Darmkrebs

1 Bild

Leben mit künstlichem Darmausgang

Stephanie Bargmann
Stephanie Bargmann | am 27.08.2016

Stade: Elbe Klinikum | Neue Selbsthilfegruppe für junge Stoma-Träger in Stade sb. Stade. Wird mein Gegenüber sehen oder riechen, dass ich einen künstlichen Darmausgang habe? Was kann ich mit dem Beutel am Bauch überhaupt noch anziehen? Und wie sieht es mit einem Strandurlaub oder Sex aus? Diese und viele weitere Fragen stellen sich insbesondere jüngere Leute, die aufgrund einer schweren Erkrankung an Darm oder Blase vor der Entscheidung stehen,...

1 Bild

Strahlentherapie im Krankenhaus Buchholz: Metastasen wirksam stoppen

Tamara Westphal
Tamara Westphal | am 17.04.2016

(nw). Es gibt eine neue und vielversprechende Behandlungsoption für Patienten mit fortgeschrittenem Krebs. Die Strahlentherapie im Krankenhaus Buchholz berät Patienten dazu. Die Leber ist das Organ, in das vor allem Lungen-, Darm- und Brustkrebs als erstes Metastasen streuen. In diesem Stadium ist die Krebserkrankung in aller Regel nicht mehr zu heilen. Doch kann eine gezielte Therapie vielen Patienten noch eine längere...

1 Bild

Leben mit Darmkrebs

Tamara Westphal
Tamara Westphal | am 06.03.2016

Buchholz: Krankenhaus Buchholz | GesundheitsGespräch über Vorsorgemöglichkeiten und Therapie im Krankenhaus Buchholz (nw). Mit einem GesundheitsGespräch beteiligt sich das Krankenhaus Buchholz an dem von der Felix Burda Stiftung ausgerufenen Darmkrebsmonat: Am Donnerstag, 10. März, 19 Uhr, in der Cafeteria des Krankenhauses Buchholz sprechen Dr. Christian Pott, Chefarzt der Abteilung für Innere Medizin, Dr. Michael Scheruhn, Chefarzt der Abteilung für...

Sonderheft zur Darmgesundheit

Stephanie Bargmann
Stephanie Bargmann | am 28.02.2016

(sb). Die örtlichen Reformhäuser unterstützen im März die Aktion "Deutschland gegen Darmkrebs" mit dem Sonderheft "Gut drauf im Bauch". Zusätzlich beraten die ausgebildeten Mitarbeiter in den Reformhäusern zur Vorbeugung gegen die Volkskrankheit. "Darmprobleme sind immer noch ein Tabu-Thema", sagt Harald Titz vom Reformhaus von Glahn in Stade. "Stichworte wie Blähungen, Verstopfung, Durchfall oder Reizdarm werden ungern...

1 Bild

Vorsorge rettet Leben

Tamara Westphal
Tamara Westphal | am 28.02.2015

Buchholz: Krankenhaus Buchholz | GesundheitsGespräch über spezialisierte Therapie im Darmkrebszentrum Buchholz (nf). Um die Vorbeugung und Therapie von Darmkrebs geht es beim GesundheitsGespräch am Donnerstag, 5. März, 19 Uhr, in der Cafeteria des Krankenhauses Buchholz. Unter dem Motto „5 Jahre Darmkrebszentrum Buchholz“ sprechen Dr. Michael Scheruhn (Foto), Chefarzt der Abteilung für Allgemein- Viszeral- und Gefäßchirurgie im Krankenhaus Buchholz und...

2 Bilder

Infos für Knie-Patienten und zur Darmkrebstherapie

Tamara Westphal
Tamara Westphal | am 11.10.2014

Buchholz: Krankenhaus Buchholz | Zwei GesundheitsGespräche in den Krankenhäusern Buchholz und Winsen (nf). Gesundheitsinfos aus erster Hand gibt es wieder bei zwei Veranstaltungen am Donnerstag, 16. Oktober, 19 Uhr, in den Krankenhäusern Buchholz und Winsen. Was tun bei schmerzhaftem Knieverschleiß? Dr. Bernd Hinkenjann, Chefarzt der Abteilung für Orthopädie und Unfallchirurgie im Krankenhaus Buchholz und Leiter des dortigen Gelenkzentrums, stellt...

1 Bild

Dem Darmkrebs vorbeugen: Vortragsabend mit vier Ärzten in Beckdorf

Susanne Böttcher
Susanne Böttcher | am 11.09.2014

Beckdorf: Sporthalle "Auf dem Delm" | bo. Beckdorf. Eine Infoveranstaltung zur Darmkrebs-Prävention findet am Dienstag, 16. September, in Beckdorf statt. Experten des Elbe Klinikums Stade gestalten den Vortragsabend um 19 Uhr in der Sporthalle "Auf dem Delm", Waldfrieden 2. Als Referenten sind Prof. Dr. Benno Stinner und Dr. med. Hans-Henning Nölcke, Klinik für Viszeral-, Thorax- und Gefäßchirurgie, Dr. med. Wolfgang Markull, Klinik für Gastroenterologie und...

