woche sind die Menschen in Dammhausen zu viel. Seit der Komplettöffnung der A26 hat der Verkehr drastisch, nämlich um rund 36 Prozent, zugenommen. Das hat eine Verkerhszählung ergeben (das wOCHENBLATT berichtete). Folge: Die Bürgerinitiative (BI) will jetzt klagen. Was sich bislang als Möglichkeit abzeichnete, wird mit hoher Wahrscheinlichkeit Realität: der Gang vors...

4 Bilder

Verkehrskreisel "Kaisereichen" in Stade - ein majestätischer Name

Thorsten Penz
Thorsten Penz | am 13.01.2016

Straßenbezeichnung mit historischen Wurzeln im Jahr 1888 tp. Stade. Ein nüchterner Zweckbau ist der Kreisel "Kaisereichen" im Südosten der Stadt Stade. Doch woher stammt der majestätisch anmutende Name des täglich von Tausenden Autofahrern frequentierten Verkehrsrunds zwischen Harburger Straße/A26 und B73? Das WOCHENBLATT fragt bei der Chefin des Stadtarchivs, Dr. Christina Deggim, nach. Sie liefert prompt aufschlussreiches...

1 Bild

Baubeginn für die Buxtehuder A26-Brücke

Tom Kreib
Tom Kreib | am 14.10.2015

Die K39 wird verschwenkt und Spundwände gerammt tk. Buxtehude. Die Bauarbeiten für die A26-Brücke über die Este werfen ihre Schatten voraus: Im Oktober beginnen die ersten Vorbereitungsmaßnahmen. Damit genug Platz für das Baumaterial zur Verfügung steht, wird die Fahrbahn der K39 im Bereich der künftigen Brücke verschwenkt. Für die Dauer der Bauarbeiten werden Ersatzpisten asphaltiert. Die Straße wird aber während der...

2 Bilder

Kritische Fragen an die Behördenvertreter: Bürger-Dialog zum Verkehr im Alten Land

Jörg Dammann
Jörg Dammann | am 06.10.2015

jd. Jork. Bis zu einer Lösung der Verkehrsprobleme im Alten Land ist es noch ein weiter Weg - und ob dann alle Beteiligten wirklich zufrieden sein werden, ist noch eine andere Sache. Dennoch: Der Anfang ist getan und der gute Wille ist sowohl seitens der Behörden als auch bei den Bürgerinitiativen vorhanden. Diese Erkenntnis lässt sich von der ersten Forums-Veranstaltung mitnehmen, die am Montagabend im Rahmen des...

1 Bild

Jork: Über die Umgehung ins Gewerbegebiet "Ostfeld"

Björn Carstens
Björn Carstens | am 08.09.2015

bc. Jork. Die Arbeiten an der Jorker Ortsumgehung liegen bisher voll im Zeitplan. Das bestätigt Kreissprecher Christian Schmidt auf WOCHENBLATT-Anfrage. Seit Wochen arbeitet die Baufirma mit Hochdruck an der Verbindung der Trasse an die Kreisstraße 26. Im Laufe des Samstags, 12. September, wird die Sperrung der K26 (Jorkerfelde) wieder aufgehoben. Ab dann können die Unternehmen im Gewerbegebiet Ostfeld über die K26 und die...

5 Bilder

Autobahn-Unfall mit Fahrschulwagen in Stade

Thorsten Penz
Thorsten Penz | am 19.07.2015

Zwei Verletzte / Sachschaden beträgt rund 30.000 Euro / A26 war vier Stunden gesperrt tp. Stade. Bei einem Verkehrsunfall, der sich am Freitag, 17. Juli, auf der Autobahn A26 bei Stade ereignete, wurden zwei Menschen verletzt. Gegen 16.45 Uhr befuhr ein Fahrschulfahrzeug mit Anhänger die Autobahn in Richtung Stade mit einer Geschwindigkeit von ca. 80 Stundenkilometern. Ein Mercedes-Bus, der das Gespann überholen wollte,...

