Fahrradschutzstreifen

2 Bilder

„Grundlos Gefahren geschaffen“

Oliver Sander
Oliver Sander | am 28.09.2016

ADFC-Kreisverband kritisiert neuen Fahrradschutzstreifen an der Lüneburger Straße in Buchholz os. Buchholz. Nach dem WOCHENBLATT-Artikel über den neuen Fahrradschutzstreifen an der Lüneburger Straße in Buchholz meldet sich der ADFC-Kreisverband Harburg zu Wort. Man sei grundsätzlich erfreut über die neue Regelung, sie sei aber schlecht ausgeführt worden, kritisiert ADFC-Kreisvorsitzende Karin Sager: „Förderung des...

2 Bilder

Gut gedacht - schlecht gemacht

Oliver Sander
Oliver Sander | am 20.09.2016

Buchholz: Neuer Fahrradschutzstreifen - wie eine Aktion zur Stärkung des Radverkehrs nach hinten losgeht os. Buchholz. Parkbucht, Bushaltestelle oder Pokémon-Fangstation? Weit gefehlt - der Pflasterstreifen an der Lüneburger Straße in Buchholz ist eine Querungshilfe für Radfahrer! Im Zusammenhang mit einem neuen Fahrradschutzstreifen soll er die Benutzung der Straße für Radler sicherer machen. Aber ergibt das an dieser...

2 Bilder

Wo ist der Fahrradstreifen?

Anke Settekorn
Anke Settekorn | am 27.07.2016

as. Buchholz. Eine dicke Schicht Rollsplitt liegt auf der Bremer Straße. Auch der Fahrradschutzstreifen liegt unter dem Splitt begraben und ist nicht mehr zu sehen. Der Abschnitt erstreckt sich vom Kino bis zur Kreuzung zum Steinbecker Mühlenweg. Die Autos fahren dicht am Bürgersteig entlang, der Schutzstreifen ist vergessen. Einige Fahrradfahrer befürchten jetzt, dass dies zum Dauerzustand wird. Heinrich Helms, Sprecher...

1 Bild

Keine Fahrräder auf die Straße

Thomas Lipinski
Thomas Lipinski | am 18.11.2014

thl. Winsen. Der Bau- und Verkehrsausschuss der Stadt Winsen hat sich mit knapper Mehrheit von CDU und Freie Winsener für die Variante "Null-Lösung" bei der Innenstadtsanierung ausgesprochen. Grund: Nach neuesten Berechnungen schlägt allein diese Maßnahme schon mit rund 1,6 Millionen Euro zu Buche. Der Preis für die Variante "Fahrradschutzstreifen" hat sich sogar auf etwa 2,5 Millionen Euro erhöht. Daneben haben einige...

1 Bild

Radfahren auf dem Fußweg: Noch immer keine Entscheidung

Oliver Sander
Oliver Sander | am 16.09.2014

os. Buchholz. Die Stadt Buchholz tut sich nach wie vor schwer mit der Umsetzung eines politischen Mehrheitsentscheides, auf der Gefällstrecke an der Bremer Straße das Radfahren auf dem Fußweg parallel zum dortigen Fahrradschutzstreifen wieder zu erlauben. Sieben Wochen nach dem Auftrag durch den Verwaltungsausschuss, ein entsprechendes Schild wieder aufzustellen, ist noch nichts geschehen. "Wir haben in der Angelegenheit...

Buchholz: Radfahrer übersehen

Sascha Mummenhoff
Sascha Mummenhoff | am 10.08.2014

mum. Buchholz. Auf der Bremer Straße kam es am Donnerstag um 16.15 Uhr zu einem Unfall mit einem Radfahrer. Eine 30-jährige Passat-Fahrerin wollte vom Plaza-Parkplatz auf die Bremer Straße nach links abbiegen und übersah dabei den von rechts kommenden 70-jährigen Radfahrer, der auf der falschen Straßenseite fuhr und den neuen Fahrradschutzstreifen auf der rechten Fahrbahnseite nicht nutzte. Der Radfahrer wurde leicht...

1 Bild

Diskussion um Fahrradschutzstreifen geht weiter

Oliver Sander
Oliver Sander | am 05.08.2014

os. Buchholz. Akzeptiert Bürgermeister Wilfried Geiger die Entscheidung des Verwaltungsausschusses oder lässt er es auf eine Auseinandersetzung vor der Kommunalaufsicht ankommen? Die Diskussion um den Fahrradschutzstreifen an der Bremer Straße in Buchholz geht weiter. Wie berichtet, hatte der Verwaltungsausschuss mit knapper Mehrheit beschlossen, die Nutzung des Fußweges an der abschüssigen Bremer Straße für ängstliche...

1 Bild

Die neue Radwege-Verwirrung - Fahrrad-Lobby zwingt Klientel auf die Straße

Mitja Schrader
Mitja Schrader | am 25.07.2014

Von der Fahrrad-Lobby geforderte Gesetzesänderung könnte Radfahren innnerorts bald zur Geduldsprobe machen mi. Landkreis. Wer mit dem Rad durch einen Ort fährt, nutzt entweder den Rad/Gehweg oder, wenn es keinen Radweg gibt, die Straße. In Zukunft könnte eine Ortsdurchfahrt jedoch zum Ratespiel werden. Grund ist eine Änderung der Straßenverkehrsordnung (StVO), die vor allem von der Radfahrer-Lobby gefordert...

