Brandstiftung

1 Bild

Unbekannte fackeln in Horneburg Auto ab

Tom Kreib
Tom Kreib | am 21.11.2016

tk. Horneburg. Unbekannte haben in der Nacht zu Sonntag einen Opel Vectra Caravan in Horneburg an der Straße Marschdamm angezündet. Der Wagen war in einem Carport geparkt und brannte vollständig aus. Die Feuerwehr konnte nur verhindern, dass die Flammen auf das Carport oder andere Autos übersprangen. Ein Opel Astra wurde dennoch leicht beschädigt. Der Schaden beträgt nach Angaben der Polizei rund 10.000 Euro. Hinweise auf...

Mülltonnen in Flammen - Zeugen gesucht

Thomas Lipinski
Thomas Lipinski | am 07.11.2016

thl. Buchholz. Ende Oktober ist es in Buchholz zu mindestens zwei Mülltonnenbränden gekommen. Am 24. Oktober gegen 23.30 Uhr brannte es in der Hamburger Straße, in Höhe des Imbiss "Snacks á la carte". Fünf Tage später, gegen 23 Uhr, ist es in der Parkstraße zum Brand einer Altpapiertonne gekommen. Bei dem letzten Vorfall konnten von einem Zeugen zwei junge und dunkel bekleidete Männer beobachtet werden, die vom Tatort...

Carport angezündet - Wer sah die Täter?

Thomas Lipinski
Thomas Lipinski | am 13.10.2016

thl. Winsen. Am Montag, in der Zeit zwischen 1 und 2 Uhr, wurde in der Straße Am Fuchsberg in Pattensen ein Carport vorsätzlich in Brand gesetzt. Ein Nachbar bemerkte das Feuer zufällig und konnte die Flammen mit einem Feuerlöscher ablöschen. Durch dieses schnelle und beherzte Eingreifen konnte ein größerer Sachschaden am Carport und auch am direkt angrenzenden Wohnhaus, in dem zu diesem Zeitpunkt vier Menschen schliefen,...

2 Bilder

Fünf Jahre Haft für Brandstifter der alten MTV-Halle in Winsen

Thomas Lipinski
Thomas Lipinski | am 14.09.2016

thl. Winsen. Das Jugendschöffengericht des Amtsgerichts Winsen hat am Mittwoch im Prozess wegen der Inbrandsetzung der ehemaligen MTV-Turnhalle in Winsen den 17-jährigen Angeklagten wegen besonders schwerer Brandstiftung schuldig gesprochen und gegen ihn eine Jugendstrafe von fünf Jahren verhängt. Das Gericht sah es als erwiesen an, dass der Angeklagte am Sonntagvormittag des 10. April dieses Jahres mit einer Fackel ein...

2 Bilder

Jugendtreffs in Oldendorf und Himmelpforten fast fertig

Thorsten Penz
Thorsten Penz | am 10.08.2016

Neue Räume für die junge Generation / Grundstein wird gelegt tp. Oldendorf-Himmelpforten. In der Jugendbetreuung der Samtgemeinde Oldendorf-Himmelpforten tut sich was: Am Freitag, 12. August, wird der Grundstein für das neue Jugendhaus in Himmelpforten gelegt. Und: Beim Neubau des Jugendzentrums an der Oberschule in Oldendorf stehen die Handwerksarbeiten laut Samtgemeinde-Bürgermeister Holger Falcke vor dem Abschluss. In...

1 Bild

Prozess gegen Brandstifter

Oliver Sander
Oliver Sander | am 09.08.2016

17-jähriger Flüchtling muss sich ab heute vor Gericht verantworten thl. Winsen. Vor dem Jugendschöffengericht am Winsener Amtsgericht beginnt am Mittwoch, 10. August, der Prozess gegen den mutmaßlichen Brandstifter der alten MTV-Halle an der Eckermannstraße. Da der angeklagte afghanische Flüchtling noch minderjährig ist, ist die Verhandlung nicht öffentlich. Dem 17-Jährigen wird vorgeworfen, am 10. April dieses Jahres die...

