Dokumentarfilm

2 Bilder

Dokumentarfilmer auf hoher See: Zwischen Philippinos und Piraten

Alexandra Bisping
Alexandra Bisping | am 29.01.2016

Filmexperte Jan Philip Lange dokumentierte den Alltag auf einem Containerschiff ab. Neu Wulmstorf. ab. Neu Wulmstorf. Wie arbeitet und lebt die Crew auf einem modernen Containerschiff? Diese Frage beschäftigte den Neu Wulmstorfer Jan Philip Lange (41) derart, dass er für neun Tage auf einem großen Frachter als Passagier mitfuhr und den Alltag an Bord in einem Dokumentarfilm verarbeitete. „Die Männer der Calliditas“ heißt...

Dokumentarfilm "Annas Lied" in der "Ostekrone" in Hechthausen

Susanne Böttcher
Susanne Böttcher | am 15.01.2016

Hechthausen: Landhaus Ostekrone | bo. Hechthausen. Den Dokumentarfilm "Annas Lied" zeigt der Kulturkreis am Sonntag, 24. Januar, um 15 Uhr im Landhaus Ostekrone, Marktplatz 5, in Hechthausen. Der Film von Anna Fischer aus dem Jahr 1985 schildert das Landleben in Nordkehdingen aus der Perspektive von fünf Landarbeiterinnen. Die fünf Frauen sind Töchter von Landarbeitern, Prahmschiffern und Holzschuhmachern. Sie wurden vor dem Ersten Weltkrieg geboren und ihr...

Dokumentarfilm zum Bildungssystem

Thorsten Penz
Thorsten Penz | am 14.04.2015

Himmelpforten: Gemeindezentrum St. Marien | tp. Himmelpforten. Der "Stammtisch Inklusion" zeigt am Montag, 20. April, um 19.30 Uhr im Gemeindezentrum St. Marien an der Hauptstraße 55 in Himmelpforten einen Dokumentarfilm zum deutschen Bildungssystem. Mit-Veranstalter sind die Selbsthilfegruppe für Eltern mit Kindern mit Autismus in und um Stade, der evangelische Kindergarten "Himmelspforte" und der Verein "Kultur in der Kirche".

1 Bild

"Willkommen auf Deutsch": Dokumentarfilm über Flüchtlinge im Kreis Harburg hat bald Kinopremiere

Christoph Ehlermann
Christoph Ehlermann | am 20.02.2015

ce. Landkreis. "Willkommen auf Deutsch" heißt ein Dokumentarfilm über Asylbewerber im Landkreis Harburg, der ab 12. März bundesweit in vielen Programmkinos gezeigt wird. Die Hamburger Filmproduktionsfirma Pier 53 kooperierte bei den Dreharbeiten auch mit der Kreisverwaltung und der Pressestelle. Die Dokumentarfilmer Carsten Rau und Hauke Wendler von Pier 53 greifen mit ihrem Film ein hochaktuelles Thema auf, das vor dem...

"Das Ding am Deich": Dokumentarfilm über den Widerstand gegen das AKW Brokdorf

Susanne Böttcher
Susanne Böttcher | am 13.01.2015

Buxtehude: Kulturforum am Hafen | bo. Buxtehude. Der preisgekrönte Dokumentarfilm "Das Ding am Deich" aus dem Jahr 2012 wird am Donnerstag, 22. Januar, um 20 Uhr im Kulturforum am Hafen in Buxtehude, Hafenbrücke 1, gezeigt. Filmemacherin Antje Hubert berichtet vom Widerstand gegen das Atomkraftwerk in Brokdorf. Die Demonstrationen begannen während der Bauphase in den 1970er Jahren. Veranstalter sind die Kommunale Initiative Kino und der Rosa Luxemburg Club...

