Flüchtlinge

1 Bild

Grenzt die Post Flüchtlinge aus?

Sascha Mummenhoff
Sascha Mummenhoff | am 11.11.2016

„Diese Dienstleistung bieten wir für Flüchtlinge nicht mehr an, weil sie zu zeitaufwendig ist“, soll eine Post-Mitarbeiterin gegenüber Pastor Martin Engelhardt gesagt haben. Er begleitete einen jungen Syrer in die Filiale, wo dieser 500 Euro via Western Union-Transaktion abrufen wollte. Eine Anweisung gebe es nicht. Stattdessen sei ein Software-Problem schuld daran, dass Flüchtlinge kein Geld bekommen haben, teilt Western...

1 Bild

Kleine Orgel-Entdecker in Stade

Thorsten Penz
Thorsten Penz | am 08.11.2016

tp. Stade. Am ersten Orgel-Entdeckertag für Kinder und Jugendliche der Hannoverschen Landeskirche beteiligte sich kürzlich auch die Orgelakademie Stade. "Kinder begreifen ganz intuitiv wie so ein komplexes Instrument wie die Orgel funktioniert," sagte Annegret Schönbeck. Die künstlerische Mitarbeiterin an der Orgelakademie hat mit 90 Schülern gleich zwei große Orgeln in den Stader Innenstadtkirchen sowie ein Modell des...

1 Bild

Sie helfen bei der Integration

Sascha Mummenhoff
Sascha Mummenhoff | am 01.11.2016

Kirchenkreise Hittfeld und Winsen setzen neue Berater für Flüchtlinge ein. (mum). Das Diakonische Werk der Kirchenkreise Hittfeld und Winsen hat den Bereich der Migrations- und Flüchtlingsberatung personell aufgestockt: Nicole Hauff, Ilona Weseloh und Niels Hartermann helfen Migranten und Flüchtlingen mit und ohne Aufenthaltserlaubnis bei der Integration. "Durch die Vernetzung unserer Stellen in der Diakonie haben...

1 Bild

Stader Bürgermeisterin zog positive Bilanz: "Magische" Einwohnermarke fast erreicht

Thorsten Penz
Thorsten Penz | am 28.10.2016

Silvia Nieber: "Die Zukunft liegt in den Städten" tp. Stade. "Mannomann, das kann sich sehen lassen", sagte Bürgermeisterin Silvia Nieber auf der letzten Sitzung des scheidenden Rates der Stadt Stade. Die Verwaltungs-Chefin zog eine positive Bilanz der vergangenen fünfjährigen Ratsperiode, in der Politik und Verwaltung die Weichen "auf Wachstum" gestellt hätten. Die Einwohnerzahl habe sich in diesem Zeitraum deutlich...

4 Bilder

So geht Integration: "Man muss auch einfach mal machen"

Sara Buchheister
Sara Buchheister | am 20.10.2016

Winsener Traditionsbäckerei "Soetebier" beschäftigt vier Flüchtlinge und bildet sie zu Bäckern aus bs. Winsen. Es ist hektisch in der Backstube in Scharmbeck, die Öfen glühen und jeder Handgriff sitzt. Die Arbeitsabläufe sind eng getaktet, alle Mitarbeiter wissen genau, was sie zu tun haben. Inmitten der erfahrenen Angestellten arbeiten Varfley aus Liberia und Semiallah aus Afghanistan. Die beiden jungen Männer sind seit gut...

1 Bild

Neuer Treff "Oase" in Kutenholz

Aleksandra Maria Mleczko
Aleksandra Maria Mleczko | am 18.10.2016

am. Kutenholz. Seit mehr als eineinhalb Jahren leben in der Gemeinde Kutenholz Flüchtlinge. Nach einer langen Zeit in der Bewohner und Neubürger die ersten Schritte aufeinander zugemacht haben, möchten jetzt viele Menschen den Kontakt vertiefen. Diesen Wunsch hat nun der Arbeitskreis Asyl aufgegriffen. Die freiwilligen Helfer starten jetzt gemeinsam mit weiteren Partnern aus der Gemeinde einen neuen Treff. Jeden ersten und...

