Betrug

1 Bild

Immer neue Betrugsmaschen

Oliver Sander
Oliver Sander | am 28.10.2016

Seniorin sollte 900 Euro für Gewinn zahlen (os). Mehr als fünfeinhalb Millionen Zuschauer sahen am Mittwochabend die Fernseh-Sondersendung von „Aktenzeichen XY“ zum Thema „Betrug“. Dort wurde geschildert, mit welchen miesen Maschen Bürger um ihr Erspartes gebracht werden. Ins Visier von Betrügern geriet jüngst auch eine Rentnerin (80) aus Buchholz. Unbekannte erzählten ihr am Telefon, dass sie in einem Gewinnspiel 49.500...

"Amtspersonen" erbeuten 16.000 Euro

Thomas Lipinski
Thomas Lipinski | am 23.10.2016

thl. Rosengarten. In den vergangenen zwei Wochen ist eine 75-jährige Leverserin Opfer einer unbekannten Tätergruppe geworden, bei denen sich verschiedene Personen am Telefon als Richterin, Polizeibeamte und weitere Amtspersonen ausgaben. Dem Opfer wurde mitgeteilt, dass "etwas" aus den Jahren 2008/2009 vorliegen würde. Damit keine Anzeige erstattet wird, wurde sie in verschiedenen Telefonaten dazu aufgefordert, Geldbeträge...

Betrug durch irische Wanderarbeiter in Stelle

Thomas Lipinski
Thomas Lipinski | am 19.06.2016

thl. Stelle. Ein 88 Jahre alter Mann aus Stelle beauftrage eine Gruppe irischer Wanderarbeiter mit der Reparatur des Daches seines Wohnhauses. Am Freitag gegen 15 Uhr stellte er fest, dass die Arbeiten so unsachgemäß ausgeführt wurden, sodass zusätzlicher Sachschaden entstand. Für die mangelhaft ausgeführten Arbeiten bezahlte der Geschädigte letztlich 5.900 Euro, der zusätzlich entstandene Sachschaden dürfte weit höher liegen.

1 Bild

Betrugsvorwurf: Anklage gegen Rigo Gooßen und drei weitere Beschuldigte

Tom Kreib
Tom Kreib | am 29.04.2016

tk. Stade. Die Staatsanwaltschaft Stade hat Anklage vor der Großen Strafkammer des Landgerichts Stade gegen vier Männer wegen Betrugs erhoben. Einer der Beschuldigten ist der bekannte Unternehmer, Sportvereinschef und Steuerberater Rigo Gooßen (56) aus Drochtersen. Mit ihm sollen der Geschäftsführer (41) der Grundstücksgesellschaft "Elbstrand Ressort", ein Mitarbeiter (29) aus Gooßens Steuerberaterkanzlei und Kicker bei...

Seevetaler Betrüger muss in Haft

Thomas Lipinski
Thomas Lipinski | am 22.04.2016

thl. Lüneburg/Seevetal. Drei Jahre und neun Monate Haft wegen Betruges in 28 Fällen - so lautet das Urteil des Lüneburger Landgerichtes gegen einen Reiseverkehrskaufmann aus Seevetal. Der 58-Jährige hatte nach Ansicht des Gerichtes über das Internet lukratrive Reisen günstig angeboten, die Zahlungen der Kunden aber nicht weitergeleitet. Dabei sei ein hoher finanzieller Schaden entstanden, hieß es. Zudem habe der Mann mehrere...

Polizei im Landkreis Stade warnt vor "falschen" Polizisten

WOCHENBLATT Praktikant
WOCHENBLATT Praktikant | am 02.03.2016

bm. In den vergangenen Wochen häufen sich im Landkreis Stade Fälle an, bei denen Unbekannte versuchten, überwiegend ältere Mitbürger am Telefon nach ihren finanziellen Verhältnissen auszuhorchen. Die Anrufer gaben sich dabei oft als Kriminalbeamte aus. Sie fragten nach Sparguthaben und Geldbeständen zu Hause. Das könnten Vorbereitungen für den sogenannten "Enkeltrick" oder andere Betrügereien sein, warnt Polizeisprecher...