475 Jahre Schützengilde Buxtehude: Dokumentarfilm im Kulturforum

Susanne Böttcher
Susanne Böttcher | am 22.12.2014

Buxtehude: Kulturforum am Hafen | bo. Buxtehude. Unter dem Motto "Der Buxtehuder - das unfassbare Wesen" läuft am Sonntag, 4. Januar, um 11 Uhr ein Dokumentarfilm im Buxtehuder Kulturforum am Hafen, Hafenbrücke 1. Der Film zeigt Mitschnitte der 475-Jahrfeier der Schützengilde und des "International Music Festival" mit dem Pianisten Haiou Zhang im Juli 2014 und gibt Einblick in Abriss und Neubau des Rathausquartiers. Die Filmvorführung wird eine Woche später,...

1 Bild

Der lange Weg in ein neues Leben: Hans-Jürgen Börner porträtiert einen Transsexuellen „von nebenan“

Sascha Mummenhoff
Sascha Mummenhoff | am 14.11.2014

mum. Jesteburg. Der Jesteburger Medien-Profi Hans-Jürgen Börner („Talk vor Mitternacht“, „Extra Drei“) hat Ende vergangenen Jahres im Rahmen eines Filmfestes in Hamburg seinen Dokumentarfilm „Das späte Glück der Sandra K.“ vorgestellt. Er beschreibt darin das Leben des 55-jährigen Jens K., der sich entschließt, eine Frau zu werden. Am Montag, 17. November, ist der Streifen zum ersten Mal im TV zu sehen (23.15 Uhr; NDR). ...

Vortrag über politische Verfolgung in der Adenauer-Zeit

Tom Kreib
Tom Kreib | am 09.10.2014

Buxtehude: Kulturforum am Hafen | tk. Buxtehude. "Verboten - Verfolgt - Vergessen. Politische Verfolgung in der Adenauer-Zeit" heißt die Veranstaltung des Rosa Luxemburg Club Niederelbe am Mittwoch, 15. Oktober. Die Veranstaltung im "Kulturforum am Hafen" in Buxtehude beginnt um 19 Uhr. Ein Dokumentarfilm wird gezeigt und anschließend berichten Walter Gruber und Gerd Graw als Zeitzeugen. Hintergrund: Mehr als 200.000 Menschen sind in den Jahren der jungen...

Wissenswertes über Herzogin Dorothea im Winsener Marstall

Christoph Ehlermann
Christoph Ehlermann | am 25.06.2014

Winsen (Luhe): Marstall-Museum | ce. Winsen. Über das Leben und Wirken der Herzogin Dorothea, die einst im Winsener Schloss residierte, informiert der Heimat- und Museumverein Winsen an den Montagen 30. Juni und 22. September jeweils um 17 Uhr im Marstall (Schlossplatz 11). Marstall-Museumsleiterin Ilona Johannsen M.A. schildert, was aus den 15 Kindern Dorotheas wurde, die auch im herzoglichen Schloss in Celle für quirliges Leben sorgten. Danach wird der...

Eckermann-Film als Schulstoff im Landkreis erfolgreich

Christoph Ehlermann
Christoph Ehlermann | am 03.06.2014

ce. Landkreis. Der vorwiegend vom Landkreis Harburg und der Stiftung der Sparkasse Harburg-Buxtehude finanziell geförderte Dokumentarfilm "Johann Peter Eckermann - der Mann an Goethes Seite" von Jürgen A. Schulz aus Asendorf wurde kürzlich mehreren Schulen im Landkreis in einer Gesamtauflage von 80 DVD zur Verfügung gestellt und wird dort im Unterricht erfolgreich eingesetzt. Der unter Mitwirkung von Experten aus Winsen und...

1 Bild

Dokumentarfilm in Stade über einstige Tagelöhner in der Kehdinger Marsch

Susanne Böttcher
Susanne Böttcher | am 23.05.2014

Stade: Seminarturnhalle | bo. Stade. In der Ausstellung "Die Elbe. Alles im Fluss" sind im Stader Schwedenspeicher, Wasser West 39, Ausschnitte aus dem einzigartigen Dokumentarfilm "Annas Lied" über Tagelöhnerfamilien in der Kehdinger Marsch zu sehen. In ganzer Länge ist der Film von Ingrid Anna Fischer am Mittwoch, 28. Mai, um 19.30 Uhr in der Seminarturnhalle in Stade, Seminarstr. 7, zu sehen, digitalisiert und präsentiert vom Förderkreis "Alt...

