Dieter Kunze

1 Bild

Der Sanierungsmarathon geht weiter

Silke Umland
Silke Umland | am 17.09.2016

Gut Oerichsheil bekommt ein neues Reetdach sum. Oederquart. Cornelia Koch aus Oederquart freut sich sichtlich. Für die Sanierung des Reetdaches auf der Nordseite des Guts Oerichsheil erhielt sie kürzlich von der Deutschen Stiftung Denkmalschutz eine weitere Förderung in Höhe von 20.000 Euro. Wie das WOCHENBLATT berichtete, besteht das in Oederquart liegende, denkmalgeschützte Gut aus dem im Jahr 1590 errichteten...

2 Bilder

Autorin mit Marathon-Qualität ist neue Stader Stadtschreiberin

Thorsten Penz
Thorsten Penz | am 15.06.2016

Stiftung vergibt Stipendium "Stader Uul" an Verena Iris Gisela Liebers alias VIGLi tp. Stade. Autorin, Malerin, Musikerin, Performance-Künstlerin, Extremsportlerin, Biologin mit Doktortitel: Verena Iris Gisela Liebers (55) alias VIGLi kostet das Leben offenbar in allen Facetten aus. Am Sonntag, 19. Juni, kommt das Multitalent aus Bochum auf der Suche nach Inspirationen nach Stade. Im Rahmen des Stipendiums "Stader Uul" lud...

2 Bilder

Stückel-Mord liefert Filmstoff

Thorsten Penz
Thorsten Penz | am 30.03.2016

Dreharbeiten für "Die Schläferin" / Kreativ-Team zieht ins Pförtnerhaus tp. Stade. Als Stückel-Mord ging im März 2011 das Ende einer Ehetragödie in die Kriminalgeschichte der Stadt Stade ein. Am Weltfrauentag erschlug Rentnerin (†65) Irina S. ihren Ehemann (†71), zerstückelte seinen Leichnam und versteckte die Leichenteile im Keller des Mietshauses und nahm sich wenige Tage später in U-Haft das Leben. Jetzt wird die...

2 Bilder

Zerstörtes Reetdachhaus in Stade: Es war Brandstiftung

Thorsten Penz
Thorsten Penz | am 24.12.2015

Denkmalgeschützte Kate an der Harburger Straße wurde vor Schenkung offenbar mutwillig angezündet / Technischer Defekt im Nachbarhaus tp. Stade. Als Ursache des Feuers, bei dem eine denkmalgeschützte Reetdachkate an der Harburger Straße in Stade am Samstag, 28. November, kurz vor der Schenkung an die Stader Stiftung für Kultur und Geschichte vollständig zerstört wurde (das WOCHENBLATT berichtete mehrfach), wurde laut...

4 Bilder

Baudenkmal in Stade kurz vor der Schenkung zerstört

Thorsten Penz
Thorsten Penz | am 02.12.2015

Reetdachhaus an der Harburger Straße brannte zum zweiten Mal / Stiftung hält an Nutzungsplänen fest tp. Stade. Wer auch immer den Ehrenamtlichen der Stader Stiftung für Kultur und Geschichte einen Strich durch die Rechnung machen will: „Wir halten an unseren Plänen fest“, sagt der Stiftungs-Chef Dieter Kunze (76) und blickt betrübt auf Mauerreste aus Backsteine von Löschwasser durchtränktes Reet und verkohlte Balken an der...

2 Bilder

Bronzetafel erinnert an privates Engagement

Thorsten Penz
Thorsten Penz | am 09.06.2015

Altstadt-Haus in Stade ein Touristenmagnet tp. Stade. Fast täglich besichtigen Besuchergruppen das im Jahr 1660 erbaute Fachwerkhaus am Spiegelberg in der Touristenstadt Stade. An die vorbildliche private Renovierung mit Hilfe eines Zuschusses der Deutschen Stiftung Denkmalschutz (DSD, das WOCHENBLATT berichtete) von 7.000 Euro erinnert jetzt eine Bronzetafel. Das funkelnde Schildchen überbrachte kürzlich Dieter Kunze,...