1 Bild

Nepp in Buchholz - Betrüger geben sich als Tierheim-Förderer aus

Sascha Mummenhoff
Sascha Mummenhoff | am 01.02.2016

(mum). Rolf Schekerka ist auf Zinne. Der Vorsitzende des Tierschutzvereins in Buchholz bekam in dieser Woche mit, dass Betrüger versuchen, im Namen des Tierheims Kasse zu machen. Laut Schekerka steckt die Firma „Print Media Service Ltd.“ mit Sitz in Pizen (Tschechien) hinter dem Nepp. Sie versucht, Anzeigen für ein neues Tierheim-Magazin zu verkaufen. Einige Förderer hätten bereits vorgefertigte Unterlagen der Firma...

2 Bilder

Was steckt hinter der Insolvenz der Beckdorfer Firma "Ehrecke-Krüger"? Geschäftsführer erhebt schwere Vorwürfe

Jörg Dammann
Jörg Dammann | am 03.11.2015

jd. Beckdorf/Harsefeld. Sie könnten in einem Drehbuch für einen Wirtschafts-Krimi stehen: Die Vorgänge, die sich in einem Unternehmen aus Beckdorf ereignet haben sollen, klingen geradezu unglaublich. Der Bad-, Sanitär- und Heizungs-Fachbetrieb "Ehrecke-Krüger Haustechnik" ging Anfang Oktober in die Insolvenz. Grund sind laut Angaben des Geschäftsführers Michael Ehrecke die "Machenschaften" seines Kompagnons K.*: Dieser soll...

Falsche Polizeibeamte am Werk

Thomas Lipinski
Thomas Lipinski | am 30.10.2015

(thl). In der vergangenen Tagen ist es im Landkreis Harburg vermehrt dazu gekommen, dass angebliche Polizeibeamte bei älteren Mitbürgern angerufen und diese teilweise mehrfach und aufdringlich über ihre persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse ausgefragt haben. Dieses geschehe angeblich im Zusammenhang mit Ermittlungen, da der Angerufene eventuell das Opfer von Straftaten werden könne, hieß es. In einem Fall konnten die...

Einkauf mit geklauten Daten

Thomas Lipinski
Thomas Lipinski | am 10.10.2015

thl. Winsen. Mit gehackten Mailadressen gelangten ein 24- Jähriger und ein 27-Jähriger an Kreditkartendaten, Passwörter und Account-Daten für Packstationen von Dritten und gingen damit auf große Einkaufstour. Dafür bekamen die Brüder jetzt vom Winsener Amtsgericht die Quittung: Der Ältere bekam eine Bewährungsstrafe von einem Jahr und elf Monaten, der Jüngere sechs Monate Haft auf Bewährung. Vor Gericht zeigten sich die...

1 Bild

„Schrott-Mafia“ das Handwerk gelegt - Staatsanwaltschaft ermittelt gegen sieben Personen

Sascha Mummenhoff
Sascha Mummenhoff | am 09.10.2015

Das WOCHENBLATT hatte es bereits am Samstag exklusiv berichtet: Der Polizei ist am Donnerstag vergangener Woche ein großer Schlag gegen den Betrug mit Schrott gelungen. Jetzt hat Oberstaatsanwalt Andreas Buick aus Göttingen bestätigt, dass gegen fünf Männer und zwei Frauen aus dem Landkreis Harburg - konkret Seevetal, Hanstedt und Winsen - ermittelt wird. „Wir gehen von gewerbsmäßigem Betrug im besonders schweren Fall aus“,...

1 Bild

Schlag gegen Schrott-Betrüger? - Polizei ermittelt gegen Hanstedter Paar / Manipulierte Container in Marxen sicher gestellt

Sascha Mummenhoff
Sascha Mummenhoff | am 02.10.2015

(mum). Ist der Polizei ein großer Schlag gegen Schrott-Betrüger gelungen? Laut WOCHENBLATT-Informationen sollen am Donnerstag zeitgleich Razzien in Hanstedt, Marxen und Frankfurt stattgefunden haben. Die Beamten sollen mehrere Personen zur Befragungen mitgenommen haben - darunter auch Hannelore B. aus Hanstedt. Sie gilt gemeinsam mit ihrem Lebensgefährten Michael R. als Strippenzieher. Und darum geht es: Bei einer...