"Aber das Leben geht weiter": Film über Flucht und Vertreibung im Zweiten Weltkrieg und den Neubeginn in der Fremde

Susanne Böttcher
Susanne Böttcher | am 10.03.2014

Buxtehude: Kulturforum am Hafen | bo. Buxtehude. Im Rahmen eines Frauenfilmfrühstücks wird am Sonntag, 16. März, um 10 Uhr der Dokumentarfilm "Aber das Leben geht weiter" im Buxtehuder Kulturforum am Hafen, Hafenbrücke 1, gezeigt. Die Berliner Regisseurin Karin Kaper lässt drei polnische und drei deutsche Frauen verschiedener Generationen zu Wort kommen, deren Familiengeschichte sich nach dem Zweiten Weltkrieg kreuzte. Sie erzählen ihre persönlichen...

1 Bild

"Der Mensch bleibt der Gleiche"

Sascha Mummenhoff
Sascha Mummenhoff | am 04.10.2013

Der Jesteburger Medien-Profi Hans-Jürgen Börner hat gerade seinen Dokumentarfilm „Das späte Glück der Sandra K.“ vorgestellt. Er beschreibt darin das Leben des 55-jährigen Jens K., der sich entschließt, eine Frau zu werden. Börner: „Mein schwerster Film“. mum. Jesteburg. „Das ist für mich das schwerste Projekt, an dem ich bislang gearbeitet habe.“ Das sagt der Jesteburger Medien-Profi Hans-Jürgen Börner (68) über seinen...

Dokumentarfilm über weltweites Bienensterben

Oliver Sander
Oliver Sander | am 04.06.2013

Buchholz: Movieplexx Kino | os. Buchholz. Den Dokumentarfilm "More than honey - Über das weltweite Bienensterben" zeigt der "Runde Tisch Natur-, Umwelt- und Tierschutz" im Movieplexx Kino in Buchholz (Bremer Str. 5). Interessierte sind am Dienstag, 11. Juni, ab 20 Uhr willkommen. In dem Film dokumentiert der Schweizer Regisseur Markus Imhoof die dramatischen Folgen für die Umwelt, wenn die Bienenpopulation merklich sinkt. Im Anschluss an die Vorführung...

1 Bild

Das Leben nach Flucht und Neubeginn

Christoph Ehlermann
Christoph Ehlermann | am 08.05.2013

Winsen (Luhe): Kino | ce. Winsen. Flucht, Vertreibung, Verlust der Heimat und Neubeginn sind die Themen, um den sich der Dokumentarfilm "Aber das Leben geht weiter" von Karin Kaper und Dirk Szuszies dreht, der am Donnerstag, 16. Mai, um 19 Uhr im Winsener Kino (Nordertorstraße 6) gezeigt wird. Er ist freigegeben ab zwölf Jahren. Die Vorführung erfolgt in Zusammenarbeit mit der Kreis-Gleichstellungsbeauftragten Irene Dilger. Anwesend sind die...

Flüchtlinge nach dem Zweiten Weltkrieg

Tamara Westphal
Tamara Westphal | am 21.02.2013

Rosengarten: Freilichtmuseum am Kiekeberg | tw. Ehestorf. Das Team des Freilichtmuseums am Kiekeberg zeigt am Sonntag, 24. Februar, um 15 Uhr eine Dokumentation über das Leben von Flüchtlingen im Landkreis Harburg nach dem Zweiten Weltkrieg. Die Vorführung findet in der Landwirtschaftsschule im Agrarium (im Freilichtmuseum am Kiekeberg) in Ehestorf statt. In dem Film berichten zwei Frauen, wie sie Ende der 1940er Jahre in Harburg in sogenannten Nissenhütten aufwuchsen....