Dr. Marco Trips

Dritte Betreuungskraft in Krippen dringend erforderlich

Bianca Marquardt
Bianca Marquardt | am 25.07.2014

(bim/nw). Für einen pädagogisch notwendigen Mindeststandard halten die kommunalen Spitzenverbände Niedersachsens die dritte Betreuungskraft in niedersächsischen Krippen. „Wir begrüßen deshalb die Absicht der Landesregierung, die freigewordenen Finanzmittel durch die BAföG-Übernahme des Bundes in dieses Vorhaben zu stecken“, so Heiger Scholz, Hauptgeschäftsführer des Niedersächsischen Städtetags. Bund und Länder hatten...

Städte- und Gemeindebund fordert: Kommunen unverzüglich stärken

Oliver Sander
Oliver Sander | am 22.03.2014

(os). Der Bund soll den Kommunen die im Koalitionsvertrag versprochene Sofort-Entlastung von einer Milliarde Euro pro Jahr unverzüglich zur Verfügung stellen. Das fordert Dr. Marco Trips, Präsident des Niedersächsischen Städte- und Gemeindebundes, in einem offenen Brief an die niedersächsischen Bundestagsabgeordneten. Die Kommunen könnten die Aufgaben in der frühkindlichen und schulischen Bildung, in der Betreuung von...

Mehr Geld für Bürgermeister: Städte- und Gemeindebund begrüßt Entscheidung der Landesregierung

Lena Stehr
Lena Stehr | am 05.09.2013

(lt/nw). Der Niedersächsische Städte- und Gemeindebund (NSGB) hat die Entscheidung der Niedersächsischen Landesregierung begrüßt, endlich eine Neuordnung der Besoldung der kommunalen Hauptverwaltungsbeamten anzugehen und die Besoldung der Bürgermeister anzuheben. Die Entscheidung und die Einleitung der Anhörung der kommunalen Spitzenverbände zum Entwurf einer Neuordnung der kommunalen Besoldungsverordnung sei seit langem...

1 Bild

"Klammheimlich während der Sommerpause geändert"

Reinhard Schrader
Reinhard Schrader | am 26.07.2013

Landesregierung bringt Gesetz zur Verkürzung der Amtszeiten von Bürgermeistern und Landräten auf den Weg / Kommunale Spitzenverbände und CDU sind weiterhin strikt dagegen (rs). Der am vergangenen Dienstag von der rot-grünen Landesregierung beschlossene Gesetzentwurf zur Verkürzung der Amtszeiten von Bürgermeistern und Landräten von acht auf fünf Jahre (das WOCHENBLATT berichtete) stößt bei den kommunalen Spitzenverbänden...

Niedersächsischer Städte- und Gemeindebund: Achtjährige Amtszeit für Bürgermeister beibehalten

Oliver Sander
Oliver Sander | am 14.06.2013

(os). Für die Beibehaltung der achtjährigen Amtszeit für hauptamtliche Bürgermeister plädiert der Niedersächsische Städte- und Gemeindebund (NSGB). Wie berichtet, diskutiert die neue Landesregierung über die Verkürzung der Amtszeit auf fünf Jahre. Langfristige und nachhaltige Politik bleibe auf der Strecke, wenn der gerade gewählte Bürgermeister schon darüber nachdenken müsse, wie er in den kommenden Wahlkampf geht,...