Flüchtlinge

1 Bild

Immer mehr Flüchtlinge kehren freiwillig zurück

Björn Carstens
Björn Carstens | vor 2 Tagen

bc. Stade. In Deutschland befinden sich laut Ausländerzentralregister 213.000 „vollziehbar ausreisepflichtige Ausländer“. Im Landkreis Stade sind es aktuell 820, die keine Chance auf ein Bleiberecht besitzen. Die Zahl der Migranten, die dabei freiwillig in ihre Heimat zurückkehren, steigt. Im Landkreis Stade waren es im vergangenen Jahr 318 Personen, vorwiegend aus den Westbalkanstaaten, die aus freien Stücken in ihre...

1 Bild

Kriminalitätsstatistik: Landkreis Stade immer sicherer

Björn Carstens
Björn Carstens | am 17.02.2017

bc. Stade. Laut der neuen Kriminalstatistik der Polizei wird der Landkreis Stade immer sicherer. Die Anzahl der verübten Straftaten ist im vergangenen Jahr um knapp 7,5 Prozent gesunken. Insgesamt waren es 10.941 angezeigte Taten, 884 weniger als 2015. „Das ist die viertniedrigste Zahl seit 2001“, sagt Torsten Oestmann, Leiter der Polizeiinspektion (PI) Stade. Die Aufklärungsquote befände sich auf einem hohen Niveau von mehr...

1 Bild

"Christime": Neues Angebot für geflüchtete Christen in Horneburg

Lena Stehr
Lena Stehr | am 07.02.2017

lt. Horneburg. Die christliche Gemeinschaft in den Orten stärken - unabhängig von der Nationalität: das ist das Ziel der Gruppe "Christime", die sich neu in Horneburg gebildet hat. Auf Anregung einer syrischen Christin, die zu wenig Angebote für geflüchtete Christen sah, bietet ein Team von Ehrenamtlichen nun gemeinsam mit der Horneburger Pastorin Aggie-Eleanor Rilinger monatliche internationale Andachten an. Zur ersten...

Streit unter stark alkoholisierten Flüchtlingen eskaliert

Oliver Sander
Oliver Sander | am 29.01.2017

os. Appel. Der Streit unter zwei stark alkoholisierten Flüchtlingen aus Somalia (beide 23) in einer Unterkunft in Appel endete für die Beteiligten im Krankenhaus. Am Samstagabend waren die beiden mit Glasflaschen aufeinander los gegangen, wobei die Männer leichte Schnittverletzungen davontrugen. Aufgrund der starken Alkoholisierung - der eine hatte 1,99 Promille, der andere sogar 3,7 Promille - wurden die Somalier in ein...

2 Bilder

"Wir werden allein gelassen!"

Sascha Mummenhoff
Sascha Mummenhoff | am 27.01.2017

„Wir werden bei der Finanzierung der Flüchtlingsunterkünfte vom Land Niedersachsen allein gelassen“, kritisiert Landrat Rainer Rempe. Er geht davon aus, dass der Landkreis im Teilhaushalt Migration ein Defizit von 19 Millionen Euro ausweisen wird. Rempe fordert unter anderem eine höhere Pro-Kopf-Pauschale. (mum). Lässt das Land Niedersachsen den Landkreis Harburg im Stich, wenn es um die Versorgung und Betreuung von...

1 Bild

Behördenirrsinn: Erst die Not, dann die Tat

Mitja Schrader
Mitja Schrader | am 27.01.2017

mi. Buchholz. Bevor man nicht wirklich auf dem Erdboden schläft, braucht man auch keinen Antrag auf ein Bett zu stellen. Das sagte man beim Jobcenter in Buchholz jetzt einem Antragssteller, der, wissend, dass er es bald benötigt, frühzeitig den Antrag auf Kostenübernahme für die Beschaffung eines Bettes gestellt hatte. Die Vorgeschichte: Martin und Nadine S. hatten vergangenes Jahr den Syrer Najim, der als Flüchtling nach...

