Bürgerinitiative

3 Bilder

Derustit: Auch Marxen wird es nicht!

Sascha Mummenhoff
Sascha Mummenhoff | am 18.11.2016

Der Landkreis Harburg und die Deutsche Derustit GmbH - irgendwie wird daraus keine Liebesbeziehung. Am vergangenen Freitag wurde bekannt, dass das Unternehmen seine erst im Frühjahr erworbene Fläche im Marxener Gewerbegebiet „Schünbusch Feld“ (Samtgemeinde Hanstedt) bereits wieder verkauft hat. Derustit wird nicht nach Marxen kommen. Zuvor hatte das Unternehmen versucht, seine beiden Hamburger Standorte in Stelle...

2 Bilder

Protest gegen Gasunie-Ansiedlung

Sascha Mummenhoff
Sascha Mummenhoff | am 11.10.2016

Bürgerinitiative „Gas-so-nie“ möchte Gasverdichtungsanlage verhindern. mum. Brackel/Seevetal. 187,5 Millionen Euro - so viel ist das Unternehmen Gasunie Deutschland bereit, für eine Gasverdichtungsanlage nahe der Autobahn 7 - unweit der Abfahrt Thieshope - bei Brackel zu investieren (das WOCHENBLATT berichtete exklusiv). Das schmeckt offensichtlich nicht allen. In Anlehnung an den Namen des Vorhabenträgers hat sich jetzt...

1 Bild

Mehrheit für mehr Transparenz?

Björn Carstens
Björn Carstens | am 26.08.2016

(bc). In Sachen lokalpolitischer Transparenz könnte es auf Landkreisebene eine Zeitenwende geben. Bisher lehnte es Landrat Michael Roesberg kategorisch ab, wichtige Sitzungsvorlagen im Vorwege von politischen Ausschüssen zu veröffentlichen. Sitzungsvorlagen der Verwaltung sollten nicht in der Öffentlichkeit diskutiert werden, bevor die gewählten Kommunalpolitiker dies getan haben. Roesberg verweist auf einen entsprechenden...

1 Bild

L140-Sanierung: Bürgerinitiative in Jork ist enttäuscht

Björn Carstens
Björn Carstens | am 03.06.2016

bc. Jork. Die Entscheidung ist gefallen! Die viel befahrene Ortsdurchfahrt in Jork (L140) wird nicht voll ausgebaut. Das heißt: keine Verschwenkung der Fahrbahn in Osterjork sowie kein Geh- und Radweg auf beiden Seiten. Stattdessen votierte der Gemeinderat am Mittwoch mit den Stimmen von CDU, SPD, Grünen und FDP und gegen den Willen des Bürgervereins (BVJ) und der Verwaltung für eine günstigere Sanierungslösung. Die marode...

1 Bild

"Kein Baugebiet im Biotop" Waldsiedlung sorgt für Zoff in Neu Wulmstorf

Mitja Schrader
Mitja Schrader | am 31.05.2016

mi. Neu Wulmstorf. Insgesamt 52 Einfamilienhäuser auf Grundstücken zwischen 1.000 und 3.000 Quadratmeter, eine kleine Anliegerstraße, dazwischen Fuß- und Radwege. Was sich für Großstädter nach einem grünen überschaubaren Wohngebiet anhört, sorgt derzeit für reichlich Zündstoff bei den Anwohnern der Heidesiedlung in Neu Wulmstorf. Denn die sogenannte „Waldsiedlung“ soll in einem intakten Biotop, das direkt hinter ihrem...

2 Bilder

Nachfolger für die Blutbuche: Grüne und Apenser Bürgerinitiative suchen einen öffentlichen Platz für ihre Baumspende

Nicola Dultz-Klüver
Nicola Dultz-Klüver | am 24.05.2016

wd. Apensen. Ein neuer Baum muss her - darüber waren sich die Grünen aus der Ortsgruppe Apensen und einige Anwohner aus Apensen einig. Nachdem eine extra gegründete Initiative die Fällung der mehr als 100-jährigen Blutbuche an der Zevener Straße im Februar nicht verhindern konnte, wollen die Grünen und weitere engagierte Bürger jetzt für einen Baumersatz sorgen. Mit der Aktion "Apensen – Wir schenken Dir einen Baum" wollen...

