ERster Stadtrat Michael Nyveld

1 Bild

Bürgerfrust über neue Buxtehuder Buslinien: "Ich bin jetzt ein Renntier"

Tom Kreib
Tom Kreib | am 08.08.2017

tk. Buxtehude. "Wir haben verstanden", sagte Buxtehudes Erster Stadtrat Michael Nyveld mehrfach. Verstanden haben Politik und Verwaltung, dass bei den runderneuerten Buxtehuder Buslinien dringend nachgebessert werden muss. "Das wird passieren", versprach Nyveld. Während einer Protestveranstaltung am vergangenen Freitag in der überfüllten "Wachtelburg" machten viele Buxtehuder Bürger deutlich, wie sie die Veränderungen sehen:...

1 Bild

Neue Baugebiete in Buxtehude: "Konkret geplant wird zur Zeit nichts"

Tom Kreib
Tom Kreib | am 01.08.2017

Wohnbauflächen an der Rübker Straße / Entwicklung erst nach A26-Zubringer-Entscheidung tk. Buxtehude. Der Buxtehuder Rat wurde kürzlich von der Stadtverwaltung bei einem nicht-öffentlichen Workshop über aktuelle und zukünftige Großprojekte informiert. Ein Thema waren dabei auch Flächen, die sich für Wohnbebauung eignen würden. Denn in Buxtehude fehlen Wohnungen. Dabei sorgte ein Grundstück bei manchen Ratspolitikern für...

2 Bilder

Umgestaltung des Buxtehuder Petri-Platzes: Der Blick von außen hilft

Tom Kreib
Tom Kreib | am 28.04.2017

Buxtehuder Bauausschuss diskutiert über Einsteig in die Petri-Platz Umgestaltung tk. Buxtehude. Kann eine große städtebauliche Herausforderung in nur einem Tag von ein paar hochkarätigen auswärtigen Experten zusammen mit lokalem Sachverstand gelöst werden? Lothar Tabery, Architekt aus Bremervörde und Vizepräsident der Architektenkammer Niedersachsen, bejaht das. Er stellte im Buxtehuder Stadtplanungsausschuss am...

2 Bilder

Buxtehude: Über die Umgestaltung des Petri Platzes jetzt nachdenken

Tom Kreib
Tom Kreib | am 29.12.2016

tk. Buxtehude. Als vor gut zwei Jahren der ehemalige Vorsitzende des Altstadtvereins, Peter Schmidt, eine improvisierte Skizze eines neugestalteten Petri-Platzes ohne das Mäuerchen vor der Kirche präsentierte, war der Aufschrei groß. "So nicht!", urteilte so mancher Buxtehuder, darunter viele Mitglieder der St. Petri-Gemeinde.Die Diskussion über eine Neugestaltung von Buxtehudes größter innerstädtischer Freifläche könnte im...

1 Bild

Rallycross-Mekka unter Beschuss

Tom Kreib
Tom Kreib | am 27.09.2016

Bürgerinitiative will erneut gegen Rennen auf dem Estering klagen tk. Buxtehude. Mitte Oktober findet das Finale der Rallycross-Europameisterschaft und das vorletzte Rennen zur FIA World Rallycross Championship auf dem Estering statt. Tausende Motorsportfans aus ganz Europa pilgern nach Buxtehude. Und wie schon beim vorangegangenen Renn-Wochenende im August liegt Ärger in der Luft: Die "Initiative Umweltschutz Estetal"...

2 Bilder

Streit um Ausbaggerung der Este in Buxtehude: 800 Meter oder elf Kilometer?

Tom Kreib
Tom Kreib | am 12.01.2016

SPD kritisiert geplante Ausbaggerung der Este: Zusagen müssen eingehalten werden tk. Buxtehude. Der Unterschied zwischen 800 Metern und elf Kilometern ist beträchtlich: Das Wasser- und Schifffahrtsamt (WSA) will den Buxtehuder Hafen und die Este stromabwärts auf 600 bis 800 Metern ausbaggern. Die SPD-Fraktion ist entsetzt über die "Bagger-Aktion light". "Es gibt eine schriftliche Zusage von Enak Ferlemann (CDU),...

1 Bild

Neuregelung der Straßenausbaubeiträge: Muss jeder zahlen?

Tom Kreib
Tom Kreib | am 01.01.2016

Das Land will Straßenausbaubeiträge mit jährlich wiederkehrenden Gebühren neu regeln tk. Buxtehude. Hinter dem bürokratischen Titel "Vorschläge zu Änderungen des Niedersächsischen Kommunalabgabengesetzes" verbirgt sich etwas, das in Buxtehude einen heftigen Streit lösen oder verschärfen könnte: es geht um die Straßenausbaubeiträge. Das Land will mit einer Neuregelung dafür sorgen, dass jede Kommune die Finanzierung von...

1 Bild

Im Technologiezentrum Buxtehude keine Asylbewerber unterbringen

Tom Kreib
Tom Kreib | am 02.09.2015

Gerüchte über künftige Nutzung der städtischen Immobilie tk. Buxtehude. Das Nachricht macht in Buxtehude die Runde, dass das TZB (Technologiezentrum Buxtehude) als Unterkunft für Asylbewerber genutzt werden soll. Hintergrund: Das Immobilie im Besitz der Stadt soll verkauft werden. Das TZB ist mittlerweile überwiegend eine städtische Vermietungs GmbH und kein Ort der Technologieförderung. Michael Nyveld, Erster Stadtrat,...

2 Bilder

Moschee in Buxtehude wird (vorerst) nicht gebaut

Tom Kreib
Tom Kreib | am 08.05.2015

tk. Buxtehude. Die Stadt wird für die von der muslimischen Ahmadiyya Muslim Jamaat-Gemeinde (AMJ) geplante Moschee am Alten Postweg keine Baugenehmigung erteilen. Das teilten Bürgermeisterin Katja Oldenburg-Schmidt und der Erste Stadtrat Michael Nyveld am Dienstag während einer Pressekonferenz mit. Der Grund sind die Erweiterungspläne des Chemieunternehmens Synthopol, das ein benachbartes Grundstück (die Ex-Malteser-Flächen)...