1 Bild

War das ein gezielter Anschlag? / Nächtlicher Pkw-Brand in Holm-Seppensen

Thomas Lipinski
Thomas Lipinski | am 18.07.2016

thl. Holm-Seppensen. Am Montagmorgen gegen 3 Uhr ist in der Straße Am Gehölz in Flammen aufgegangen und trotz des schnellen Eingreifens der Feuerwehr in der vorderen Hälfte vollständig ausgebrannt. Es entstand ein Sachschaden von mehreren Tausend Euro. Nach Polizeiangaben stand der Wagen seit mehreren Tagen unbewegt am Fahrbahnrand, bevor die Täter jetzt einen Vorderreifen in Brand setzten. Bei der Tat kann es sich um einen...

Müllcontainer angezündet

Thomas Lipinski
Thomas Lipinski | am 06.06.2016

thl. Buchholz. Am Montagmorgen gegen 1.45 Uhr haben Unbekannte die Müllcontainer hinter einem Mehrfamilienhaus an der Buchholzer Landstraße in Brand gesetzt. Die Flammen griffen auf einen hölzernen Sichtschutzzaun über. Glücklicherweise bestand keine Gefahr für das Wohnhaus. Sachschaden: rund 5.000 Euro. Hinweise auf verdächtige Personen an Tel. 04181 - 2850.

4 Bilder

"Das war wohl ein Verrückter"

Thorsten Penz
Thorsten Penz | am 01.06.2016

Nachbarn nach Brand in Messie-Wohnung im Altländer Viertel in Stade schockiert / Verdächtiger auf freiem Fuß tp. Stade. Während Arbeiter am Montagmorgen verkohlte Möbel und Brandreste abtransportierten, standen die Bewohner des siebenstöckigen Mehrfamilienhauses an der Grünendeicher Straße 27 in Stade noch unter dem Eindruck der Geschehnisse vom vergangenen Freitag. Wie berichtet, hatte ein Mieter nach einem Konflikt mit...

15 Bilder

Mieter setzt Wohnung in Stade in Brand

Thorsten Penz
Thorsten Penz | am 27.05.2016

Stress mit dem Gerichtsvollzieher im Altländer Viertel eskalierte tp. Stade. Großeinsatz für 50 Feuerwehrleute, 20 Polizisten sowie ein Dutzend Notärzte und Rettungsassistenten im Altländer Viertel in Stade: Nach bisherigen Erkenntnissen legte ein Mieter den Brand an mehreren Stellen in seiner Wohnung im dritten Obergeschoss des Multi-Kulti-Wohnblocks an der Grünendeicher Straße, nachdem er am Freitagvormittag mit einem...

Fahrlässige Brandstiftung

Thomas Lipinski
Thomas Lipinski | am 23.05.2016

thl. Stelle. Ein 66-Jähriger steckte am Sonntagnachmittag in der Straße Uhlenhorst in unmittelbarer Nähe eines Hauses einige Holzbretter in Brand. Das Feuer sprang auf das Gebäude über und versuchte einen Schwelbrand im Dachstuhl. Die Feuerwehr rückte an und löschte. Den 66-Jährigen erwartet jetzt ein Strafverfahren.

Pkw nachts angezündet

Thomas Lipinski
Thomas Lipinski | am 12.05.2016

thl. Buchholz. Im Kleiberweg in Holm-Seppensen ging in der Nacht zu Mittwoch ein Ford Fiesta in Flammen und brannte vollständig aus. Die Polizei geht von einer Brandstiftung aus. Hinweise zum Täter liegen derzeit nicht vor.

1 Bild

Winsens Bürgermeister André Wiese dankt den Einsatzkräften und Helfern

Thomas Lipinski
Thomas Lipinski | am 15.04.2016

thl. Winsen. Knapp eine Woche nach dem verheerenden Brand der alten MTV-Halle an der Eckermannstraße hat die Stadt damit begonnen, die Trümmer abfahren zu lassen. „Wir wollen versuchen, einige markante Gebäudeteile aus den Trümmern zu retten und sie als Teil der Geschichte unserer Stadt zu erhalten“, sagt Bürgermeister André Wiese (CDU). Unterdessen hat sich das bestätigt, was das WOCHENBLATT am Mittwoch bereits gemutmaßt...

