Chefarzt

9 Bilder

Der "siebte Stock" in Stade hat ausgedient

Thorsten Penz
Thorsten Penz | am 13.01.2016

Elbe Kliniken nehmen elf Millionen Euro teuren Psychiatrie-Neubau in Betrieb tp. Stade. Im Raum Stade ist der "siebte Stock" für die psychiatrische Station der Elbe Kliniken ein geflügeltes Wort. Doch nun ist die Klinik für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik in einen komfortablen Neubau mit verbesserter Akut- und Notfallversorgung umgezogen. Bei einem Pressetermin führte der Chefarzt, Professor Dr. Martin...

2 Bilder

Der Highspeed-Professor

Oliver Sander
Oliver Sander | am 03.12.2015

Buchholzer Chefarzt auf Stippvisite bei Blau-Weiss / Radtour durch den Landkreis nw. Buchholz. Zu einer Stippvisite schaute jüngst Prof. Dr. Christian Flamme, Chef der Orthopädie und Unfallchirurgie im Buchholzer Krankenhaus, bei den Radsportlern von Blau-Weiss Buchholz vorbei. Der passionierte Radrennfahrer Flamme drehte bei schönstem Herbstwetter eine zweieinhalbstündige Trainingsrunde mit den Blau-Weissen und legte auf...

Prof. Flamme spricht über Hüftgelenkersatz

Tamara Westphal
Tamara Westphal | am 05.09.2015

Buchholz: Krankenhaus Buchholz | Neuer Chefarzt der Buchholzer Orthopädie beantwortet Patientenfragen (nw). Gelegenheit, Professor Dr. Christian Heinrich Flamme, den neuen Chefarzt der Abteilung für Orthopädie und Unfallchirurgie im Krankenhaus Buchholz kennen zu lernen, gibt es am Donnerstag, 10. September, 19 Uhr: Im Rahmen des GesundheitsGesprächs informiert Professor Dr. Flamme in der Cafeteria des Buchholzer Krankenhauses über konservative und...

2 Bilder

Hohes Niveau wird fortgeführt

Tamara Westphal
Tamara Westphal | am 29.08.2015

Orthopädie im Krankenhaus Buchholz: Prof. Dr. Flamme folgt auf Dr. Bernd Hinkenjann (nw). Chefarztwechsel im Krankenhaus Buchholz: Vor rund 80 geladenen Gästen wurde jetzt Professor Dr. Christian Heinrich Flamme als neuer Leiter der Abteilung für Orthopädie und Unfallchirurgie begrüßt und sein Vorgänger, Dr. Bernd Hinkenjann, verabschiedet. Prof. Flamme stammt aus Hannover, hat dort studiert und nach verschiedenen...

1 Bild

Chef der Orthopädie im AK Harburg wechselt ins Krankenhaus Buchholz

Tamara Westphal
Tamara Westphal | am 27.06.2015

Professor Flamme kommt (nw). Das Krankenhaus Buchholz bekommt einen neuen Chefarzt für Orthopädie und Unfallchirurgie: Prof. Dr. Christian Flamme (52), derzeit noch Leiter der Abteilung Orthopädie und Unfallchirurgie im AK Harburg, wird am 1. August die Nachfolge von Dr. Bernd Hinkenjann antreten. Dr. Hinkenjann verlässt Buchholz, um am Klinikum Westmünsterland in seiner Heimatstadt Bocholt die Leitung der Klinik für...

1 Bild

Ehemaliger Ärztlicher Direktor und Chefarzt Dr. Henning Protzen verstorben

Tamara Westphal
Tamara Westphal | am 10.04.2015

Ein Fürsprecher medizinischen Fortschritts (nw). Der Landkreis und die Krankenhäuser Buchholz und Winsen trauern um Dr. Henning Protzen, der vor kurzem verstorben ist. Der ehemalige Chefarzt der gynäkologisch-geburtshilflichen Abteilung im Krankenhaus Buchholz übernahm sein Amt 1971 und blieb bis zu seiner Pensionierung im Jahr 2000. Ab 1993 war Dr. Protzen zusätzlich Ärztlicher Direktor des Krankenhauses Buchholz....

