christen

Jüdische und christliche Sicht

Tamara Westphal
Tamara Westphal | am 27.03.2015

Hollenstedt: St. Andreas-Kirche | tw. Hollenstedt. Der jüdische Glaube steht im Mittelpunkt des nächsten Auftakt-Gottesdienstes am Sonntag, 29. März, um 18 Uhr in der Hollenstedter St. Andreas-Kirche. Zu Gast ist Wolfgang Georgy von der liberalen jüdischen Gemeinde in Hamburg. Er wird im Wechsel mit Pastor Fulko Steinhausen zu zentralen religiösen Fragen aus jüdischer beziehungsweise christlicher Sicht Stellung nehmen.

Moment mal: Keine Lust auf Gott?

Sascha Mummenhoff
Sascha Mummenhoff | am 06.01.2015

Nach Weihnachten ist die Kirche wieder leer. Dies vorweg: Obwohl ich davon überzeugt bin, dass es Gott gibt, gehe ich nicht häufig in die Kirche. Aus den unterschiedlichsten Gründen. Am Sonntag aber besuchte ich den Gottesdienst in meiner evangelisch-lutherischen Gemeinde - und war total erschrocken. Außer mir hatten es nur 13 weitere Erwachsene in das Gotteshaus geschafft. Dazu gesellten sich drei Konfirmanden, die...

1 Bild

Die Vertreibung von Christen im Irak und Syrien: Informationsabend der LKG Brackel

Sascha Mummenhoff
Sascha Mummenhoff | am 27.11.2014

Brackel: Landeskirchliche Gemeinschaft | mum. Brackel. "Christen gelten heute als die am stärksten religiös verfolgte Glaubensgemeinschaft der Welt", sagt Wilfried Wiegel, Sprecher der Landeskirchlichen Gemeinschaft (LKG) Brackel. Das internationale christliche Hilfswerk "Open Doors" schätzt, dass in mehr als 50 Ländern über 100 Millionen Christen verfolgt werden. "Viele müssen ihren Gottesdienst im Untergrund abhalten und werden unter Druck gesetzt, ihren Glauben...

1 Bild

Vortrag in Brackel: "Sind Christen verrückt?"

Sascha Mummenhoff
Sascha Mummenhoff | am 10.04.2014

Brackel: Landeskirchliche Gemeinschaft | mum. Brackel. "Sind Christen verrückt?" lautet das Motto des nächsten Treffpunkt-Gottesdienstes der Landeskirchlichen Gemeinschaft (LKG) Brackel am Sonntag, 13. April, um 10.30 Uhr im Gemeinschaftshaus (Büntestraße 23). Gudrun Siebert, bis 2011 evangelische Theologin der LKG im Bezirk Winsen, wird die Predigt halten. Es geht darin um Gottes Weisheit und seinen Plan für diese Welt. Außer der Predigt stehen Informationen und...

"Weihnachten und der Koran": Vortrag von Karl-Josef Kuschel in Stade

Lena Stehr
Lena Stehr | am 05.11.2013

Stade: IHK | (lt). Zum Thema "Weihnachten und der Koran - Möglichkeiten und Grenzen eines Dialoges von Christen und Muslimen" spricht Prof. Dr. Dr. hc. Karl-Josef Kuschel auf Einladung der Stader Gesellschaft für Wirtschaft, Wissenschaft und Politik am Dienstag, 12. November, um 20 Uhr im Elbe-Weser-Raum des IHK-Gebäudes, Am Schäferstieg 2, in Stade. Kuschel ist akademischer Direktor für Theologie der Kultur und des interreligiösen...

Rundreisen durch Israel

Tamara Westphal
Tamara Westphal | am 30.09.2013

Auf den Spuren großen religiösen Erbes (nw/tw). Ein Streifzug durch Israel gleicht einer Reise durch die Geschichte der Religionen. Juden und Christen aus aller Welt finden ihren religiösen Ursprung in diesem Land. Sowohl in der Bibel als auch im Tanach gilt „Israel“ als Land der Hebräer, das Urvolk beider Weltreligionen. Der moderne Staat Israel umfasst ein Gebiet auf einer Landbrücke zwischen Asien und Afrika am östlichen...

1 Bild

Pastoren aus dem Sprengel Stade diskutieren über Religion und Toleranz

Lena Stehr
Lena Stehr | am 07.06.2013

lt/nw. Stade. Das Verhältnis von Religion und Toleranz wird Thema des Treffens von rund 300 Pastorinnen und Pastoren des Sprengels Stade am Mittwoch, 12. Juni, in Rotenburg/Wümme sein. Reinhard Feldmeier, Professor für Neues Testament an der Universität Göttingen, wird den Hauptvortrag halten. Darin wird es um Fragen gehen wie: Ist Toleranz mit dem Wahrheitsanspruch des eigenen Glaubens zu vereinen? Wieweit eint der Glaube...