DB Energie

1 Bild

Hollern-Twielenfleth: Bahntochter will noch im März loslegen

Björn Carstens
Björn Carstens | am 10.03.2017

bc. Altes Land. Das im wahrsten Sinn des Wortes „spannungsgeladene“ Enteignungsverfahren für die neue 110-Kilovolt-Stromtrasse der Bahntochter „DB Energie“ quer durch Hollern-Twielenfleth (das WOCHENBLATT berichtete) scheint Fortschritte zu machen. Die „DB Energie“ hat dem Schöpfwerkverband Hollern-Steinkirchener Moor Anfang der Woche einen Entwurf für eine Vereinbarung zukommen lassen. „Wir möchten gerne im März loslegen“,...

2 Bilder

Mehr Strom über die Elbe: Netzbetreiber Tennet will Höchstspannungstrasse verstärken / Weiter Ärger wegen Stromleitung der Bahn

Jörg Dammann
Jörg Dammann | am 10.06.2016

(jd/am). Jeder kennt das ehrgeizige Projekt "SuedLink" des Netzbetreibers Tennet, mit dem Windstrom von Nord nach Süd geschafft werden soll. Um ein "SuedLink" im Kleinformat handelt es sich bei einer Baumaßnahme, die Anfang Juli beginnt und die Stromtrasse zwischen dem großen Umspannwerk bei Dollern und den hohen Masten der beiden Elbekreuzungen in Höhe von Lühesand betrifft: Die Kapazität der bestehenden 380-Kilovolt-Leitung...

1 Bild

Altländer stehen mächtig unter Strom

Björn Carstens
Björn Carstens | am 11.08.2015

bc. Hollern-Twielenfleth. Die Bemühungen, das Alte Land zu einem UNESCO Weltkulturerbe zu machen, bestehen nach wie vor. Der Bau von zehn turmhohen, stählernen Strommasten für eine neue 110-Kilovolt-Hochspannungsleitung in Hollern-Twielenfleth dürfte den Welterbe-Befürwortern daher so gar nicht schmecken. Aber nicht nur denen. Grundstücksbesitzer, die Gemeinde und der Schöpfwerksverband laufen Sturm gegen entsprechende Pläne...

Ärger wegen geplanter Stromtrasse

Björn Carstens
Björn Carstens | am 28.07.2015

bc. Hollern-Twielenfleth. Insgesamt 25 Grundstücksbesitzer sind in der Gemeinde Hollern-Twielenfleth von den Plänen der Bahntochter DB Energie betroffen, die eine 110-KV-Hochspannungsleitung durch das Dorf und die Obstplantagen bauen möchte. Bisher konnten sich Bahn und die betroffenen Anwohner an der Hinterstraße und der Straße Siebenhöfener Feld nicht einigen. Mittlerweile läuft bereits ein Enteignungsverfahren. Außerdem...