1 Bild

Flüchtlinge ziehen um: Sporthalle wird wieder freigegeben

Björn Carstens
Björn Carstens | am 18.10.2016

bc. Stade. Auch wenn derzeit so gut wie keine neuen Flüchtlinge dem Landkreis Stade zugewiesen werden, hat Landrat Michael Roesberg am Montag in einer Pressekonferenz im Anschluss an den nicht-öffentlich tagenden Kreisausschuss die Botschaft verkündet, dass die Versorgung und Integration der Asylbewerber noch lange nicht beendet ist. „Wir sind froh, dass alle Beteiligten so gut mitziehen, aber wir brauchen einen langen Atem“,...

1 Bild

Landrat: "Im Kreistag wird es bunter"

Björn Carstens
Björn Carstens | am 14.10.2016

bc. Stade. In wenigen Wochen beginnt die neue Legislaturperiode im Kreistag. Neue Politiker, neue Konstellation, alte Probleme: Landrat Michael Roesberg beantwortet dem WOCHENBLATT vier wichtige Fragen. Wie oft standen Sie in den vergangenen Wochen im Stau? Finden Sie nicht auch, dass es eine bessere Abstimmung zwischen den niedersächsischen Behörden und Hamburg geben muss? Da ich während der Herbstferien arbeite, war...

1 Bild

Landfrauen Mulsum treten in Dialog mit Zuwanderern

Aleksandra Maria Mleczko
Aleksandra Maria Mleczko | am 04.10.2016

am. Mulsum. "Näher kommen und Berührungsängste abbauen" - unter diesem Motto trafen sich kürzlich 20 Landfrauen aus Mulsum mit drei jungen Flüchtlingen aus Afghanistan und dem Sudan. Begleitet wurde das Treffen von dem Sprecher der ehrenamtlichen Flüchtlingshelfer in der Gemeinde Kutenholz, Manfred Tiemann, und einem Dolmetscher. Die Flüchtlinge berichteten von ihrer riskanten Flucht vor Krieg und Verfolgung sowie dem langen...

1 Bild

„Wir schaffen das!“

Sascha Mummenhoff
Sascha Mummenhoff | am 23.09.2016

Bürgerpreis-Träger Necdet Savural nimmt Kanzlerin Angela Merkel in Schutz. (mum). „Wir schaffen das!“ - dieser Satz von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) in Verbindung mit der Flüchtlingspolitik im August vorigen Jahres - war als mutmachende Motivation gedacht. Nun kündigte sie an, ohne ihn auskommen zu wollen. „Manchmal denke ich, der Satz ist fast zu einer Leerformel geworden.“ Während politische Gegner Merkels...

1 Bild

1.195 Euro für die Flüchtlingsarbeit

Sascha Mummenhoff
Sascha Mummenhoff | am 21.09.2016

„KunstWerkWege“-Beteiligte spenden zugunsten der Internationalen Cafés und Fahrradwerkstätten. mum. Egestorf. Bereits das Ausstellungs-Wochenende der „KunstWerkWege“ Mitte August in neun Ateliers und Werkstätten in Schätzendorf, Egestorf, Lübberstedt, Eyendorf und Salzhausen war wieder einmal ein tolles Erlebnis für Macher und Besucher (das WOCHENBLATT berichtete). Gekrönt wurde die Veranstaltung jetzt durch eine ganz...

2 Bilder

Neue Unterkunft in Ottenbeck: Asylbewerber sind eingezogen

Björn Carstens
Björn Carstens | am 14.09.2016

bc. Stade. Die ersten Flüchtlinge sind in die neuen Unterkünfte in Ottenbeck am Sophie-Scholl-Weg eingezogen, neun Syrer und Iraker. Am vergangenen Donnerstag feierte Bürgermeisterin Silvia Nieber (SPD) mit Vertretern der Stadt und ehrenamtlichen Helfern Einweihung. Die Gemeinschaftsunterkünfte bieten in zwei Häusern jeweils 46 und 54 Flüchtlingen Platz. Eine Haus steht für Familien, das andere für alleinstehende Männer zur...