2 Bilder

Das "Zippo" bleibt unter Verschluss: Angeklagter wollte nach Urteil wegen versuchter Brandstiftung sein Feuerzeug zurückbekommen

Jörg Dammann
Jörg Dammann | am 29.03.2016

(jd). "Bekomme ich mein Zippo zurück?" - etwas anderes als diese Frage kam dem Angeklagten nicht in den Sinn. Soeben war er vom Schöffengericht in Buxtehude zu acht Monaten Haft auf Bewährung und 200 Stunden Sozialarbeit verurteilt worden - wegen versuchter schwerer Brandstiftung. Die Urteilsbegründung nahm Rene R. (34) gelassen hin. Doch als er mitbekam, dass die Staatsanwaltschaft sein geliebtes Feuerzeug mit dem...

2 Bilder

Große Zustimmung für die Jugendhäuser

Thorsten Penz
Thorsten Penz | am 23.03.2016

Samtgemeinderat macht Weg für Neubauten in Oldendorf und Himmelpforten frei tp. Oldendorf-Himmelpforten. Die Mitglieder des Rates der Samtgemeinde Oldendorf-Himmelpforten haben mit Begeisterung die Konzepte für die beiden neuen Jugendhäuser (das WOCHENBLATT berichtete mehrfach) aufgenommen. Auf der jüngsten Ratssitzung wurden die Artchitekten Bernd Mügge für die Einrichtung in Himmelpforten und Uwe Cappel für das Haus in...

4 Bilder

Freizeitgestaltung im Provisorium in Himmelpforten

Thorsten Penz
Thorsten Penz | am 16.02.2016

Nach Brandstiftung: Jugendarbeit unter beengten Bedingungen / Neubau wird Ende 2016 fertig tp. Himmelpforten. Noch knapp ein Jahr müssen die Jugendlichen in Himmelpforten durchhalten und sich mit dem Provisorium arrangieren: Nachdem das Jugendhaus an der Porta-Coeli-Schule im Sommer durch Brandstiftung zerstört wurde, hat die Samtgemeinde die Planung für den Ersatzbau angeschoben. Doch das neue Domizil wird voraussichtlich...

1 Bild

Staatsanwaltschaft erhebt Anklage: Ermittlungen gegen Mann aus Harsefeld wegen Brandstiftung sind abgeschlossen

Jörg Dammann
Jörg Dammann | am 11.01.2016

jd. Harsefeld. Viele Menschen verbinden mit dem Jahreswechsel große Hoffnungen und hohe Erwartungen. Andere wissen schon jetzt, dass das neue Jahr nichts Gutes für sie bringen wird. Zu denen gehört Andre S.*: Den Hartz-IV-Empfänger erwartet ein Strafprozess. Der 33-Jährige muss sich demnächst vor dem Buxtehuder Schöffengericht verantworten. S. sorgte im Juli 2015 für den größten Feuerwehreinsatz in der Samtgemeinde Harsefeld...

2 Bilder

Zerstörtes Reetdachhaus in Stade: Es war Brandstiftung

Thorsten Penz
Thorsten Penz | am 24.12.2015

Denkmalgeschützte Kate an der Harburger Straße wurde vor Schenkung offenbar mutwillig angezündet / Technischer Defekt im Nachbarhaus tp. Stade. Als Ursache des Feuers, bei dem eine denkmalgeschützte Reetdachkate an der Harburger Straße in Stade am Samstag, 28. November, kurz vor der Schenkung an die Stader Stiftung für Kultur und Geschichte vollständig zerstört wurde (das WOCHENBLATT berichtete mehrfach), wurde laut...

Mehrere Pkw durch Feuer beschädigt

Thomas Lipinski
Thomas Lipinski | am 09.12.2015

thl. Buchholz. Am Montagabend kam es in Buchholz zu zwei Bränden, bei denen Fahrzeuge in Mitleidenschaft gezogen wurden. Zwischen 17.50 und 18.50 Uhr entdeckten Passanten einen brennenden Kaminanzünder auf dem Dach eines SUV. Der Wagen stand im Carport auf einem Privatgrundstück in der Straße Rabenhorst. Aufgrund der frühzeitigen Entdeckung des Feuers konnte dieses schnell gelöscht werden. An dem Fahrzeug entstand geringer...

