Ausnüchterungszelle

Sanitäter stoppt Trunkenbold

Thomas Lipinski
Thomas Lipinski | am 15.09.2016

thl. Winsen. Mit einem Rettungswagen hat ein Sanitäter am Donnerstag gegen 2.50 Uhr einen volltrunkenen Autofahrer auf dem Gehrdener Deich gestoppt und bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten. Der Trunkenbold war zuvor mit seinem Mercedes in starken Schlangenlinien auf der Hamburger Straße unterwegs, wo es mehrfach beinahe zu Unfällen mit anderen Fahrzeugen kam. Der 63-jährige Pkw-Fahrer konnte keinen Alkotest...

Körperverletzung während des Erntedankfests

Sascha Mummenhoff
Sascha Mummenhoff | am 04.09.2016

mum. Scharmbeck. In der Nacht zu Sonntag kam es bei einer Veranstaltung in der Zeltdisco des Scharmbecker Erntedankfestes zu einer Körperverletzung. Ein 19-Jähriger schlug einem 18-Jährigen mit der Faust ins Gesicht. Darauf sprach die Polizei ein Platzverweis aus. Doch das schmeckte dem Täter gar nicht. Er leistete Widerstand und verletzte einen Polizeibeamten. Der alkoholisierte 19-Jährige verbrachte daraufhin die Nacht in...

Randalierer in Hittfelder Disco

Thomas Lipinski
Thomas Lipinski | am 19.06.2016

thl. Hittfeld. Am Samstag morgen gegen 3 Uhr, bepöbelte und beleidigte ein 38-jähriger, stark alkoholisierter Hamburger mehrere weibliche Gäste einer Discothek in Hittfeld. Er wurde daraufhin von zwei Mitarbeitern des Sicherheitsdienstes aus der Disco verwiesen. Kurze Zeit später kehrte er jedoch zurück und begehrte erneut Einlass. Als ihm dieser verweigert wurde, trat er eine Glasscheibe der Eingangstür ein und bepöbelte die...

Randale in Asylbewerberunterkunft

Mitja Schrader
Mitja Schrader | am 13.03.2016

mi. Seevetal. Ein 48-jähriger Bewohner einer Asylbewerberunterkunft in Meckelfeld (Zürnweg) hat in der Nacht zum Sonntag so stark in der Einrichtung randaliert, dass die Polizei einschreiten musste. Betrunken hatte er Teile der Einrichtung demoliert und sich eine Platzwunde am Kopf zugezogen. Nach dem sich der Randalierer auch nicht beruhigte, als seine Verletzung durch den Rettungsdienst behandelt worden war, nahmen die...

Nacht endet in der Zelle

Thomas Lipinski
Thomas Lipinski | am 28.12.2015

thl. Moisburg. In der Nacht zu Montag gegen 1 Uhr nahm die Polizei in einem Wohnhaus einen 47-Jährigen vorläufig fest, der mit Familienangehörigen in Streit geraten war. Als die Beamten den Sachverhalt klären wollten, wurde der Betrunkene aggressiv und "warf mit vulgären Ausdrücken um sich". Dafür musste er den Rest der Nacht in der Ausnüchterungszelle verbringen.

Randalierer im Bus unterwegs

Thomas Lipinski
Thomas Lipinski | am 12.08.2015

thl. Buchholz. Trotz Verbots war ein stark alkoholisierter, amtsbekannter Mann (62) am Dienstag in einem Omnibus in der Lindenstraße unterwegs und randalierte darin. Die alarmierte Polizisten wurden von dem Mann bepöbelt. Zudem weigerte er sich, ihren Anweisungen Folge zu leisten. Das Ergebnis: Handschellen klickten, ab in die Ausnüchterungszelle.

Barbesuch endet in der Zelle

Thomas Lipinski
Thomas Lipinski | am 08.06.2015

thl. Buchholz. Am Sonntag, gegen 4.25 Uhr, gerieten zwei Brüder (20, 22) in einer Bar an der Bremer Straße in einen handfesten Streit. Als die alarmierten Beamten eintrafen und die Situation klären wollten, war der Jüngere derart in Rage, dass er nicht aufhören wollte, auf seinen Bruder einzuschlagen. Die Polizisten nahmen den Mann in Gewahrsam. Hierbei leistete er Widerstand, indem er nach den Beamten trat, sie beleidigte...

Ausnüchterungszelle statt Schlagermove

Katja Bendig
Katja Bendig | am 29.06.2014

kb. Buchholz. Bereits am Freitagabend reiste ein 24-Jähriger aus Nürnberg mit einem Sonderzug zum Schlagermove nach Hamburg an. Dabei sprach er dermaßen dem Alkohol zu, dass er schließlich andere Fahrgäste belästigte und in das Abteil urinierte. Als das Sicherheitspersonal einschreiten wollte, griff er diese mit Bissen und Kopfnüssen an. Daraufhin riefen die Zugbegleiter die Polizei zur Hilfe. Da sich der Sonderzug zu diesem...

Betrunken auf's Dach geklettert

Thomas Lipinski
Thomas Lipinski | am 26.09.2013

thl. Buchholz. Alkohol vernebelt die Sinne! Diese Erfahrung machte jetzt eine 56-jährige Frau in Buchholz, die morgens um 6 Uhr sturzbetrunken auf dem Vordach eines Rohbaus im Heidekamp herum kraxelte. Die Feuerwehr holte die Frau wieder auf sicheren Boden. Die Polizei steckte die 56-Jährige für den Rest des Tages in die Ausnüchterungszelle.