Beckdorfer Sportverein lädt zur Infoveranstaltung "Darmkrebsvorsorge" ein

Nicola Dultz-Klüver
Nicola Dultz-Klüver | am 03.09.2014

Beckdorf: Sporthalle | Gesundheit und Fitness werden beim SV Beckdorf groß geschrieben. Anlässlich seines 90-jährigen Bestehens lädt der Verein zu einer Informationsveranstaltung zum Thema Darmkrebsprävention am Dienstag, 16. September, 19 Uhr, in die Sporthalle „Auf dem Delm“ in Beckdorf, Waldfrieden 2, ein. Die Vorträge werden von einem Expertenteam der Elbe Kliniken Stade gehalten: Prof. Dr. Benno Stinner, Dr. med. Hans-Henning Nölcke, Dr. med....

Fit ab Fünfzig pluss: Vorsorgeprogramme zahlen sich aus - für Gesundheit und Portemonnaie

Nicola Dultz-Klüver
Nicola Dultz-Klüver | am 02.08.2014

(djd/pt). Das Auto bringen die Deutschen regelmäßig zum TÜV, damit alles rund läuft. Nicht zuletzt, weil es ohne gültige Plakette richtig teuer werden kann. Solche Strafen gibt es in der Gesundheitsvorsorge nicht. Im Gegenteil: Wer hier die Kontrolltermine gewissenhaft wahrnimmt, wird von vielen Krankenkassen kräftig belohnt. Welche Check-ups sind - vor allem für Mitglieder 50plus - sinnvoll? Wie funktionieren sie und wie oft...

1 Bild

Darmkrebs: die zweithäufigste Krebsart in Deutschland

Nicola Dultz-Klüver
Nicola Dultz-Klüver | am 26.04.2014

(djd/pt). Etwa 64.000 Bundesbürger erkranken jährlich an Darmkrebs; damit ist dies die zweithäufigste Krebsart in Deutschland. Sie betrifft Frauen und Männer gleichermaßen. Mit steigender Lebenserwartung wächst zwar die Zahl der Krebsneuerkrankungen, dennoch sinkt die Menge der krebsbedingten Todesfälle seit Jahren. Verantwortlich dafür sind eine bessere Nutzung der Vorsorgeuntersuchungen, optimierte Diagnoseverfahren und...

Vortrag im Elbe Klinikum Stade über die Entstehung und Behandlung von Darmkrebs

Susanne Böttcher
Susanne Böttcher | am 04.03.2014

Stade: Elbe Klinikum | bo. Stade. Ein Vortrag über Darmkrebs findet am Montag, 10. März, um 19 Uhr im Elbe Klinikum Stade statt. Prof. Dr. med. Benno Stinner, Dr. med. Andreas Heueck und Dr. med. Andreas Oltmann erklären, wie Darmkrebs entsteht, wie man erste Symptome erkennt, welche Methoden zur Erkennung und zur Behandlung zur Verfügung stehen und wie der Entstehung vorgebeugt werden kann. Jährlich erkranken in Deutschland rund 65.000 Menschen...

1 Bild

Darmkrebs kann man heilen

Axel-Holger Haase
Axel-Holger Haase | am 28.02.2014

Bei rund 33.600 Frauen und 39.4000 Männer jährlich in Deutschland wird Darmkrebs festgestellt. Eine Diagnose, die nicht das Lebensende bedeuten muss, aber von heute auf morgen den Alltag entscheidend verändert. Früh erkannt, lässt sich Darmkrebs gut behandeln. Deshalb wollen die Ärzte des Krankenhauses Buchholz zusammen mit einem niedergelassenen Spezialisten auf die Wichtigkeit der Vorsorgeuntersuchung aufmerksam machen. ...

Immer mehr Krebspatienten in Niedersachsen: Früherkennung das A und O

Nicola Dultz-Klüver
Nicola Dultz-Klüver | am 02.10.2013

(KKH). Ob Brustkrebs, Prostata-, Darm- oder Lungenkrebs: Bei den häufigsten Krebsarten von Frauen und Männern stieg die Zahl der Behandelten in Niedersachsen laut aktuellen Versichertendaten der KKH Kaufmännische Krankenkasse zwischen 2006 und 2012 deutlich an. So zeigt ein Blick auf die jeweils häufigste Krebsart bei Frauen bzw. Männern: Die Anzahl an Versicherten, die wegen Brustkrebs behandelt wurden, nahm um 34 Prozent...