1 Bild

Cricket erobert die Hansestadt Stade

Björn Carstens
Björn Carstens | am 24.01.2017

bc/nw. Stade. „Die Welt spricht Sport – Sport ist eine Sprache, die jeder versteht“. Unter der Schirmherrschaft von Bürgermeisterin Silvia Nieber kann ab dem 1. Februar in Stade erstmalig Cricket im Verein gespielt werden. Das teilten die Verantwortlichen der Hansestadt Stade und des VfL Stade vergangenen Montag im Rahmen einer kleinen Präsentation mit. Die Idee und Initiative für das Projekt geht von Nasir Rajput aus, der...

1 Bild

Helfer fordern Hilfe ein: Junger Flüchtling bereitet massive Probleme / Ahlerstedter Arbeitskreis Asyl hielt Krisentreffen ab

Jörg Dammann
Jörg Dammann | am 20.01.2017

jd. Ahlerstedt. Es ist fast wie ein Hilfeschrei der Helfer: Der Ahlerstedter Arbeitskreis Asyl kam in dieser Woche zu einer Krisensitzung zusammen. Es ging um massive Probleme mit einem jungen Flüchtling. Der 21-jährige Syrer Mahmud B.*, der vor einem Jahr nach Deutschland kam, ist psychisch labil, konsumiert Drogen und fällt immer wieder durch gewalttätiges Verhalten auf. Der Vorsitzende des AK Asyl, Ingo Cohrs, machte auf...

2 Bilder

Ausstellung zur Flüchtlingsproblematik an den Berufsbildenden Schulen II Stade

Stephanie Bargmann
Stephanie Bargmann | am 14.01.2017

Besucher sind bis zum 20. Januar 2017 willkommen sb. Stade. "Geflohen - Vertrieben - Angekommen?!" heißt eine Ausstellung zur Flüchtlingsproblematik, zu der die Stader Berufsbildenden Schulen II noch bis Freitag, 20. Januar, in ihr Foyer einladen. Die Schau soll insbesondere Schülern aller Stader Schulen in Begleitung ihrer Lehrkräfte die Flüchtlingsproblematik sowohl nach dem Zweiten Weltkrieg als auch heute näher...

1 Bild

Böse Erinnerungen weichen Babyfreuden

Björn Carstens
Björn Carstens | am 23.12.2016

bc. Hollern-Twielenfleth. Das vergangene Jahr wird diese syrische Familie nie in ihrem Leben vergessen. Anfang des Jahres entschieden sich Ghassan Al Khalaf (30) und seine Ehefrau Hassena Elalawy (23) mit ihrem zweijährigen Sohn Melad zu fliehen. Eine stark emotionale Ausnahmesituation, wenn man alles zurücklassen muss, was man sich über viele Jahre aufgebaut hat. Nie konnten sie sich sicher sein, ob sie jemals dort...

1 Bild

„Bücher müssen nicht schwer zu lesen sein!“

Sascha Mummenhoff
Sascha Mummenhoff | am 21.12.2016

mum. Jesteburg. „Bücher müssen nicht schwer sein“, lautet das Motto in der Bücherei der Samtgemeinde Jesteburg. „Nicht nur Geflüchtete, die unsere Sprache lernen möchten, finden dank spezieller Werke den Einstieg ins Lesen leichter, sondern auch alle anderen Menschen, denen das Lesen nicht so leicht von der Hand geht“, sagt Jutta Viercke-Garcia, Leiterin der Samtgemeinde-Bücherei. Sie freut sich, in Jesteburg einen neuen...

1 Bild

Grenzt die Post Flüchtlinge aus?

Sascha Mummenhoff
Sascha Mummenhoff | am 11.11.2016

„Diese Dienstleistung bieten wir für Flüchtlinge nicht mehr an, weil sie zu zeitaufwendig ist“, soll eine Post-Mitarbeiterin gegenüber Pastor Martin Engelhardt gesagt haben. Er begleitete einen jungen Syrer in die Filiale, wo dieser 500 Euro via Western Union-Transaktion abrufen wollte. Eine Anweisung gebe es nicht. Stattdessen sei ein Software-Problem schuld daran, dass Flüchtlinge kein Geld bekommen haben, teilt Western...