Ölförderpläne in naher Umgebung

Alexandra Bisping
Alexandra Bisping | am 19.04.2016

ab. Seevetal. Zu einer Info-Veranstaltung über die Ölförderpläne in Meckelfeld und Stelle lädt die Bürgerinitiative (BI) "Kein Fracking in der Heide" am Mittwoch, 20. April, um 19.30 Uhr im Fleester Hoff (Dorfgemeinschaftshaus), Winsener Landstraße 52, nach Seevetal-Fleestedt. Insbesondere Menschen in den Gebieten Meckelfeld-Ost, Maschen, Fünfhausen Over und Stelle-Nord möchte sie dazu aufrufen, sich gemeinsam mit der BI für...

2 Bilder

Bürgerinitiative demonstrierte gegen Pläne der Stadt Stade zur Unterbringung von Flüchtlingen

Jörg Dammann
Jörg Dammann | am 23.02.2016

jd. Stade. Ihrem Unmut über die geplante Unterbringung von 200 Flüchtlingen im Stader Stadtteil Ottenbeck machten am Samstagmittag rund 70 Bewohner des Stadtteils, in dem viele Spätaussiedler leben, lautstark Luft: Die Menschen zogen mit Trillerpfeifen, Trommeln und Tröten durch die Stader Innenstadt zum Alten Rathaus. Sie folgten einem Aufruf der neuen Bürgerinitiative "Zukunft Ottenbeck". Die Kundgebung rief auch eine...

8 Bilder

Demo in Stade: Ottenbecker protestieren gegen zu viele Flüchtlinge in ihrem Stadtteil

Jörg Dammann
Jörg Dammann | am 20.02.2016

jd. Stade. Ihrem Unmut über die geplante Unterbringung von 200 Flüchtlingen im Stader Stadtteil Ottenbeck machten am Samstagmittag rund 70 Bewohner des Stadtteils lautstark Luft: Die Menschen zogen mit Trillerpfeifen, Trommeln und Tröten durch die Stader Innenstadt zum Alten Rathaus. Sie folgten einem Aufruf der vor zwei Wochen gegründeten Bürgerinitiative "Zukunft Ottenbeck". Diese kritisiert vor allem, dass die Stadt über...

1 Bild

Ottenbeck: Besorgte Stimmung im jüngsten Stader Stadtteil

Björn Carstens
Björn Carstens | am 16.02.2016

bc. Stade. In Stades jüngstem Stadtteil Ottenbeck tun sich Kontroversen auf. Ähnlich wie im nahen Hamburg gehen jetzt auch in Stade Menschen gegen geballte Ansiedlungen von Flüchtlingen vor. In Ottenbeck hat sich daher eine neue Bürgerinitiative (BI) namens „Zukunft Ottenbeck“ gegründet. Deren Sprecher finden klare Worte. In einer ersten Pressemitteilung heißt es z.B.: „Die Bürgerinitiative fordert Transparenz und eine...

1 Bild

Fredenbecker Samtgemeinderat berücksichtigt den Bürgerwillen

Aleksandra Maria Mleczko
Aleksandra Maria Mleczko | am 15.12.2015

am. Fredenbeck. Die Asper Bürger dürfen ihre Kleinkläranlagen behalten. Das ist das Ergebnis der jüngsten Samtgemeinderatssitzung in Fredenbeck. Laut einer zuvor von der Samtgemeinde durchgeführten Umfrage sprachen sich 77 Prozent der Bewohner gegen den Ausbau der Kanalisation aus. Wilhelm Siems und Matthias Lietzau von der Bürgerinitiative (BI) gegen die Kanalisation erinnerten den Rat an das Versprechen, dieses Ergebnis zu...

"X-durch-Y": Das letzte Treffen!

Sascha Mummenhoff
Sascha Mummenhoff | am 26.11.2015

Brackel: Festhalle | mum. Brackel. Die Bürgerinitiative "X-durch-Y" lädt für kommenden Dienstag, 1. Dezember, um 20 Uhr zur vorerst letzten Mitgliederversammlung in die Brackeler Festhalle (Im Haßel) ein. Das Organisationsteam möchte noch einmal ein Fazit der gemeinsamen Arbeit ziehen. Ebenfalls zu Gast sind Bürgermeister Henning Schamlott (Brackel) sowie Samtgemeinde-Bürgermeister Olaf Muus. Anfang November hatte sich die große Mehrheit der...