Betrugsversuch mit Paypal-Zahlungen

Thomas Lipinski
Thomas Lipinski | am 16.09.2015

(thl). "Merkwürdige Transaktion festgestellt - Bitte handeln Sie" - Derzeit sind diverse Mails mit dieser Betreff im Umlauf, die angeblich vom Online-Zahlungsdienst "Paypal" kommen. In der Nachricht wird dem Empfänger suggeriert, dass eine Zahlung an einen Online-Anbieter aus Sicherheitsgründen gestoppt wurde, weil der Zugang von einem dritten Endgerät benutzt wurde, welches "Paypal" nicht bekannt sei. Weiter heißt es, wenn...

Mediensicherheit für Internetnutzer

Anke Settekorn
Anke Settekorn | am 09.09.2015

as. Buchholz. Über Risiken und Gefahren des Internets haben sich jüngst vierzig Mitglieder der Kolpingfamilie Buchholz und der katholischen Kirchengemeinde St. Petrus aus Buchholz durch Kriminalhauptkommissar Carsten Bünger, Beauftragter für Jugendsachen, informieren lassen. Im Vordergrund seines Vortrags zur Mediensicherheit für ältere Internetnutzer standen die Straftaten, die mittels „Tatmittel Internet“ begangen werden,...

Keine Angst vor Eintreibern

Anke Settekorn
Anke Settekorn | am 04.09.2015

(as). Geschichten über Mahnschreiben von Unternehmen wie Moskau-Inkasso und Co., die ihre Forderungen auch mit Gewalt eintreiben sollen, verunsichern Verbraucher. Häufig zahlen sie die Forderungen aus Angst vor möglichen Vollstreckungsverfahren. Die Verbraucherzentrale klärt jetzt mit einem Film darüber auf, wie Verbraucher mit Briefen von Inkasso-Eintreibern am besten umgehen. Wichtig ist vor allem, Ruhe zu bewahren und...

"Love-Scammer" betrügt Rentnerin

Thomas Lipinski
Thomas Lipinski | am 06.08.2015

thl. Seevetal. Eine 76-Jährige aus Seevetal ist auf einen sogenannten "Love-Scammer" aus Malaysia hereingefallen und hat das teuer bezahlt. Fast 1.000 Euro hat die Frau ihrem Internetfreund überwiesen, den sie seit Juni kannte. Doch der Unbekannte wollte schnell größere Summen. Als die Frau dafür einen Kredit aufnehmen wollte, wurde die beteiligte Bank hellhörig und informierte die Polizei. Die Beamten klärten die Frau auf...

Betrugsversuch per Fax mit Insidertipp

Thomas Lipinski
Thomas Lipinski | am 03.08.2015

thl. Winsen. "Hallo Klaus, hier der Tipp auf den du gewartet hast." So beginnt ein Fax, das jetzt in der WOCHENBLATT-Redaktion ankam. Was auf dem ersten Blick wie ein Irrläufer aussieht, ist ein Versuch von Gaunern, um an Geld zu kommen. Denn dem Empfänger wird vorgegaukelt, der Absender besitze Börsen-Insider-Infos. So sollen Leute auf die angegebene Internetadresse gelockt und dort abgezockt werden. Wer also so ein Fax...

Bei Anruf Gewinn? - Warnung vor Abzocke

Thomas Lipinski
Thomas Lipinski | am 15.07.2015

thl. Winsen. Ein Anruf angeblich aus der Hauptgewinnzentrale der Landesbank Berlin ließ Gudrun M. aus Winsen hellhörig werden. "Ich hätte angeblich über ein Zeitschriften-Abo statt eines Pkw Audi stolze 48.500 Euro gewonnen, sagte mir der Anrufer", erzählt Gudrun M. Das Perfide dabei: Im Telefondisplay leuchtete eine 0030-Vorwahl auf. Und Berlin hat 030. Die 0030 gehört allerdings zu Griechenland. M.: "Ein kleiner...

