Freizeitpark Nottensdorf

1 Bild

"Lex Bliedersdorf" wird erweitert: Nottensdorf möchte, dass Samtgemeinde Horneburg Großteil des Freizeitpark-Defizits trägt

Jörg Dammann
Jörg Dammann | am 10.11.2015

jd. Nottensdorf. Was den Bliedersdorfern recht ist, ist den Nottensdorfern billig: Im Sommer verabschiedete der Samtgemeinderat Horneburg Richtlinien zur Bezuschussung von Einrichtungen der Mitgliedskommunen aus der Samtgemeinde-Kasse. Diese Förder-Richtlinien sind im Prinzip eine "Lex Bliedersdorf", geht es darin doch ausschließlich um Zuwendungen für die dortigen Sportplätze (das WOCHENBLATT berichtete). Bliedersdorf ist...

4 Bilder

Rat bestimmt neue Pächter

Aenne Templin
Aenne Templin | am 07.01.2015

Sylvia und Klaus Kläre planen originelle Attraktionen für den Freizeitpark in Nottensdorf at. Nottensdorf. Liegendfahrräder (Trikes), Elektromobile für Kinder und südamerikanische Spezialitäten - der Freizeitpark in Nottensdorf wird im nächsten Jahr um einige Attraktionen reicher. Obwohl immer noch im Gespräch ist, die Vergnügungsstätte zugunsten eines Fußballplatzes für die Sportler des Vereins "Noki in Action"...

Freizeitpark möglicher Standort

Aenne Templin
Aenne Templin | am 19.11.2014

Rat in Nottensdorf diskutiert weiter über Fußballplatz at. Nottensdorf. Die Suche nach einem geeigneten Platz für die Spieler der Fußballmannschaft „Noki in Action“ sorgte wieder für Diskussionen im Rat in Nottensdorf. Die Politiker behandelten in ihrer jüngsten Sitzung den Antrag von Udo Groening (SPD). Er forderte, den Freizeitpark zu erhalten und den Fußballplatz nicht dort zu bauen. Der Freizeitpark habe überregionale...

1 Bild

Freizeitpark bald Geschichte?

Aenne Templin
Aenne Templin | am 18.10.2014

Politiker wollen Gelände für Fußballplatz opfern / Kosten und Bedarf stehen nicht fest / Diskussionen im Rat at. Nottensdorf. Streit im Nottensdorfer Rat: Die Überlegung, im Freizeitpark Nottensdorf an der B73 einen Sportplatz mit Rasen zu bauen, entzweit das Gremium. Die eine Hälfte scheut die hohen Kosten, die andere Hälfte sieht dies als einzige Lösung für die zwei Fußballherrenmannschaften von dem Verein "Noki in...

2 Bilder

"Boulder" im Freizeitpark Nottensdorf eingeweiht / Kletterwand "eine Nummer zu groß"

Lena Stehr
Lena Stehr | am 30.07.2013

lt. Nottensdorf. Aus der einst geplanten rund 30 Meter hohen Kletterwand am Aussichtsturm in Nottensdorf (das WOCHENBLATT berichtete) ist zwar nichts geworden, dafür wurde im benachbarten Freizeitpark jetzt ein sogenannter Boulder (engl. Felsblock) eingeweiht. Wer möchte, kann sich an dem knapp vier Meter hohen Block ohne Kletterseil und Klettergurt auf 35 Metern Kletterfläche austoben. "Eine Kletterwand wäre doch eine...