1 Bild

Diskussion auf Sandkastenniveau über den Fahrradschutzstreifen

Oliver Sander
Oliver Sander | am 22.07.2014

AUF EIN WORT Soll man ängstlichen Radfahrern erlauben, anstatt des jüngst eingerichteten Fahrradschutzstreifens an der Gefällstrecke der Bremer Straße in Buchholz alternativ auch den Fußweg zu nutzen? Darüber entbrannte im jüngsten Planungsausschuss eine heftige Diskussion, die deutlich zeigte: Trotz aller Versprechen nach der Kommunalwahl 2011 tun sich die politischen Lager weiter schwer damit, allein sachlich zu...

2 Bilder

So nutzen Sie den Fahrradschutzstreifen richtig

Oliver Sander
Oliver Sander | am 01.07.2014

Information mit Verspätung: Stadt legt Flyer für Verkehrsmaßnahme an der Bremer Straße vor os. Buchholz. Die Befürworter des neuen Fahrradschutzstreifens an der Bremer Straße in Buchholz hatten die Verwaltung aufgefordert, parallel zur Freigabe die Öffentlichkeit über die richtige Nutzung zu informieren. Das tut die Verkehrsbehörde mit mehrwöchiger Verspätung: Der Flyer "Fahrradschutzstreifen - sicher auf dem Rad" liegt...

1 Bild

Schutzstreifen für Radfahrer

Oliver Sander
Oliver Sander | am 08.04.2014

os. Buchholz. Diese Maßnahme soll den Radverkehr in Buchholz fördern und das Miteinander von Auto- und Radfahrern stärken: An der Bremer Straße ist jetzt ein Schutzstreifen für Radfahrer auf die Fahrbahn aufgebracht worden. Er beginnt auf Höhe des Movieplexx Kinos und endet nach ca. einem Kilometer an der Kreuzung zum Steinbecker Mühlenweg. Radfahrer dürfen dort jetzt auf der Fahrbahn fahren, Autofahrer müssen Rücksicht auf...

2 Bilder

Fahrradschutzstreifen für die Bremer Straße

Oliver Sander
Oliver Sander | am 11.02.2014

Politiker sind sich einig: „Wir müssen jetzt mal handeln“ os. Buchholz. Die Zeit des Stillstands bei Maßnahmen zur Verbesserung des Radverkehrs in Buchholz ist endlich vorbei: An der Bremer Straße soll ein Schutzstreifen für Radfahrer auf der Fahrbahn aufgebracht werden - und zwar nur auf der Bergab-Strecke. Das hat der Planungsausschuss einstimmig empfohlen. Kosten: rund 6.000 Euro. Den Antrag hatte Reimund Rudkowski vom...

Fahrradschutzstreifen auf der Bremer Straße?

Oliver Sander
Oliver Sander | am 04.12.2013

os. Buchholz. Kann die Sicherheit von Radfahrern an der Bremer Straße durch einen Schutzstreifen auf der Fahrbahn erhöht werden? Das soll die Buchholzer Verkehrsbehörde auf Antrag des ADFC-Vorsitzenden Reimund Rudkowski prüfen. Der Schutzstreifen soll von der Kreuzung Neue Straße/Bremer Straße bis zur Kreuzung Bremer Straße/Steinbecker Mühlenweg führen. Begründung von Rudkowski: Wegen des hohen Verkehrsaufkommens wählten...

1 Bild

Fahrradschutzstreifen an der Schützenstraße

Oliver Sander
Oliver Sander | am 11.06.2013

os. Buchholz. Radfahrer an der Schützenstraße müssen jetzt auf der Fahrbahn fahren. Kürzlich wurde in Richtung Polizei ein Fahrradschutzstreifen angelegt, der durch eine gestrichelte Linie kenntlich gemacht wird. Das bislang gestattete Fahren auf dem Gehweg ist künftig nicht mehr erlaubt. Eine ähnliche Konstruktion hatte es bereits im Seppenser Mühlenweg gegeben. Das teure Experiment wurde aufgegeben, da Radfahrer durch...

Gespräche über Kreuzung Hamburger Straße/Nordring

Oliver Sander
Oliver Sander | am 17.04.2013

os. Buchholz. Neuer Kreisel, neue Ampel oder alles beim Alten lassen? Um die mit Verkehr besonders belastete Kreuzung Hamburger Straße/Nordring geht es in dieser Woche bei einem Gespräch von Polizei, Stadt Buchholz und Landkreis Harburg. Das erklärte Verkehrsbehörden-Chef Matthias Krohn bei der jüngsten Sitzung des Planungsausschusses. Wie berichtet, wurde die Einrichtung eines Kreisels an der unübersichtlichen Kreuzung...