Beschwerden

2 Bilder

20 "Raser" in zwei Stunden

Thomas Lipinski
Thomas Lipinski | am 23.03.2016

thl. Winsen. Mehrmals hatten Politiker in jüngster Zeit in den Gremien der Stadt daraufhin gewiesen, dass sich Bürger über mutmaßliche Raser in der Marktstraße beschweren. Jetzt ging die Polizei den Hinweise auf den Grund. Am Mittwoch vergangener Woche hatten sich Einsatzleiter Julian Forker, Bachelor-Student Yannik Alex und die beiden Kommissarinnen Mandy Kühne und Mareike Jannscheski-Reimer mit einer Laserpistole in der...

Karten für den Meckerkasten im Stader Rathaus

Thorsten Penz
Thorsten Penz | am 08.03.2016

tp. Stade. Karten für den städtischen Meckerkasten liegen jetzt im Stader Rathaus aus. Bürger können darauf Anregungen an die Verwaltung notieren und in einen der Briefkästen werfen. Beschwerden sind auch im Internet unter www.stadt-stade.info (Bürgertipps) möglich. https://www.stadt-stade.info/buergertipp/buergertipp_eingabe.html

1 Bild

Eine lange Liste an Beschwerden

Thomas Lipinski
Thomas Lipinski | am 26.05.2015

thl. Winsen. Ein viel zu "dünnes" Programm, versprochene, aber nicht umgesetzte Programmpunkte, viel weniger Buden als in den Vorjahren, ein starker Besucherrückgang und Schausteller, die ihre Geschäfte vorzeitig dicht gemacht haben, mangelhafte Werbung und vieles mehr. Die Liste der Beschwerden über das Winsener Stadtfest ist lang. Hinzu kommt, dass gleich zwei Leute Organisator Wolfgang Sabrowsky als "unseriösen...

1 Bild

Premiere wäre fast geplatzt - Konzertverein sagt: "Unhaltbare Zustände in der Stadthalle."

Thomas Lipinski
Thomas Lipinski | am 06.01.2015

thl. Winsen. "Es war das reinste Chaos, das wir direkt vor der Premiere unseres Sternenstaub-Musicals in der Stadthalle erlebt haben. Ich hoffe, dass uns eine Wiederholung bei der nächsten Aufführung am Samstag, 17. Januar, erspart bleibt", sagt Petra Golly vom Verein "Konzerte in Winsen". Schon im Vorwege habe sie Befürchtungen gehabt, dass es zu Problemen kommen könne, so Golly. "Wir hatten insgesamt drei verschiedene...

Nicht einen Raser erwischt

Thomas Lipinski
Thomas Lipinski | am 01.10.2014

thl. Buchholz. Wer hätte das gedacht? Kürzlich berichtete das WOCHENBLATT, dass sich Anwohner über Raser in der 30er-Zone im Dibberser Mühlenweg beschweren. Diesen Bericht nahm die Polizei zum Anlass, sich jetzt dort einen Vormittag lang mit der Radarkamera auf die Lauer zu legen. Das erstaunliche Ergebnis: Nicht ein einziger Autofahrer fuhr zu schnell. Trotzdem wollen die Beamten in dem Bereich zeitnah weitere Messungen...

1 Bild

Nur einmal pro Woche Post?

Mitja Schrader
Mitja Schrader | am 18.04.2014

Immer wieder Beschwerden über unregelmäßige Brieflieferung und mangelhaften Kundenservice Die Post - Transportmonopolist, Mega-Konzern, modernes Dienstleistungsunternehmen! Doch in der Region sorgt der „gelbe Riese“ für Unmut bei seinen Kunden. Wiederholt wurden ganze Straßenzüge über Monate unregelmäßig beliefert (das WOCHENBLATT berichtete mehrfach). Derzeit betroffen sind der Rosengarten-Ort Eckel und die Kreishauptstadt...

1 Bild

Zusatzschild statt Hindernisse

Thomas Lipinski
Thomas Lipinski | am 14.03.2014

thl. Winsen. "Die wenigen deutlichen Geschwindigkeitsübertretungen fallen meist in den Zeitraum von 22 bis 6 Uhr und bedeuten somit wohl keine Gefahr für spielende Kleinkinder." Mit dieser Begründung wischt die Stadt Winsen eine Beschwerde der Bewohner des Fritz-Rönneburg-Ring - ein verkehrsberuhigter Bereich, in dem lediglich Schrittgeschwindigkeit gefahren werden darf - vom Tisch, die von den vielen Rasern in ihrem...

Bürger genervt: Raser im Wohngebiet

Thomas Lipinski
Thomas Lipinski | am 17.09.2013

thl. Stelle. "Unsere Wohnstraße ist mittlerweile zu einer Durchgangsstraße mutiert", klagen mehrere Anwohner aus dem Bereich Hoher Weg/Heimstraße in Stelle. "Immer mehr Autofahrer kürzen hierdurch den Weg zum Sportplatz ab. Und dabei wird sehr oft regelrecht gerast." Dadurch entstehe in der Tempo 30-Zone nicht nur jede Menge Lärm, sondern auch eine erhebliche Gefahr für Kinder, Tiere und ältere Menschen. "Wir waren schon bei...

1 Bild

Die Beschwerden über die Post reißen nicht ab

Mitja Schrader
Mitja Schrader | am 28.03.2013

Immer wieder klagenBürger über unregelmäßige Briefzustellung mi. Landkreis. Anfang des Jahres berichtete das WOCHENBLATT über unregelmäßige Zustellungen durch die Deutsche Post. Diese Pannenserie reißt offenbar nicht ab. Beschwerden kommen u. a. aus Buchholz, Hittfeld und Emmelndorf. "Wir haben in Hittfeld fünf Tage lang keine Post erhalten", berichtet eine verärgerte Bürgerin dem WOCHENBLATT. Liegen geblieben sei auch ein...