Bundeswehr

5 Bilder

"Wir sind das Amazon der Bundeswehr" - In einem Wald an der Stader Kreisgrenze liegt das "Materialwirtschaftszentrum Einsatz"

Jörg Dammann
Jörg Dammann | am 01.10.2016

jd. Hesedorf. Deko-Schnee, Christbaumanhänger und dazu mehrere Dosen Glitzerspray: Lagerist Axel Grüthusen bereitet Weihnachtsartikel für den Versand vor. Normalerweise nichts Besonderes, schließlich liegen in den Supermarktregalen bereits Lebkuchen und Spekulatius. Etwas Besonderes sind aber die Adressaten von Grüthusens Paketen: Es sind die Bundeswehr-Soldaten, die sich - überwiegend im Rahmen von UN-Missionen - im ...

12 Bilder

Berufstaucher aus Oldendorf schuften im Schwarzwasser

Thorsten Penz
Thorsten Penz | am 14.11.2015

Extrem-Job in Tümpel und Tiefsee: Ernst Quednau und sein Team sind deutschlandweit unterwegs tp. Oldendorf. Kläranlagen voller Fäkalien, stockdunkle Wassertürme, Flüsse mit tückischen Strömungen und kalte Tiefsee: Extreme Tauchgründe sind das Revier von Ernst Quednau (47) aus Oldendorf und seinem Team vom "Tauchbetrieb Kirchgäßner". Die versierte Mannschaft erledigt für Auftraggeber aus ganz Deutschland handwerkliche...

Berufs-Chancen bei der Bundeswehr

Thorsten Penz
Thorsten Penz | am 03.02.2015

Stade: BIZ | tp. Stade. Die Bundeswehr informiert am Donnerstag, 19. Februar, 16 bis 17 Uhr, im Berufsinformationszentrum in Stade über Berufs-Chancen beim deutschen Militär.

1 Bild

"Die Deiche sind sicher": Positives Fazit nach Besichtigungstour des Verbandes Vogtei Neuland

Christoph Ehlermann
Christoph Ehlermann | am 09.12.2014

ce. Fliegenberg. "Die Deiche sind derzeit sicher!" Das war das Fazit der jüngsten Deichschau, die der Deich- und Wasserverband Vogtei Neuland kürzlich unternahm. Vertreter des Verbandes, des Landkreises, des Niedersächsischen Landesbetriebes für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz, der Bundeswehr, des Ilmenau-Verbandes, der Stadt Winsen der Gemeinde Stelle nahmen an der Schau teil. Inspiziert wurde entlang der Elbe der...

Die deutsche Verantwortung in Afghanistan

Björn Carstens
Björn Carstens | am 09.09.2014

Jork: Hotel Altes Land | (bc). Zu einer Diskussionsrunde zum Thema „Afghanistan - Unsere Verantwortung?!“ lädt die Jorker CDU am Montag, 15. September, um 20 Uhr ins Hotel Altes Land ein. Gäste sind willkommen. Eingeladen zu der Talkrunde sind Oberst Helge Westphal, von Februar bis August 2013 als Büroleiter des deutschen Kommandeurs in Masar i Scharif stationiert, sowie die Estebrügger Pastorin Dr. Martina Jansen. Moderiert wird das Podium von...

1 Bild

NATO-Depot in Ramelsloh: Erst Munition, dann Drogen

Sascha Mummenhoff
Sascha Mummenhoff | am 09.05.2014

Auf dem ehemaligen NATO-Depot bei Ramelsloh haben Kriminelle Cannabis angebaut. Jetzt steht der Vermieter vor Gericht. Er wollte mitverdienen. mum Ramelsloh/Winsen. Mitten im Wald, fernab von jeder Hauptstraße, liegt zwischen Ramelsloh und Marxen ein ehemaliges NATO-Munitionsdepot. 16 Bunker und Wachgebäude sollen sich auf dem Areal befinden. Doch mit dem Abzug der niederländischen Truppen 1998 erlosch das Interesse an dem...

Ausbildung und Studium bei der Bundeswehr: Infonachmittag in der Arbeitsagentur Stade

Susanne Böttcher
Susanne Böttcher | am 10.04.2014

Stade: Agentur für Arbeit | bo. Stade. Über die Berufschancen bei der Bundeswehr können sich junge Leute am Donnerstag, 24. April, von 16 bis 17.30 Uhr in der Agentur für Arbeit in Stade, Am Schwingedeich 2 erkundigen. Die Wehrdienstberatung informiert Schulabgänger über Wehrdienst, Ausbildung und Studium.

