Asylunterkunft

1 Bild

Messerstecherei in Fredenbeck: Verdächtigte waren bereits auffällig

Aleksandra Maria Mleczko
Aleksandra Maria Mleczko | am 22.04.2016

am. Fredenbeck. "Das sind spezielle 'Problemfälle'", sagt Ralph Löblich, Erster Samtgemeinderat aus Fredenbeck in Bezug auf zwei Asylbewerber, die in einen heftigen Streit Anfang der Woche verwickelt waren. Wie das WOCHENBLATT berichtete, werden sie beschuldigt, einen Bewohner der Asylunterkunft in der Dinghorner Straße mit einem Messer angegriffen und lebensgefährlich verletzt zu haben. Nach dem Brand in zwei...

Zoff unter Asylbewerbern

Thomas Lipinski
Thomas Lipinski | am 31.03.2016

thl. Landkreis. Sowohl in Buchholz als auch in Jesteburg gab es Mittwoch in den dortigen Flüchtlingsunterkünften Zoff unter den Bewohnern. In Buchholz gerieten zwei Mazedonier (57, 47) in Streit, bei dem der Ältere zwei Messer zog, diese jedoch nicht einsetzen konnte, weil die Polizei rechtzeitig vor Ort war. In Jesteburg wurde ein Marokkaner (21) von zwei Bewohnern (30, 40) angegriffen. Er setzte sich ebenfalls mit einem...

1 Bild

Klecken: Ursache des Großbrandes in Flüchtlingsunterkunft geklärt

Thomas Lipinski
Thomas Lipinski | am 21.12.2015

thl. Klecken. Der Großbrand, der in der vergangenen Woche eine Flüchtlings- und Sozialunterkunft am Klecker Bahnhof zerstört hat und bei dem ein Bewohner (66) ums Leben kam (das WOCHENBLATT berichtete), ist nicht auf einen fremdenfeindlichen Anschlag zurückzuführen. Das teilt die Polizei mit. "Die Brandortermittlungen unter Hinzuziehung von Sachverständigen haben ergeben, dass die Ursache für das Feuer ein unsachgemäßes...

1 Bild

Brände in Fredenbecker Asylbewerber-Unterkünften: Zunächst Tatverdächtiger wieder auf freiem Fuß

Jörg Dammann
Jörg Dammann | am 21.11.2015

jd. Fredenbeck. Nach den Bränden in zwei Asylbewerberunterkünften in Fredenbeck dauern die Ermittlungen weiter an. Dabei hat sich laut Mitteilung der Polizei der dringende Tatverdacht gegen einen 19-jährigen Bewohner, der aus dem Sudan stammt, nicht bestätigt. Wie berichtet, war in der Nacht von Donnerstag auf Freitag zunächst in einem ehemaligen Hotel und eine Stunde später in einer Container-Unterkunft ein Feuer...

Nazi-Schmierereien an Asylunterkunft

Thomas Lipinski
Thomas Lipinski | am 11.10.2015

thl. Tostedt. Am Samstag in den frühen Morgenstunden stellte der Sicherheitsdienst in der Tostedter Asylunterkunft in der Todtglüsinger Straße zwei verdächtige Personen fest, welche sich vom Gelände der Unterkunft zur Königsberger Straße in das angrenzende Wohngebiet entfernten. Eine Fahndung verlief erfolglos. Eine Überprüfung an den Wohnungen ergab, dass die Unbekannten mehrere Türen und Rollläden mit seitenverkehrten...