2 Bilder

Neu Wulmstorferin wehrt sich gegen Bauvorhaben

Alexandra Bisping
Alexandra Bisping | am 24.11.2015

Carmen Friedrich gründet Bürgerinitiative gegen Waldsiedlung ab. Neu Wulmstorf. Als Carmen Friedrich (58) erfährt, dass die Planungen für die Waldsiedlung nach jahrelangem Stillstand vom Bauausschuss in Neu Wulmstorf nun ernsthaft angeschoben werden sollen, steht für sie sofort fest: „Dagegen musst du etwas tun!“ Mit einer Bürgerinitiative will die Neu Wulmstorferin gegen das Vorhaben der Gemeinde vorgehen: Sie befürchtet,...

1 Bild

"Nicht einlullen lassen" / Bürgerinitiative Verkehrsflut Altes Land weiter aktiv gegen Transitverkehr

Aleksandra Maria Mleczko
Aleksandra Maria Mleczko | am 03.11.2015

am. Mittelnkirchen. Nachdem die Bürgerinitiative (BI) Verkehrsflut Altes Land in den vergangenen zweieinhalb Jahren immer wieder mit Aktionen auf die belastende Verkehrssituation in den verschiedenen Gemeinden aufmerksam gemacht hatte (das WOCHENBLATT berichtete), war es lange Zeit eher ruhig um die Protestbürger gewesen. Am vergangenen Montag parkte wieder ein Landwirt mit seinem Trecker mit Transparenten auf der L140 in...

1 Bild

Den Landschaftsschutz gestärkt

Mitja Schrader
Mitja Schrader | am 20.10.2015

mi. Rosengarten. Eine Lanze für den Landschaftsschutz wurde jetzt - zumindest vorerst - im Planungsausschuss der Gemeinde Rosengarten gebrochen. Mit der Entscheidung, in Vahrendorf im Museumsweg die Verschiebung der Baugrenze nicht einfach abzunicken, haben die Politiker den Status des angrenzenden Landschaftsschutzgebietes betont. Ein Signal wohl auch an Investor Steffen Lücking, der auf dem Areal eine Flüchtlingsunterkunft...

2 Bilder

Anwohner in Groß Sterneberg bleiben verschont

Thorsten Penz
Thorsten Penz | am 07.10.2015

Sandtransport: AOS plant siedlungsferne Alternativstrecke zwischen Rotschlammdeponie und Tagebaugrube tp. Hammah. Die Anwohner der Kreisstraße 80 (K80) zwischen Hammah und Groß Sterneberg können aufatmen. Nach aktuellen Plänen, die kürzlich bei einer Info-Veranstaltung im Rathaus in Hammah ausgerollt wurden, ist der von ihnen befürchtete Schwerlastverkehr durch Sand-Lastwagen des Industrieunternehmens Aluminium Oxid Stade...

2 Bilder

Schweinemaststall Borstel: Die Tiere dürfen sofort zurück

Thomas Lipinski
Thomas Lipinski | am 22.09.2015

Oberverwaltungsgericht kippt Entscheidung des Verwaltungsgerichtes thl. Borstel. Das ist ganz bittere Pille für die Stadt Winsen und die Borsteler Bürger: Das Oberverwaltungsgericht (OVG) hat in Sachen Schweinemaststall den Beschluss des Verwaltungsgerichtes kassiert und der Beschwerde gegen die von der Stadt angeordnete "sofortige Vollziehung" zur Räumung des Stalls stattgegeben. Geklagt hatten Stallbesitzer Siegfried...

Treffen der Bürgerinitiative Energieprotest

Thorsten Penz
Thorsten Penz | am 07.09.2015

tp. Stade. Die Mitglieder der Stader Bürgerinitiative Energieprotest und Gäste treffen sich am Mittwoch, 9. September, um 19 Uhr im Tennisgarten-Restaurant in Wiepenkathen. Thema ist die von der Stadt Buxtehude zurückgenommene Klage gegen einen Energieprotest-Aktivisten. • www.bi.energieprotest.de.

Jork: Bürger ärgern sich über "Schnell-Busse"

Björn Carstens
Björn Carstens | am 24.07.2015

bc. Jork. Die Anwohner der L140 in Osterjork und Königreich fühlen sich durch zu schnell fahrende Linienbusse belästigt. Das Thema kochte am Dienstag bei einer Versammlung der „Bürgerinitiative Obstmarschenweg“ hoch. Teilweise sollen die Busse mit Geschwindigkeiten bis zu 70 km/h vorbeidonnern, schreibt Anwohner Gerd Lefers: „Die Häuser leiden unter den Erschütterungen.“ Zum Hintergrund: Aufgrund des schlechten Zustands...

