Behindertenparkplatz

1 Bild

Die Vernunft hat gesiegt: Birgit Justus darf endlich Behindertenparkplätze nutzen

Katja Bendig
Katja Bendig | am 05.12.2013

kb. Fleestedt. Der Kampf hat sich gelohnt: Birgit Justus (44) aus Fleestedt, die seit Jahren schwer an Multipler Sklerose (MS) erkrankt ist, wurde endlich die Erlaubnis erteilt, Behindertenparkplätze zu nutzen. Über ein Jahr lang hat die Mutter zweier Kinder um die Anerkennung von 80 Prozent Schwerbehinderung und den Eintrag "aG" (außergewöhnliche Gebehinderung) in ihrem Schwerbehindertenausweis gekämpft (das WOCHENBLATT...

1 Bild

"Ich verstehe das alles nicht"

Katja Bendig
Katja Bendig | am 19.10.2013

Birgit Justus kämpft noch immer um das Recht, auf einem Behindertenparkplatz parken zu dürfen kb. Meckelfeld. "Warum darf ich nicht auf auf Behindertenparkplätzen parken?", das fragt sich die schwer an Multipler Sklerose (MS) erkrankte Birgit Justus (44) aus Fleestedt nicht erst seit gestern. Schon seit September vergangenen Jahres kämpft Birgit Justus um die Anerkennung von 80 Prozent Schwerbehinderung und den Eintrag "aG"...

1 Bild

Polizei parkt auf Behindertenparkplatz

Thomas Lipinski
Thomas Lipinski | am 13.09.2013

thl. Winsen. Eine nicht ganz so gute Parkplatzwahl hat jetzt der Fahrer eines Streifenwagens in der Winsener Innenstadt getroffen. Er parkte nämlich vor dem Rathaus auf einem Behindertenparkplatz. Wäre der Beamte im Einsatz gewesen, wäre das Parken sogar rechtmäßig. Mehrere Zeugen berichten aber übereinstimmend, dass der Ordnungshüter in der Stadt eine Besorgung gemacht hat. Dadurch wird die Vorbildfunktion der Polizei ganz...

1 Bild

"Den Strafzettel kriegt das Amt"

Katja Bendig
Katja Bendig | am 13.07.2013

Birgit Justus ist auf den Rollstuhl angewiesen, darf aber nicht auf dem Behindertenparkplatz parken kb. Fleestedt. "Wie krank muss ich noch werden, damit ich auf einem Behindertenparkplatz parken darf?" Das fragt sich Birgit Justus aus Fleestedt. Die 44-Jährige ist seit über 15 Jahren an Multipler Sklerose (MS) erkrankt. Die MS verläuft bei ihr schleichend, inzwischen kann sich die Mutter von zwei Kindern außerhalb des...

2 Bilder

"Lasst Euch nicht platt machen!"

Thorsten Penz
Thorsten Penz | am 28.02.2013

Nach kritischer WOCHENBLATT-Berichterstattung: Gründung einer Bürgerbewegung (tp). Schwere körperliche Leiden, eingeschränkte Beweglichkeit und der Besitz eines Schwerbehindertenausweises berechtigen noch lange nicht zur Benutzung eines Behindertenparkplatzes. Gegen diese aus ihrer Sicht ungerechte Regelung haben sich in WOCHENBLATT-Berichten mehrere Menschen mit Handicap beschwert. Sie fühlen sich als Opfer von...

3 Bilder

Behinderter kippt Unsinns-Regelung

Thorsten Penz
Thorsten Penz | am 22.01.2013

Kein Behindertenparkausweis trotz Schwerbehinderung - Rentner wehrt sich vor Gericht tp. Winsen/Stade. Behindertenparkplätze sind wegen strenger Gesetze für die allermeisten Menschen mit Handicap tabu. Folge: Die Spezial-Pkw-Stellplätze stehen reihenweise leer. Rentner Josef Lorenz (77) aus Winsen hat sich gegen die aus seiner Sicht unsinnige Regelung vor Gericht geklagt - und gewonnen. Erst kürzlich berichtete das...

1 Bild

100 Prozent schwerbehindert reicht nicht

Thorsten Penz
Thorsten Penz | am 11.01.2013

Armprothese und zwei kaputte Knie: Behindertenparkplatz trotzdem tabu tp. Stade. Bei einem Arbeitsunfall verlor Wolfgang S.* (57) aus Stade seinen rechten Unterarm, aufgrund einer Rheuma-Erkrankung trägt er zwei Knieprothesen, und in seinem Behindertenausweis steht "100 Prozent schwerbehindert". Einen Behindertenparkplatz darf er dennoch nicht benutzen. S. fühlt sich als Opfer von Bürokratiewahnsinn. Wie das WOCHENBLATT...