E-Mail

MTV-Marxen: Hacker verschicken E-Mails

Sascha Mummenhoff
Sascha Mummenhoff | am 13.10.2014

mum. Marxen. Jetzt heißt es aufpassen: "Ein Hacker hat den E-Mail-Account des MTV Marxen geknackt", teilt Vereins-Chef Carsten Schulz mit. Seitdem werden E-Mails mit dem Vorsitzenden als Absender verschickt. Die Mails beinhalten einen Link, der auf gar keinen Fall geöffnet werden sollte. Schulz hat das Passwort geändert. "Sollte das nicht ausreichen, werden wir ein neues MTV-Postfach einrichten", so der MTV-Vorsitzende, der...

E-Mail-Abzocke wird immer dreister

Sascha Mummenhoff
Sascha Mummenhoff | am 08.08.2014

Vermutlich russische Hacker haben 1,2 Milliarden Anmeldedaten für verschiedene Webseiten wie Facebook und eBay erbeutet. Die Wahrscheinlichkeit, von dem Datenklau betroffen zu sein, ist hoch. (mum). Es ist der wohl größte Datenklau in der Geschichte des Internets! Eine Hacker-Gruppe aus Russland soll 1,2 Milliarden Profildatensätze aus dem Internet erbeutet haben. Nach Erkenntnissen amerikanischer IT-Sicherheitsexperten...

E-Mail-Masche mit persönlicher Anrede

Sascha Mummenhoff
Sascha Mummenhoff | am 09.05.2014

Polizei warnt vor Mails mit „verseuchtem“ Anhang. (mum). Neue fiese Betrüger-Masche: Diesmal verschickt die „Giropay Office AG“ („Video-on-Demand Plattform GmbH“) Rechnungen via E-Mail mit persönlicher Adresse und Anrede. Darin wird behauptet, dass ein kostenpflichtiger Vertrag geschlossen worden sei. Angegeben wird eine monatliche Laufzeit und die jeweiligen Gebühren (zwischen 29 und 59 Euro). Alles weitere sei im...

Üble Masche: Rentner soll via E-Mail abkasssiert werden

Sascha Mummenhoff
Sascha Mummenhoff | am 21.03.2014

mum. Seevetal. Walter Halisch (73) aus Fleestedt traute seinen Augen nicht, als er jetzt seine E-Mails abrief. Ein Anwalt hatte ihm eine Rechnung in Höhe von 297,74 Euro geschickt. Halisch soll im Internet etwas bestellt haben. „Doch Ihr Konto wies die erforderliche Deckung nicht auf“, schrieb ihm der Anwalt. Der Rentner aus Fleestedt sollte zusätzlich zu der eigentlichen Rechnungssumme noch Mahn- und Bearbeitungsgebühren in...

1 Bild

Datenklau im Internet: Die Angst geht um

Sascha Mummenhoff
Sascha Mummenhoff | am 24.01.2014

Der Diebstahl deutscher E-Mail-Daten sorgt für einen Ansturm auf die Homepage des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik. Dort können Internetnutzer prüfen, ob auch ihr E-Mail-Konto geknackt wurde. (mum). Tausende Internetnutzer melden sich jeden Tag mit E-Mail-Adresse und Passwort bei Online-Shops oder sozialen Netzwerken an. Anfang der Woche schlug das Bundesamt für die Sicherheit in der...

1 Bild

16 Millionen E-Mail-Konten geknackt: Und jetzt?

Sascha Mummenhoff
Sascha Mummenhoff | am 22.01.2014

So genannte Botnetze haben etwa 16 Millionen E-Mail-Konten ausgespäht. Das WOCHENBLATT sagt, was User jetzt tun müssen. (mum). Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) warnt vor einem gravierenden Sicherheitsproblem: Im Zuge der Analyse von so genannten Botnetzen wurden etwa 16 Millionen geschädigte Benutzerkonten entdeckt. Die bestehen in der Regel aus einem Benutzernamen in Form einer E-Mail-Adresse...

2 Bilder

Bilddatei statt Schönschrift

Jörg Dammann
Jörg Dammann | am 30.08.2013

(jd). Postkunden schmunzeln über "romantischen" Hinweis auf zwei Briefkästen in Buxtehude."Nur für Liebesbriefe" - wer auch immer diese "Anweisung" mit dickem Filzstift auf die beiden Briefkästen vor der Buxtehuder Postfiliale gekritzelt hat: Die- oder derjenige muss ein hoffnungsloser Romantiker sein. Der klassische Liebesbrief, verfasst in schnörkeliger Schönschrift auf blütenzartem Büttenpapier, ist out. Vorbei sind die...

Achtung: Hier sind Betrüger am Werk

Sascha Mummenhoff
Sascha Mummenhoff | am 25.07.2013

(mum). Es ist ein alter, aber leider immer noch sehr erfolgreicher Trick: Kriminelle täuschen vor, im Auftrag eines bekannten Unternehmens E-Mails zu verschicken. Diesmal dient die Sparkasse als "Türöffner" zum Bankkonto. In der E-Mail heißt es: "Wir arbeiten mit einem neuen Sicherheitssystem. Um diesen Service nutzen zu können, empfehlen wir ihnen, das sie auf den untenstehenden Link klicken. Nach dem Ausfüllen der...

Dreiste E-Mail-Masche

Katja Bendig
Katja Bendig | am 03.04.2013

(kb). Von einer neuen E-Mail-Spam-Welle mit vermeintlichen Rechnungen sind derzeit auch viele Leser in der Region betroffen. Die Masche: Unbekannte verschicken vermeintliche Zahlungserinnerungen oder Mahnungen im Namen von real existierenden Firmen, z.B. "TapetenJoe". Der E-Mail-Empfänger wird aufgefordert, umgehend einen Betrag "x" zu begleichen. Weitere Informationen befinden sich in einer Datei im E-Mail-Anhang. Öffnet man...