Auf ein Wort

1 Bild

Auf ein Wort: „Jesteburg braucht neue Köpfe“

Sascha Mummenhoff
Sascha Mummenhoff | am 06.09.2016

UWG Jes! wirft Ratsparteien inhaltslosen Wahlkampf vor - und hat damit zumindest im Ansatz recht. Wer hätte es auch anders erwartet? Kurz vor der Wahl am 11. September bläst Hansjörg Siede, Chef der neuen Wählergemeinschaft UWG Jes!, noch einmal zum Angriff. Siede wirft seinen politischen Gegnern „einen politikarmen Wahlkampf“ vor. „Einen Wettstreit über die besten politischen Ideen und Programme für unseren Ort hat...

1 Bild

Auf ein Wort: Begleitetes Fahren für Senioren

Sascha Mummenhoff
Sascha Mummenhoff | am 26.08.2016

Das wird uns alle freuen. Die Niedersachsen hatten mal wieder die Nase vorn bei einem vorbildlichen Projekt. Als erstes Bundesland setzte man sich in Hannover bereits 2004 für das „Begleitete Fahren“ ein. Der damalige Verkehrsminister Walter Hirche (FDP) galt als großer Fürsprecher. Die Regelung ermöglicht es Jugendlichen, bereits mit 17 Jahren die Führerscheinprüfung abzulegen. Im Anschluss dürfen die jungen Erwachsenen...

1 Bild

„Udo kann Jesteburg!“ - Wirklich?

Sascha Mummenhoff
Sascha Mummenhoff | am 23.08.2016

Auf ein Wort: Warum die SPD-Broschüre ein Flopp ist. Leere Floskeln und große Versprechungen sind im Wahlkampf leider tägliches Brot. Keine Ausnahme bildet da das jüngst verteilte Heftchen der SPD. „Udo kann Jesteburg!“ steht auf dem Titel. Gemeint ist Bürgermeister Udo Heitmann, den die Genossen auch gern nach dem 11. September als Gemeindeoberhaupt sehen wollen. Doch „Wahlprogramm kann Udo nicht“ - leider. Ein paar...

1 Bild

Mit Internet auf Gästefang

Sascha Mummenhoff
Sascha Mummenhoff | am 16.08.2016

Bürger- und Tourismusverein Undeloh sorgt mit freiem WLAN für mehr Service / Bettenzahl ist gesunken. mum. Undeloh. Undeloh soll attraktiver für Touristen werden. „Das Ziel ist eine Willkommenskultur nach modernen Maßstäben“, sagt Harry Schwandt, Vorsitzender des lokalen Bürger- und Tourismusvereins. Bürger und Touristen könnten ab sofort kostenlos im Internet surfen. „Der Empfang ist möglich auf den Hauptstraßen Zur...

1 Bild

Auf ein Wort: Gegen den Einweg-Lifestyle

Björn Carstens
Björn Carstens | am 25.09.2015

Coffee-To-Go-Becher sind die Pest des 21. Jahrhunderts. Wenn ich lese, dass allein in Berlin 20.000 Pappbecher pro Stunde verbraucht werden - mit einer Gebrauchsdauer von 15 Minuten im Durchschnitt - schnellt mein Puls in die Höhe. Mal abgesehen davon, dass viele davon in der Botanik landen und nicht im Mülleimer, haben einige Leute das Prinzip „To-Go“ nicht wirklich kapiert. Wenn ich nämlich meinen Kaffee ohnehin vor oder...

Auf ein Wort: Das war daneben, Herr Börner!

Sascha Mummenhoff
Sascha Mummenhoff | am 18.11.2014

Deutlich über das Ziel hinausgeschossen ist Hans-Jürgen Börner (SPD, Foto) während der Ratssitzung am Mittwoch. Als der Rat darüber diskutierte, ob das neue Domizil des Vereins „Jugend aktiv“ künftig „Jugendhaus“ oder „Jugend aktiv“-Haus genannt werden soll, versuchte es Börner mit Polemik. „Das Heimathaus heißt ja auch nicht Neudert-Hütte“. In dem Fachwerkhaus finden die von Karin Neudert organisierten Veranstaltungen des...

Die "Schul-Wächter" haben ausgedient! Aber: Jetzt setzt ein Schulleiter ein Kopfgeld aus

Sascha Mummenhoff
Sascha Mummenhoff | am 17.03.2014

(mum). Wer hätte das gedacht? Der Kommentar „Neue Stasi-Methoden an unseren Schulen? Lehrer machen aus Kindern Wächter“ von WOCHENBLATT-Redakteur Sascha Mummenhoff hat bei einer Lehrerin für Umdenken gesorgt. Sie teilte ihren Schülern mit, dass sie künftig keine „Schul-Wächter“ mehr einsetzen will. Diese „Wächter“ hatten die Aufgabe, auffällige Mitschüler gegenüber der Klassenlehrerin zu melden - oder schärfer formuliert - zu...

Auf ein Wort: Neue Stasi-Methoden an unseren Schulen? Lehrer machen aus Kindern „Wächter“

Sascha Mummenhoff
Sascha Mummenhoff | am 28.02.2014

Hoffentlich ist das nicht der neueste Trend an unseren Schulen! Besorgte Eltern haben in der WOCHENBLATT-Redaktion angerufen und erzählt, dass in den Klassen ihrer Kinder - unter anderem in Jesteburg und Buchholz - eine neue Form der Bespitzelung stattfinden soll. So soll es einzelne Lehrer geben, die gleich mehrere Schüler zu „Schul-Wächtern“ ernennen, wenn sie selbst den Klassenraum verlassen. Diese „Wächter“ hätten dann...