Dr. Peter Schlegel

1 Bild

"Gesunde Basis für Behandlung": Experten über die Gesprächsmethode "Trialog" zum Verständnis psychischer Erkrankungen

Christoph Ehlermann
Christoph Ehlermann | am 03.12.2016

ce. Landkreis. Wenn Heranwachsende unter einer psychischen Erkrankung leiden, unternehmen Eltern oft alles, um die Kinder vor der Außenwelt zu verbergen. Eine rechtzeitige Hilfe für die Erkrankten wird so erschwert oder unmöglich gemacht. Hier setzt der "Trialog" als Hilfe bei psychischer Krankheit an. Dabei reden Betroffene, Angehörige und Psychiater "auf Augenhöhe" miteinander und tauschen ihre unterschiedlichen...

Erfahrungsaustausch: Psychische Erkrankungen besser verstehen

Katja Bendig
Katja Bendig | am 03.10.2016

kb. Landkreis. Unter dem Motto "Trialog in der Psychiatrie - was ist denn das?" lädt der sozialpsychiatrische Verbund im Landkreis Harburg Menschen, die mit psychischen Erkrankungen zu tun haben oder sich für das Thema interessieren, am Donnerstag, 20. Oktober, in Winsen (Kapelle der Arbeiterwohlfahrt, St.-Georg-Str. 1) und am Donnerstag, 27. Oktober, in Buchholz (Aula Birkenschule, An Boerns Soll 1a) zu zwei Veranstaltungen...

1 Bild

Bessere Versorgung bei Krisen als Ziel

Christoph Ehlermann
Christoph Ehlermann | am 11.12.2015

Sozialpsychiatrischer Verbund im Landkreis Harburg tagte in Winsence. Winsen. "Was hilft in der Krise zu Hause?": Mit dieser Frage beschäftigte sich über 180 Fachleute der im Sozialpsychiatrischen Verbund des Landkreises Harburg organisierten Einrichtungen auf ihrer jährlichen Fachtagung, die kürzlich in Winsen stattfand. Im Mittelpunkt der Zusammenkunft stand die ambulante und aufsuchende Arbeit der Sozialpsychiatrie im...

1 Bild

"Hilfsangebote verbessern"

Thomas Lipinski
Thomas Lipinski | am 05.12.2014

thl. Winsen. „Wenn ein Mensch psychisch erkrankt, hat das immer auch Auswirkungen auf sein soziales Umfeld, auf den beruflichen und familiären Rahmen, vor allem aber auf die Kinder der Erkrankten“, sagt Dr. Peter Schlegel, Leiter des sozialpsychiatrischen Dienstes im Landkreis Harburg. „Darum müssen Angehörige aktiv in den therapeutischen Prozess mit einbezogen werden.“ Welche Behandlungsangebote und Hilfen möglich und...

1 Bild

"Die Versorgung für Kranke verbessern": Dr. Peter Schlegel berät mit sozialpsychiatrischem Dienst kreisweit rund 2.000 psychisch Kranke pro Jahr

Christoph Ehlermann
Christoph Ehlermann | am 07.11.2014

ce. Winsen. Neues Gesicht an der Spitze des sozialpsychiatrischen Dienstes und der Suchtberatung im Landkreis Harburg: Als Leiter beider Einrichtungen hat Dr. Peter Schlegel (50), Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie, seine Tätigkeit aufgenommen. "Ich habe einen sehr gut geordneten, in die Arbeit des Kreis-Gesundheitsamtes eingebetteten Dienst mit einem kompetenten und erfahrenen Mitarbeiterteam vorgefunden", so...