1 Bild

Samim darf in Deutschland bleiben

Oliver Sander
Oliver Sander | am 21.02.2014

Ehemaliger Dolmetscher der Bundeswehr in Afghanistan wurde als Flüchtling anerkannt / Wohnung gesucht os. Buchholz. Die Erleichterung steht Samim Mohammad Saber (21) ins Gesicht geschrieben: Der ehemalige Dolmetscher der Bundeswehr in Afghanistan darf in Deutschland bleiben. Das Bundesamt für Migration erkannte den jungen Mann jetzt offiziell als Flüchtling an. Die Regelung gilt für zunächst drei Jahre. Dann wird geschaut,...

1 Bild

Keine Ausnahme für Asylbewerber Mohammad Samim Saber

Oliver Sander
Oliver Sander | am 01.11.2013

os. Buchholz. Mit einer Kehrtwende macht die Bundesregierung den Platz frei für afghanische Mitarbeiter der Bundeswehr, mit ihren Familien nach dem endgültigen Abzug der Soldaten 2014 nach Deutschland zu kommen. 182 Mitarbeiter, vor allem Dolmetscher und Wachleute, haben demnach das Recht, in Deutschland dauerhaft zu leben und hier sofort arbeiten zu dürfen, teilte ein Sprecher des Innenministeriums mit. Die Afghanen dürfen...

3 Bilder

Asylbewerber Mohammad Saber: Mit Schleusern in die Freiheit

Oliver Sander
Oliver Sander | am 25.10.2013

WOCHENBLATT-Serie über Asylbewerber: Mohammad Saber floh aus Afghanistan / "Die Taliban würden mich töten" os. Buchholz. Ein Bett, eine Couch, ein Schrank, ein Fernseher, zwei Tische, zwei Stühle - das ist die karge Ausstattung im neuen Zuhause von Mohammad Samim Saber (20). Seit eineinhalb Monaten ist Saber in der Asylantenunterkunft in Buchholz untergebracht. Mohammad teilt sich das rund zehn Quadratmeter große...

3 Bilder

Toter soll zur Bundeswehr

Thorsten Penz
Thorsten Penz | am 19.07.2013

Verwechslung: Klaus Brandt (79 †) starb im Februar - nun beordert ihn das Landeskommando tp. Mulsum. "Jetzt wird es ganz verrückt!": Dies war die erste Reaktion der Witwe Mary Brandt (79) aus dem Dörfchen Mulsum (Samtgemeinde Fredenbeck), als ihr vor wenigen Tagen ein Schreiben der Bundeswehr ins Haus flatterte. In dem Brief beordert das Militär Mary Brandts verstorbenen Ehemann Klaus Brandt (79 †) in die neue "Regionale...

Protest gegen Rekrutierung von Soldaten in Schulen

Oliver Sander
Oliver Sander | am 13.06.2013

os. Buchholz. Gegen "Rekrutierungs-Werbefeldzüge" der Bundeswehr in Schulen macht sich die Friedensgruppe Nordheide stark. Am Samstag, 15. Juni, stehen Mitglieder von 10 bis 12 Uhr auf dem Wochenmarkt in Buchholz. Symbolisch soll die Bundeswehr mit schwarzen Ballons aus den Schulen vertrieben werden. Die Friedensgruppe beteiligt sich an einem bundesweiten Aktionstag. Schulen und Hochschulen hätten den pädagogischen Auftrag,...

1 Bild

Planspiel für Gymnasiasten: Einmal der mächtigste Mann der Welt sein

Oliver Sander
Oliver Sander | am 09.04.2013

os. Buchholz. Was es bedeutet, Regierungschef, Wirtschaftsminister oder Generalsekretär der Vereinten Nationen zu sein, erfuhren jüngst 14 Schüler des Buchholzer Gymnasiums am Kattenberge beim Planspiel "Politik & Internationale Sicherheit". Die dreitägige Veranstaltung in Celle fand in Kooperation mit dem Hermann Billung Gymnasium Celle und der Bundeswehr statt. Die Schüler schlüpften in die Rollen der Minister aus den USA,...