Anne Behrends

Gleichstellungsbeauftragte im Landkreis Stade mit neuer Internetpräsenz

Thorsten Penz
Thorsten Penz | am 13.03.2016

tp. Stade. Die Gleichstellungsbeauftragte des Landkreises Stade, Anne Behrends, hat ihre Internetpräsenz erneuert. Im modernen Design mit ansprechenden Fotos findet der Besucher aktuelle Themen rund um die Gleichstellung der Geschlechter. http://www.gleichstellung-landkreis-stade

1 Bild

Senioren-Wohngemeinschaften stark im Kommen

Björn Carstens
Björn Carstens | am 16.09.2014

bc. Stade. Der demografische Wandel bringt viele neue Aufgabenstellungen mit sich. Die Gleichstellungsbeauftragten Gisela Punke (Samtgemeinde Horneburg) und Anne Behrends (Landkreis Stade) haben sich mit dem Thema alternative Wohnformen im Alter auseinandergesetzt und eine Veranstaltungsreihe mit dem Titel „Träumst du auch vom gemeinsamen Wohnen im Alter?“ ins Leben gerufen. In diesem Rahmen finden Ausstellungen,...

1 Bild

Kopieren ausdrücklich erlaubt

Stephanie Bargmann
Stephanie Bargmann | am 07.02.2014

Landkreis will Firmen zu mehr Familienfreundlichkeit motivieren sb. Stade. "Was in dieser Broschüre steht, darf ausdrücklich abgeschrieben oder kopiert werden", sagt Stades Landrat Michael Roesberg. Damit verweist er auf das neue Buch "Vereinbarkeit von Beruf & Familie" von der Gleichstellungsbeauftragten des Landkreises, Anne Behrends. Auf 36 Seiten stellt sie Unternehmen aus dem Landkreis Stade vor, die...

1 Bild

Balance zwischen Familie und Beruf

Thorsten Penz
Thorsten Penz | am 06.02.2014

Broschüre des Landkreises stellt Vorzeige-Unternehmen vor tp. Stade. Wie Unternehmen in der Region ihren Beschäftigten die Balance zwischen Familie und Beruf erleichtern, zeigt an 15 praktischen Beispielen eine neue Broschüre des Landkreises Stade. Eine „Schatzkiste voller Ideen, die nachgeahmt werden sollten“ nennt die Gleichstellungsbeauftragte Anne Behrends als Autorin das Informationsheft. Landrat Michael Roesberg...

1 Bild

Love-Mobile: "Es gab keine Beschwerden"

Björn Carstens
Björn Carstens | am 19.07.2013

(bc). Die Diskussion um die Love-Mobile am Straßenrand spaltet die Menschen in der Region. Die einen halten den Verbotsvorstoß der CDU für reines Wahlkampfgeplänkel. Andere meinen, die Gleichstellungsbeauftragten überschreiten ihre Kompetenzen, indem sie sich einmischen. Wieder andere finden die Debatte überfällig: Prostitution habe auf öffentlichen Plätzen nichts zu suchen. Was macht jetzt die Polizei? Wie berichtet, hat...

1 Bild

Gleichstellungsbeauftragte wollen „Love-Mobile“ verbannen

Björn Carstens
Björn Carstens | am 05.07.2013

bc. Stade. Seit Jahren stehen die "Love-Mobile" am Straßenrand. Wohnmobile, in denen Damen des horizontalen Gewerbes ihre Dienste anbieten. Jetzt wollen die Gleichstellungsbeauftragten des ehemaligen Regierungsbezirks Lüneburg die mobilen Bordelle verbannen. Mit großer Mehrheit haben sie sich auf ihrer Konferenz im Rotenburger Rathaus für einen Antrag an den Niedersächsischen Innenminister Boris Pistorius ausgesprochen, die...