1 Bild

Kleine Orgel-Entdecker in Stade

Thorsten Penz
Thorsten Penz | am 08.11.2016

tp. Stade. Am ersten Orgel-Entdeckertag für Kinder und Jugendliche der Hannoverschen Landeskirche beteiligte sich kürzlich auch die Orgelakademie Stade. "Kinder begreifen ganz intuitiv wie so ein komplexes Instrument wie die Orgel funktioniert," sagte Annegret Schönbeck. Die künstlerische Mitarbeiterin an der Orgelakademie hat mit 90 Schülern gleich zwei große Orgeln in den Stader Innenstadtkirchen sowie ein Modell des...

1 Bild

Sie helfen bei der Integration

Sascha Mummenhoff
Sascha Mummenhoff | am 01.11.2016

Kirchenkreise Hittfeld und Winsen setzen neue Berater für Flüchtlinge ein. (mum). Das Diakonische Werk der Kirchenkreise Hittfeld und Winsen hat den Bereich der Migrations- und Flüchtlingsberatung personell aufgestockt: Nicole Hauff, Ilona Weseloh und Niels Hartermann helfen Migranten und Flüchtlingen mit und ohne Aufenthaltserlaubnis bei der Integration. "Durch die Vernetzung unserer Stellen in der Diakonie haben...

1 Bild

Stader Bürgermeisterin zog positive Bilanz: "Magische" Einwohnermarke fast erreicht

Thorsten Penz
Thorsten Penz | am 28.10.2016

Silvia Nieber: "Die Zukunft liegt in den Städten" tp. Stade. "Mannomann, das kann sich sehen lassen", sagte Bürgermeisterin Silvia Nieber auf der letzten Sitzung des scheidenden Rates der Stadt Stade. Die Verwaltungs-Chefin zog eine positive Bilanz der vergangenen fünfjährigen Ratsperiode, in der Politik und Verwaltung die Weichen "auf Wachstum" gestellt hätten. Die Einwohnerzahl habe sich in diesem Zeitraum deutlich...

4 Bilder

So geht Integration: "Man muss auch einfach mal machen"

Sara Buchheister
Sara Buchheister | am 20.10.2016

Winsener Traditionsbäckerei "Soetebier" beschäftigt vier Flüchtlinge und bildet sie zu Bäckern aus bs. Winsen. Es ist hektisch in der Backstube in Scharmbeck, die Öfen glühen und jeder Handgriff sitzt. Die Arbeitsabläufe sind eng getaktet, alle Mitarbeiter wissen genau, was sie zu tun haben. Inmitten der erfahrenen Angestellten arbeiten Varfley aus Liberia und Semiallah aus Afghanistan. Die beiden jungen Männer sind seit gut...

1 Bild

Neuer Treff "Oase" in Kutenholz

Aleksandra Maria Mleczko
Aleksandra Maria Mleczko | am 18.10.2016

am. Kutenholz. Seit mehr als eineinhalb Jahren leben in der Gemeinde Kutenholz Flüchtlinge. Nach einer langen Zeit in der Bewohner und Neubürger die ersten Schritte aufeinander zugemacht haben, möchten jetzt viele Menschen den Kontakt vertiefen. Diesen Wunsch hat nun der Arbeitskreis Asyl aufgegriffen. Die freiwilligen Helfer starten jetzt gemeinsam mit weiteren Partnern aus der Gemeinde einen neuen Treff. Jeden ersten und...

1 Bild

Flüchtlinge ziehen um: Sporthalle wird wieder freigegeben

Björn Carstens
Björn Carstens | am 18.10.2016

bc. Stade. Auch wenn derzeit so gut wie keine neuen Flüchtlinge dem Landkreis Stade zugewiesen werden, hat Landrat Michael Roesberg am Montag in einer Pressekonferenz im Anschluss an den nicht-öffentlich tagenden Kreisausschuss die Botschaft verkündet, dass die Versorgung und Integration der Asylbewerber noch lange nicht beendet ist. „Wir sind froh, dass alle Beteiligten so gut mitziehen, aber wir brauchen einen langen Atem“,...

1 Bild

Landrat: "Im Kreistag wird es bunter"

Björn Carstens
Björn Carstens | am 14.10.2016

bc. Stade. In wenigen Wochen beginnt die neue Legislaturperiode im Kreistag. Neue Politiker, neue Konstellation, alte Probleme: Landrat Michael Roesberg beantwortet dem WOCHENBLATT vier wichtige Fragen. Wie oft standen Sie in den vergangenen Wochen im Stau? Finden Sie nicht auch, dass es eine bessere Abstimmung zwischen den niedersächsischen Behörden und Hamburg geben muss? Da ich während der Herbstferien arbeite, war...