1 Bild

Der Bus ist da, die Flüchtlinge nicht

Björn Carstens
Björn Carstens | am 09.09.2016

bc. Harsefeld. Das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) arbeitet derzeit mit Hochdruck daran, den enormen Stau bei den Asylanträgen abzubauen. Bundesweit sind es Hunderttausende gewesen, die monatelang darauf warteten, einen Antrag stellen zu können. Im Landkreis Stade waren es im Mai 2016 nach Angaben der Kreisverwaltung noch ca. 1.300 Menschen, im Landkreis Harburg zum fast gleichen Zeitpunkt 1.051. Seit einigen...

2 Bilder

Flüchtling Misha Karamanovi will in Deutschland als Journalist arbeiten

Aleksandra Maria Mleczko
Aleksandra Maria Mleczko | am 09.09.2016

am. Steinkirchen. Misha Karamanovi (20) möchte Journalist werden. In seiner Heimat Georgien hat er dieses Ziel verfolgt und es auch während der Flucht und der Ankunft in Deutschland nicht aus den Augen verloren. Hier in Stade hat er neben der Schule bereits an journalistischen Projekten - unter anderem beim NDR - teilgenommen. Doch in den drei Sprachen, die er in seinem Leben bereits gelernt hat - Russisch, Georgisch und...

1 Bild

Rock, Soul und Blues für alle

Sascha Mummenhoff
Sascha Mummenhoff | am 07.09.2016

Marxen: Dorfgemeinschaftshaus Marxen | In Marxen findet am 9. September ein Benefizkonzert zu Gunsten von Flüchtlingen statt. mum. Marxen. Die Vorbereitungen laufen bereits seit Wochen auf Hochtouren: Am Freitag, 9. September, wird in Marxen gegroovt. Foxie B. - eine überregional bekannte Rock-, Soul- und Blues-Combo - bringt ab 19.30 Uhr in der Halle des Dorfgemeinschaftshauses (Kamp 27) junge und alte Beine in Bewegung. Die Band um Frontmann und Rockröhre...

1 Bild

Naherholung und Sportstätten auf der Stader Geest

Thorsten Penz
Thorsten Penz | am 07.09.2016

Fragen zur Wahl: Freie Wählergemeinschaft Oldendorf-Himmelpforten fordert transparente Verwaltung tp. Oldendorf-Himmelpforten. In Vorbereitung auf die Kommunalwahl am Sonntag, 11. September, gibt das WOCHENBLATT anhand von fünf Fragen an die Parteien und Wählergemeinschaften eine Orientierung für die Wähler. Heute fünf Fragen an die Freie Wählergemeinschaft (FWG) Oldendorf-Himmelpforten im Rat der Samtgemeinde...

Ehrlicher Finder aus Pakistan

Sascha Mummenhoff
Sascha Mummenhoff | am 04.09.2016

mum. Buchholz. Am Samstagabend gab ein pakistanischer Flüchtling ein hochwertiges Smartphone bei der Polizei in Buchholz ab, das er vorher in der Buchholzer Innenstadt gefunden hatte. Der Finder konnte das unbeschädigte Smartphone kurz darauf abholen.

Festnahme nach Schlägerei

Thomas Lipinski
Thomas Lipinski | am 25.08.2016

thl. Buchholz. Nach einem Streit mit einem 19-jährigen Libanesen ist ein 20-jähriger Sudanese vorläufig festgenommen worden. Die beiden hatten sich zunächst in der Innenstadt geprügelt und anschließend in ihrer Unterkunft Am langen Sal weitergemacht. Dabei hatte der Sudanese zu einem Messer und einer abgebrochenen Flasche gegriffen und seinen Kontrahenten damit bedroht.

Ein Tag zum Thema Flucht

Sascha Mummenhoff
Sascha Mummenhoff | am 20.08.2016

"bunt.tut.gut!": Interkultureller Fachtag am 22. Oktober in Winsen. (mum). Mit dem interkulturellen Fachtag "bunt.tut.gut!" bieten die Koordinierungsstelle Migration und Teilhabe, die Agentur fürs Ehrenamt und die Kreisvolkshochschule der Kreisverwaltung Flüchtlingen, ehrenamtlich Engagierten und allen Interessenten mit und ohne Migrationshintergrund einen Rahmen zum Kennenlernen, gegenseitigem Austausch und Netzwerken....