Bürgerinitiative gegen Y-Trasse wird gegründet

Oliver Sander
Oliver Sander | am 17.07.2015

os. Buchholz. Auf Betreiben der Buchholzer Grünen und des ehemaligen Bürgermeister-Kandidaten Uwe Schulze sowie mit Unterstützung der Buchholzer Liste soll nun auch in der Stadt Buchholz eine Bürgerinitiative gegen die Y-Trasse gebildet werden. Die Gründungsveranstaltung findet am Montag, 20. Juli, ab 19 Uhr in der Rathauskantine (Rathausplatz 1) statt. Die Buchholzer Interessen würden im Dialogforum Schiene Nord bislang...

1 Bild

Bürgerinitiative "X-durch-Y" ruft zu Foto-Aktion auf

Sascha Mummenhoff
Sascha Mummenhoff | am 15.07.2015

(mum). Die Bürgerinitiative "X-durch-Y" bittet alle Mitglieder und Interessenten um Unterstützung. "Wir brauchen Euch alle - nur noch einmal und nur für eine Stunde", so Sprecherin Ines Westphalen. Am Samstag, 18. Juli, um 15.30 Uhr soll auf dem oberen Sportplatz im Haßel in Brackel das Logo der Bürgerinitiative, durch möglichst viele Teilnehmer, nachgestellt werden. "Geplant ist ein tolles Foto", so die Organisatoren....

1 Bild

Lautstarker Protest gegen Y-Trasse

Oliver Sander
Oliver Sander | am 14.06.2015

os. Ramelsloh. Ein Meer in Weiß: Mehr als 2.000 Teilnehmer haben am Samstag gegen den Bau der Y-Trasse der Deutschen Bahn demonstriert. Zu der zentralen Kundgebung in Ramelsloh hatten acht Bürgerinitiativen eingeladen. Auf der gesperrten Kreisstraße zwischen Ramelsloh und Marxen ließen sich die Menschen auch von einem Sturzregen nicht von einem "White Dinner" abbringen. Mehr zu den Protesten in unserer Printausgabe am...

„Sandtransporte durch die Wohnzimmer“

Thorsten Penz
Thorsten Penz | am 28.04.2015

Nach einstimmigem Ratsvotum: Bürgerinitiative plant Protestaktion tp. Hammah. In seiner Stellungnahme zum geplanten Sandabbau der Firma Aluminium Oxid Stade (AOS), die der Rat der Gemeinde Hammah auf seiner jüngsten Sitzung einstimmig verabschiedete, folgte die Politik erwartungsgemäß in weiten Teilen den Forderungen der Bürgerinitiative (BI) gegen den Tagebau. Doch den Gegnern ist dies nicht genug. Sie planen eine...

"Ein Dorf zeigt Flagge!" - Bürgerinitiative "X-durch-Y" lädt zur Auftaktveranstaltung gegen Gütertrassen ein

Sascha Mummenhoff
Sascha Mummenhoff | am 09.04.2015

mum. Brackel. Laut soll es losgehen! Die Auftaktveranstaltung der Bürgerinitiative "XdurchY" zum Protest gegen neue Güterverkehrstrecken soll ein eindeutiges Zeichen gegen den Neubau von Gütertrassen durch den Landkreis Harburg setzen. Am Samstag, 18. April, wird sich Brackel formieren und in einen Ort des Protestes verwandeln. "Die Veranstaltung beginnt mit einer großen Überraschung um 14 Uhr im Gewerbegebiet", sagt...

3 Bilder

Keine Chance auf leisen Abbau

Thorsten Penz
Thorsten Penz | am 17.03.2015

Rückschlag bei Verhandlungen: Sandtransport durch Hammah und Groß Sterneberg tp. Hammah. Miese Stimmung bei der Bürgerinitiative (BI) gegen den mit lautem Schwerlastverkehr verbundenen industriellen Sandabbau des Unternehmens Aluminium Oxid Stade (AOS) in Hammah: Bei den zähen Verhandlungen um eine für die Anwohner möglichst schonende Verkehrsführung zeichnet sich die ungünstigste Lösung ab: Lastwagen und Trecker sollen 15...