3 Bilder

Hören mit Implantaten

Tamara Westphal
Tamara Westphal | am 21.12.2014

Jetzt im Krankenhaus Winsen: Alternative für alle, die kein herkömmliches Hörgerät vertragen (nf). Für diejenigen, die keine herkömmlichen Hörgeräte vertragen oder mit diesen keine zufriedenstellenden Hörergebnisse erzielen, bietet Dr. Stefan Gall, neuer Chefarzt der Abteilung für HNO-Heilkunde im Krankenhaus Winsen, jetzt implantierbare Hörsysteme an. Patienten, die unter chronischen Entzündungen des Gehörganges leiden...

7 Bilder

"Immer konstruktive Lösungen gefunden"

Thorsten Penz
Thorsten Penz | am 12.08.2014

Chefarzt der Urologie am Elbe Klinikum geht in den Ruhestand / Oberarzt Dr. Sven Laabs wird Nachfolger tp. Stade. Dr. Christoph Gehring (65) war 22 Jahre Chefarzt der Urologie und Kinder-Urologie am Elbe-Klinikum in Stade. Im Rahmen einer Feierstunde wurde der verdiente Mediziner jetzt in den Ruhestand verabschiedet. Sein Nachfolger ist der bisherige Urologie-Oberarzt Dr. Sven Laabs. Gehring wurde in Freiburg im Breisgau...

Wenn der Rücken verrückt spielt

Axel-Holger Haase
Axel-Holger Haase | am 14.03.2014

Rückenschmerzen sind eine typische Begleiterscheinung unseres heutigen Lebensstils. Oft helfen schon kleine Maßnahmen wie zum Beispiel mehr Bewegung, um dem Übel abzuhelfen. Werden die Schmerzen jedoch chronisch und lassen sich durch ambulante Behandlungsmaßnahmen beim niedergelassenen Orthopäden nicht mehr in den Griff bekommen, steht im Wirbelsäulenzentrum des Krankenhauses Winsen ein Team hochqualifizierter Rückenexperten...

1 Bild

Abschied nach 45 Jahren

Tamara Westphal
Tamara Westphal | am 28.01.2014

Der Radiologe Dr. Karl-Heinz Winterstein geht in den Ruhestand (nf). „Ich bin der Dinosaurier der Klinik, habe viele Chefärzte kommen und gehen sehen“. Das sagt Dr. Karl-Heinz Winterstein, Begründer der Gemeinschaftspraxis für Radiologie, Nuklearmedizin und Neuroradiologie im Krankenhaus Buchholz. Jetzt geht der 65-jährige Diagnostik-Experte nach über 45 Jahren selbst: in den Ruhestand. Im Jahr der Studentenrevolten,...

2 Bilder

Wieder fit bei Kniegelenkverschleiß: Vorbeugung und moderne Behandlung

Axel-Holger Haase
Axel-Holger Haase | am 11.10.2013

Seevetal: Burg Sevetal | (ah). Jeder fünfte Bundesbürger leidet im Laufe seines Lebens unter verschleißbedingten Schmerzen am Kniegelenk – mit erheblichen Folgen für die Lebensqualität. "Die Hauptursache einer solchen Arthrose ist das Zusammenwirken von altersbedingtem Gelenkknorpelabtrieb, Meniskuseinrissen und genetischen Einflüssen", informieren die Experten vom Wilhelmsburger krankenhaus Groß-Sand. Aber auch Übergewicht, Überlastung,...

Schlaganfall, eine Krankheit, die jeden treffen kann

Axel-Holger Haase
Axel-Holger Haase | am 06.09.2013

Hamburg: Wilhelmsburger Krankenhaus | (ah). Der Schlaganfall zählt in Deutschland zu den zehn häufigsten Todesursachen und wer ihn überlebt, muss mit dauerhaften Beeinträchtigungen rechnen. Nur bei einem Drittel aller Schlaganfallpatienten bilden sich die Einschränkungen wieder vollständig zurück. Das Ausmaß dieser Einschränkungen richtet sich in erster Linie danach, wie stark das Gehirn geschädigt ist. Mögliche Folgen sind Bewegungsstörungen, Sprachstörungen,...