1 Bild

„Als Christ werde ich in meiner Heimat verfolgt“

Alexandra Bisping
Alexandra Bisping | am 19.08.2016

Obwohl der Flüchtling dem christlichen Glauben angehört, wurde sein Asylantrag abgelehnt ab. Neu Wulmstorf.Er ist ein überzeugter Christ und soll dennoch zurück in sein Heimatland: Kamyar Z.*, der im Jahr 2012 aus dem Iran nach Deutschland kam und im Juni 2013 zum Christentum konvertierte, erhielt auf seinen Asylantrag einen negativen Bescheid. Noch vor der großen Flüchtlingswelle war er aufgebrochen, um ein neues Leben zu...

1 Bild

In Himmelpforten gibt es einen Spielkreis für Flüchtlingskinder ein

Aleksandra Maria Mleczko
Aleksandra Maria Mleczko | am 16.08.2016

am. Himmelpforten. Oft sind es unter den Neubürgern die Mütter mit kleinen Kindern, die nur wenig aus dem Haus kommen. Damit auch sie Kontakt zu den Bewohnern in der Samtgemeinde Oldendorf-Himmelpforten knüpfen können, haben einige Mütter aus der Gemeinde eine internationale Eltern-Kind-Gruppe gegründet. Nach der Sommerpause startet der Kurs für Kinder zwischen einem und vier Jahren wieder. Weitere Eltern-Kind-Paare, sind...

1 Bild

Mit Internet auf Gästefang

Sascha Mummenhoff
Sascha Mummenhoff | am 16.08.2016

Bürger- und Tourismusverein Undeloh sorgt mit freiem WLAN für mehr Service / Bettenzahl ist gesunken. mum. Undeloh. Undeloh soll attraktiver für Touristen werden. „Das Ziel ist eine Willkommenskultur nach modernen Maßstäben“, sagt Harry Schwandt, Vorsitzender des lokalen Bürger- und Tourismusvereins. Bürger und Touristen könnten ab sofort kostenlos im Internet surfen. „Der Empfang ist möglich auf den Hauptstraßen Zur...

mitMenschen brauchen Unterstützung

Nicola Dultz-Klüver
Nicola Dultz-Klüver | am 15.08.2016

wd. Sauensiek. Für die Betreuung der Flüchtlingsfamilien im Bereich Sauensiek/Wiegersen braucht die Initiative mitMenschen dringend Unterstützung durch ehrenamtliche Helfer. Zu den Aufgaben gehört, einfach mal nach dem Rechten zu sehen, wenn man z.B. ohnehin gerade an den Containern vorbeifährt, mit den Kindern zu spielen, ihnen vorzulesen oder Bilderbücher anzusehen. Auch Kontaktperson und Ansprechpartner, die bei Problemen...

11 Bilder

"Fest der Begegnung": "Tolle kulturelle Vielfalt und harmonisches Miteinander"

Sara Buchheister
Sara Buchheister | am 31.07.2016

bs. Marschacht. "Wir freuen uns über die Flüchtlinge, die hier sind, denen wir ein guter Gastgeber sein dürfen und mit denen wir es wirklich sehr gut getroffen haben. Und wir freuen uns über die vielen ehrenamtlichen Helfer, die sich tagtäglich in der Flüchtlingsarbeit engagieren. Ohne sie wäre vieles nicht möglich gewesen", sagte jetzt Rolf Roth, Bürgermeister der Samtgemeinde Elbmarsch, beim großen "Fest der Begegnung" am...

Streit zwischen Flüchtlingen

Sascha Mummenhoff
Sascha Mummenhoff | am 29.07.2016

mum. Neu Wulmstorf. Zwei algerische Flüchtlinge im Alter von 34 und 29 Jahren sind am Mittwochabend in ihrer Unterkunft an der Hauptstraße in Neu Wulmstorf miteinander in Streit geraten. Die beiden Männer verletzten sich gegenseitig durch Schläge und Tritte. Da sich der 34-Jährige auch während der Befragung nicht beruhigen wollte und immer wieder die Konfrontation suchte, wurde er in Gewahrsam genommen. Gegen beide Männer...