Verkaufsshow statt Kochevent

Thomas Lipinski
Thomas Lipinski | am 10.07.2015

thl. Winsen. "Ich fühle mich völlig verschaukelt", sagt Heidrun H. aus Winsen. "Ich empfinde diese Art von Werbung und Vertrieb als wenig seriös." Die Winsenerin hatte beim Einkauf in einem Supermarkt bei einem Gewinnspiel mitgemacht. "Vorm Eingang stand ein Extrastand, an dem eine externe Firma Rubbellose anbot", so Heidrun H. Sie nahm teil und gewann prompt: ein Essen für zwei Personen in den eigenen vier Wänden. Dazu...

Mailnachricht vom FBI

Thomas Lipinski
Thomas Lipinski | am 01.07.2015

thl. Winsen. Achtung, neue Masche der sogenannten Nigeria-Connection: Jetzt geben sich die Gauner als FBI-Agenten aus. In einer Mail mit dem Absendernamen "Federal Bureau of Investigation (FBI)" schreibt ein Director James B. Comey, er sei Chef der Abteilung "Anti-Terror- und Währungsverbrechen". Dann behauptet er im schlechten Englisch und noch schlechteren Deutsch (Kostprobe: es hat die Aufmerksamkeit von unseren...

Mit Überweisungen Geld ergaunert

Thomas Lipinski
Thomas Lipinski | am 30.06.2015

thl. Winsen. Auch das gibt es vor Gericht: Das Winsener Amtsgericht hat jetzt einen 47-Jährigen wegen Urkundenfälschung und Betruges zu einer Freiheitsstrafe von einem Jahr und vier Monaten, ausgesetzt zur Bewährung, verurteilt. Zudem wurde eine alte Gesamtstrafe sowie ein älteres Urteil des Gerichtes zu einer weiteren Freiheitsstrafe von einem Jahr und zwei Monaten - ebenfalls zur Bewährung ausgesetzt - zusammengefasst....

Falsche Dachdecker machen Beute

Thomas Lipinski
Thomas Lipinski | am 11.06.2015

thl. Stelle. Ein Ehepaar im Amselweg ist am Mittwoch von drei vermeintlichen Dachdeckern ausgenommen worden. Die Täter hatten die beiden auf eine angeblich notwendige Dachreparatur hingewiesen. Neben dem vereinbarten Festpreis, klauten die Ganoven auch noch die Bargeldbestände der Opfer. Arbeiten wurden natürlich nicht ausgeführt. Schaden: rund 2.600 Euro.

2 Bilder

Wer kennt die mutmaßlichen Betrüger?

Thomas Lipinski
Thomas Lipinski | am 09.06.2015

thl. Buchholz. Im April haben zwei Männer in mindestens zwei Fällen Inserenten von Kleinanzeigen um ihre Ware gebracht, indem sie mit Falschgeld bezahlt hatten. In beiden Fällen ging es um Elektrogeräte im Wert von jeweils rund 800 Euro. Die Täter meldeten sich auf das Online-Inserat und zahlten bei Übergabe der Ware mit Bargeld. Als die Geschädigten das Geld bei ihren Banken einzahlen wollten, fielen die Blüten auf und...

Falsche Dachdecker betrügen Seniorin

Thomas Lipinski
Thomas Lipinski | am 04.06.2015

thl. Neu Wulmstorf. Zwei Männer haben am Mittwoch eine 92-jährige Frau um 3.000 Euro betrogen. Die Unbekannten klingelten gegen 10.30 Uhr an der Haustür der allein lebenden Rentnerin. Sie gaben sich als Dachdecker aus und redeten der Frau ein, dass der First ihres Einfamilienhauses dringend repariert werden müsste. Die Arbeiten, die eigentlich 6.000 Euro kosten würden, bot man ihr für 3.000 Euro an. Die Frau willigte ein und...

1 Bild

Abzockversuche per Mailverkehr

Thomas Lipinski
Thomas Lipinski | am 03.06.2015

(thl). Der Erfindungsreichtum von Gaunern kennt leider keine Grenzen. Zwei aktuelle Beispiele: Derzeit sind viele Mails im Umlauf, die angeblich von der Posttochter DHL kommen und in deren Betreff in der Regel "Paketankündigung zu Ihrer Sendung…" steht. Diese Mails beinhalten eine angebliche Sendungsverfolgungs-ID sowie einem Link zu weiteren Informationen zur Sendung. Aber auch Betreffs mit "Neu Informationen betreffend...