1 Bild

A26 wird in beide Richtungen freigegeben

Björn Carstens
Björn Carstens | am 09.07.2015

(bc). Jetzt also doch! Die als Einbahnstraßen-Autobahn verschrieene A26 zwischen Horneburg und Jork soll noch im Juli für den Verkehr beidseitig freigegeben werden. Das teilte die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau am Donnerstagnachmittag mit. Nach WOCHENBLATT-Informationen soll der Abschnitt Richtung Jork schon Ende der kommenden Woche für Pkw und Motorräder geöffnet werden. Mehr lesen Sie am Samstag in Ihrem...

A26: Die Planungen schreiten voran

Björn Carstens
Björn Carstens | am 03.07.2015

(bc). Die Hansestadt Hamburg hat sich mit den Umweltschutzverbänden auf eine gemeinsame Linie verständigt, was den Weiterbau der A26 auf Stadtgebiet bis zum Anschluss an die A7 angeht. Das verkündete Hamburgs Wirtschaftssenator Frank Horch bei einer Talkrunde in Buxtehude. Somit müssen die Planer nicht mehr mit einer Klage gegen das Planfeststellungsverfahren rechnen. Im nächsten Jahr soll es den Beschluss geben. Sowohl...

LKW verliert von Stade bis Rade Fischmüll

Tom Kreib
Tom Kreib | am 30.06.2015

tk. Stade. Ein unbekannter Lkw-Fahrer hat am Montagvormittag eine Spur von Ekel-Müll von Stade bis zur Abfahrt Rade im Kreis Harburg hinterlassen. Vermutlich unbemerkt sind Fischreste zuerst auf die Fahrbahn der B73 gefallen. Die Stinke-Spur zog sich über die A26 bis zur A1 bei Rade. Der Trucker kümmerte sich nicht um die Hinterlassenschaften auf dem Asphalt. Spätestens beim Abladen dürfte der LKW-Fahrer allerdings bemerkt...

1 Bild

Keine Abfahrt: Wird das die nächste A26-Posse?

Tom Kreib
Tom Kreib | am 05.06.2015

tk. Buxtehude. Die "Einbahnstraßen-Autobahn'" zwischen Jork und Horneburg hatte schon das Zeug zur bundesweiten Lachnummer. Das nächste A26-Kapitel mit der Überschrift "Pleiten, Pech und Pannen" könnte der Zubringer Buxtehude werden. Ende 2020 ist die A26 bis Neu Wulmstorf fertig. Ob es dann die Auf- und Abfahrt Buxtehude gibt, steht in den Sternen. Es mehren sich die Stimmen in Politik und Verwaltung, die noch hinter...

2 Bilder

Kritik an der Kita-Planung

Björn Carstens
Björn Carstens | am 26.05.2015

bc. Stade. Im Umfeld der Pestalozzi-Grundschule macht sich Unmut breit. Es gibt Kritik an der Planung der Stader Ratspolitik, die Ersatz-Kita für den maroden Johannis-Kindergarten als Anbau an der Schule zu realisieren und nicht wie ursprünglich von der Verwaltung vorgesehen auf dem freien Grundstück an der Teichstraße (das WOCHENBLATT berichtete). Was viele bisher nur hinter vorgehaltener Hand aussprachen, bringt Yvonne...

A26-Anschluss: Neu Wulmstorf wird wütend

Tom Kreib
Tom Kreib | am 17.04.2015

tk. Rübke/Buxtehude. Die Dauerbrenner-Debatte über den A26-Anschluss in Buxtehude bringt die CDU-Fraktion im Neu Wulmstorfer Rat mittlerweile auf die Palme. "Irgendwann ist Schluss", schimpft Fraktionschef Malte Kanebley. Neu Wulmstorf könne nicht den gesamten Schwerlastverkehr zwischen Hamburg und Buxtehude aufnehmen. Hintergrund ist die ungeklärte Frage, ob in Buxtehude ein neuer Zubringer gebaut wird oder die K40 dafür...