8 Bilder

Vier Brände in einem Jahr an der Harburger Straße in Stade

Thorsten Penz
Thorsten Penz | am 08.12.2015

Nach Duplizität der Ereignisse: Anwohner haben Angst vor dem Feuerteufel tp. Stade. Die einen kehren unentwegt Ruß von ihren Grundstücken, während über ihnen Ascheregen herabrieselt, andere beobachten hinter vorgezogenen Gardinen die Löscharbeiten einer Hundertschaft der Feuerwehr, viele wirken eingeschüchtert, geben sich wortkarg: An der Harburger Straße in Stade wächst die Angst vor einem Feuerteufel, nachdem dort am...

15 Bilder

Angst vor einem Feuerteufel in Stade

Thorsten Penz
Thorsten Penz | am 07.12.2015

Der vierte Brand an der Harburger Straße seit Frühjahr / Reetdachhaus am Montagmorgen komplett zerstört tp. Stade. Viele Anwohner der Harburger Straße in Stade fragen verängstigt: "Geht hier ein Feuerteufel um?" Am Montagmorgen legte ein Großbrand, zu dem rund 100 Einsatzkräfte ausrückten, ein Reetdachhaus in Schutt und Asche. Die beiden Bewohner blieben unverletzt. In der Nachbarschaft wächst inzwischen die Angst vor...

4 Bilder

Baudenkmal in Stade kurz vor der Schenkung zerstört

Thorsten Penz
Thorsten Penz | am 02.12.2015

Reetdachhaus an der Harburger Straße brannte zum zweiten Mal / Stiftung hält an Nutzungsplänen fest tp. Stade. Wer auch immer den Ehrenamtlichen der Stader Stiftung für Kultur und Geschichte einen Strich durch die Rechnung machen will: „Wir halten an unseren Plänen fest“, sagt der Stiftungs-Chef Dieter Kunze (76) und blickt betrübt auf Mauerreste aus Backsteine von Löschwasser durchtränktes Reet und verkohlte Balken an der...

1 Bild

Nach Brand: Kritik einer Helferin

Aleksandra Maria Mleczko
Aleksandra Maria Mleczko | am 27.11.2015

am. Stade. Als Reinhild Voellner-Wehber die Zeitungsberichte über die Brände im Asylbewerberheim in Fredenbeck liest, wird sie sauer. Sie findet, man habe den jungen Mann ungerecht behandelt. Er wurde von der Polizei verdächtigt, die Brände gelegt zu haben, und noch vor Ort festgenommen. Mangels Beweisen hat ihn die Polizei wieder auf freien Fuß gesetzt. Medien hatten die entsprechende Pressemitteilung der Polizei...

2 Bilder

Brandursachen in Fredenbecker Asylunterkünften bleiben unklar

Aleksandra Maria Mleczko
Aleksandra Maria Mleczko | am 24.11.2015

am. Fredenbeck. Die Menschen in Fredenbeck sind verunsichert. Nach den Bränden in zwei Asylunterkünften in der Nacht auf Freitag (das WOCHENBLATT berichtete) klingelte am Wochenende regelmäßig das Telefon des Samtgemeinde-Bürgermeisters Ralf Handelsmann. Besorgte Bürger suchen das Gespräch. Aus dem früheren "Hotel Fredenbeck" und der Wohnanlage neben dem Feuerwehrgerätehaus mussten die Flüchtlinge, die zum Teil schon seit...

7 Bilder

Zwei Flüchtlingsunterkünfte in Fredenbeck abgebrannt

Björn Carstens
Björn Carstens | am 20.11.2015

(bc). Zwei Flüchtlingsunterkünfte sind in der Nacht zu Freitag in Fredenbeck abgebrannt: das frühere "Hotel Fredenbeck" und ein Teil der Containerwohnanlage neben dem Feuerwehrgerätehaus. In dem Hotel entstand erheblicher Sachschaden, sechs Container brannten vollständig aus. Die Polizei hält Brandstiftung für nicht ausgeschlossen. Noch in der Nacht wurde ein 19-jähriger Asylbewerber aus dem Sudan, der selbst in einem...