1 Bild

Landfrauen Mulsum treten in Dialog mit Zuwanderern

Aleksandra Maria Mleczko
Aleksandra Maria Mleczko | am 04.10.2016

am. Mulsum. "Näher kommen und Berührungsängste abbauen" - unter diesem Motto trafen sich kürzlich 20 Landfrauen aus Mulsum mit drei jungen Flüchtlingen aus Afghanistan und dem Sudan. Begleitet wurde das Treffen von dem Sprecher der ehrenamtlichen Flüchtlingshelfer in der Gemeinde Kutenholz, Manfred Tiemann, und einem Dolmetscher. Die Flüchtlinge berichteten von ihrer riskanten Flucht vor Krieg und Verfolgung sowie dem langen...

1 Bild

„Wir schaffen das!“

Sascha Mummenhoff
Sascha Mummenhoff | am 23.09.2016

Bürgerpreis-Träger Necdet Savural nimmt Kanzlerin Angela Merkel in Schutz. (mum). „Wir schaffen das!“ - dieser Satz von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) in Verbindung mit der Flüchtlingspolitik im August vorigen Jahres - war als mutmachende Motivation gedacht. Nun kündigte sie an, ohne ihn auskommen zu wollen. „Manchmal denke ich, der Satz ist fast zu einer Leerformel geworden.“ Während politische Gegner Merkels...

1 Bild

1.195 Euro für die Flüchtlingsarbeit

Sascha Mummenhoff
Sascha Mummenhoff | am 21.09.2016

„KunstWerkWege“-Beteiligte spenden zugunsten der Internationalen Cafés und Fahrradwerkstätten. mum. Egestorf. Bereits das Ausstellungs-Wochenende der „KunstWerkWege“ Mitte August in neun Ateliers und Werkstätten in Schätzendorf, Egestorf, Lübberstedt, Eyendorf und Salzhausen war wieder einmal ein tolles Erlebnis für Macher und Besucher (das WOCHENBLATT berichtete). Gekrönt wurde die Veranstaltung jetzt durch eine ganz...

2 Bilder

Neue Unterkunft in Ottenbeck: Asylbewerber sind eingezogen

Björn Carstens
Björn Carstens | am 14.09.2016

bc. Stade. Die ersten Flüchtlinge sind in die neuen Unterkünfte in Ottenbeck am Sophie-Scholl-Weg eingezogen, neun Syrer und Iraker. Am vergangenen Donnerstag feierte Bürgermeisterin Silvia Nieber (SPD) mit Vertretern der Stadt und ehrenamtlichen Helfern Einweihung. Die Gemeinschaftsunterkünfte bieten in zwei Häusern jeweils 46 und 54 Flüchtlingen Platz. Eine Haus steht für Familien, das andere für alleinstehende Männer zur...

1 Bild

Der Bus ist da, die Flüchtlinge nicht

Björn Carstens
Björn Carstens | am 09.09.2016

bc. Harsefeld. Das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) arbeitet derzeit mit Hochdruck daran, den enormen Stau bei den Asylanträgen abzubauen. Bundesweit sind es Hunderttausende gewesen, die monatelang darauf warteten, einen Antrag stellen zu können. Im Landkreis Stade waren es im Mai 2016 nach Angaben der Kreisverwaltung noch ca. 1.300 Menschen, im Landkreis Harburg zum fast gleichen Zeitpunkt 1.051. Seit einigen...

2 Bilder

Flüchtling Misha Karamanovi will in Deutschland als Journalist arbeiten

Aleksandra Maria Mleczko
Aleksandra Maria Mleczko | am 09.09.2016

am. Steinkirchen. Misha Karamanovi (20) möchte Journalist werden. In seiner Heimat Georgien hat er dieses Ziel verfolgt und es auch während der Flucht und der Ankunft in Deutschland nicht aus den Augen verloren. Hier in Stade hat er neben der Schule bereits an journalistischen Projekten - unter anderem beim NDR - teilgenommen. Doch in den drei Sprachen, die er in seinem Leben bereits gelernt hat - Russisch, Georgisch und...