2 Bilder

Keine "Blockbuster"-Ausstellungen

Thorsten Penz
Thorsten Penz | am 08.04.2015

Kreative Frau an der Spitze der Kustvereins Stade / Unabhängigkeit bleibt die Devise tp. Stade. Die Mitglieder des Kunstvereins Stade haben ihren Vorstand neu gewählt. Mit der international renommierten Künstlerin und Diplom-Designerin Marie Schirrmacher-Meitz (58) aus Hechthausen steht nun eine kreative Frau an der Spitze des Vereins. Der bisherige Vorsitzende Dieter-Theodor Bohlmann, der 25 Jahre die Geschicke des Vereins...

8 Bilder

„Gut Oerichsheil“ gerettet

Silke Umland
Silke Umland | am 17.09.2014

Oederquart: Gutshof | Der Westgiebel des hochmittelalterlichen Wohngebäudes drohte bereits einzustürzen sum. Oederquart. Glücklich strahlt Cornelia Koch aus Oederquart zwischen Dieter Kunze, Ortskurator Stade der Deutschen Stiftung Denkmalschutz, und Timo Jahns, Bezirksleiter von Toto-Lotto Niedersachsen. Nach der Unterzeichnung des Fördervertrages stehen der Gutsbesitzerin 20.000 Euro für die dringend erforderliche Sanierung des Westgiebels...

4 Bilder

Intarsie ziert jetzt die Schul-Aula

Thorsten Penz
Thorsten Penz | am 28.01.2014

Kunstfreund Dieter Kunze ist unzufrieden mit der Standortwahl der Stadt Stade tp. Stade. Die aus sechs Holztafeln bestehende, 9,80 Meter breite und 2,35 Meter hohe Intarsie aus dem historischen Stader Rathaus hat einen neuen Platz bekommen: Sie ziert jetzt die Aula der Integrierten Gesamtschule (IGS) am Hohenwedel. Nach der Demontage des Kunstwerkes, das, wie berichtet, jahrzehntelang im Rathaus hing, protestierte...

2 Bilder

25.000 Euro: Deutsche Stiftung Denkmalschutz fördert Wassermühle Karoxbostel

Katja Bendig
Katja Bendig | am 24.01.2014

kb. Seevetal. "Ein Onkel, der Gutes mitbringt, ist besser als eine Tante, die bloß Klavier spielt." Mit diesen Worten bedankte sich Hittfelds Ortsbürgermeister Norbert Fraederich jetzt anlässlich der Unterzeichnung des Fördervertrages zwischen dem Verein Wassermühle Karoxbostel und der Deutschen Stiftung Denkmalschutz. Die Stiftung fördert den Erhalt und die Restaurierung der Wassermühle mit 25.000 Euro. "Mit dem Geld können...

3 Bilder

"Der richtige Platz ist der Ratssaal"

Thorsten Penz
Thorsten Penz | am 22.10.2013

Kunstfreund Dieter Kunze (74) kritisiert Demontage einer kostbaren Intarsie aus dem Rathaus tp. Stade. Irritation hat die Demontage eines Kunstwerkes im Rathaus von Stade ausgelöst. Bei Umbauten im historischen Ratssaal ließ die Verwaltungsspitze die aus sechs Holztafeln bestehende, 9,80 Meter breite und 2,35 Meter hohe Intarsie des Künstlers Hans Georg Müller (89) von der Wand nehmen und lagerte sie auf dem Dachboden des...

1 Bild

Fördervertrag für die Gutkapelle in Holm

Oliver Sander
Oliver Sander | am 17.09.2013

os. Holm. Erfreulichen Besuch erhielt die Familie Kohrs in der vergangenen Woche: Dieter Kunze, Ortskurator Stade der Deutschen Stiftung Denkmalschutz (DSD), übergab den Eigentümern der Gutskapelle Holm einer Fördervertrag der DSD über 20.000 Euro. Wie berichtet, saniert die Eigentümerfamilie das älteste Gebäude von Buchholz aus dem 16. Jahrhundert von Grund auf. Die Gesamtkosten liegen bei ca. 220.000 Euro. Zudem wird die...