Biotop

1 Bild

Steinkirchen: Anwohner wollen das Froschkonzert zurück

Aleksandra Maria Mleczko
Aleksandra Maria Mleczko | am 12.07.2016

am. Steinkirchen. In der Wohnsiedlung in Steinkirchen hört man Kinderstimmen, den Müllwagen und Vogelgezwitscher. Aber ein Geräusch hört man nicht - den Froschgesang. Genau den wünschen sich aber die Anwohner zurück. Denn in dem rund 100 Meter langen und vier Meter breiten Graben, der sich zwischen den Häusern neben dem Ahornweg schlängelt und der schon da war bevor es die Häuser gab, lebten einst viele der Amphibien. Jetzt...

1 Bild

Biotop ja, Badesee nein: Landkreis schließt Freizeitnutzung in ehemaligen Sandgruben aus

Jörg Dammann
Jörg Dammann | am 03.06.2016

(jd). Es geht zwar nicht um Diamanten, doch auch der Landkreis Stade verfügt über "Bodenschätze": Auf dem Geestrücken wird an vielen Stellen Sand und Kies abgebaut. Da ein solcher Bodenabbau einen schwerwiegenden Eingriff in die Natur darstellt, ist eine Abbau-Genehmigung mit hohen Auflagen verbunden. Die wichtigste Auflage bezieht sich auf die Zeit nach der Ausbeutung der Lagerstätten: Die Sandgruben müssen renaturiert...

2 Bilder

"Umweltrassismus" 2.000 Bambuspflanzen sollen für den Naturschutz sterben

Mitja Schrader
Mitja Schrader | am 23.05.2014

(mi). Die Idee entstand vor fünf Jahren. Dark Strauch (55) wollte einen öffentlichen Bambusgarten anlegen. Mit Einsatz und Sachkenntnis ging der Bambusliebhaber daran, seinen Traum zu verwirklichen. Jetzt steht das Projekt vor dem Aus. Bis November muss Dark Strauch jede Bambuspflanze auf seinem Grundstück vernichtet haben - das ist amtlich. Sein Fall zeigt, wie eine gute Idee ihr Ende findet zwischen Behördenbürokratie und...

1 Bild

"Völlig ungeeigneter Standort"

Katja Bendig
Katja Bendig | am 27.02.2013

kb. Seevetal. "Der Standort Meckelfeld ist aus Natur- und Menschenschutzgründen völlig ungeeignet", so lautet das Fazit von NABU und BUND im Hinblick auf die geplante Rastanlage an der A1. Wie Tausende Meckelfelder Bürger haben sich auch die beiden großen Naturschutzverbände im Landkreis mit einer Einwendung gegen die Planungen gewandt. Hauptkritikpunkte: Für die Standortentscheidung wurde veraltetes Datenmaterial zugrunde...