Fukushima

Atompolitik fünf Jahre nach Fukushima

Oliver Sander
Oliver Sander | am 16.11.2016

Buchholz: Kaleidoskop | os. Buchholz. Was hat die Welt aus der Nuklearkatastrophe von Fukushima gelernt? Was kann jeder Einzelne tun, um der Atomwirtschaft die Stirn zu bieten? Antworten suchen die Teilnehmer bei einer Diskussionsrunde, zu der der "Runde Tisch Natur-, Umwelt- und Tierschutz Buchholz" einlädt. Referent am Dienstag, 22. November, ab 19 Uhr im Mehrgenerationenhaus Kaleidoskop (Steinstr. 2) ist Jochen Stay, Sprecher der...

1 Bild

Ein Ginkgo-Baum als Mahnmal in Stade

Thorsten Penz
Thorsten Penz | am 18.05.2016

Pflanzaktion an den Wallanlagen tp. Stade. 30 Jahre nach der Atomkatastrophe von Tschernobyl und fünf Jahre nach dem Nuklear-, des Bundes für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND), Kreisgruppe Stade, einen besonderen Baum der langlebigen Art Ginkgo biloba auf der Georgs-Bastion in den Stader Wallanlagen gepflanzt. "Der Ginkgo ist eine der ältesten Baumarten der Erde und hat viele erdgeschichtliche Entwicklungen und...

Mahnwachen zum Fukushima-Jahrestag

Oliver Sander
Oliver Sander | am 06.03.2015

(os). Zum vierten Jahrestag der Atomkatastrophe im japanischen Fukushima laden bundesweit Umweltschutzorganisationen zu Mahnwachen für den sofortigen Ausstieg aus der Atomkraft ein. Auch in der Region werden BUND, Greenpeace & Co. tätig: Am Montag, 9. März, findet ab 18 Uhr am Emporeteich in Buchholz (Breite Str.) eine Kundgebung statt, am Samstag, 14. März, ab 11 Uhr am Has- und Igel-Brunnen in Buxtehude (Lange Str.). "Wir...

1 Bild

Atomausstieg beschleunigen - Aktivisten gedachten dem dritten Jahrestag der japanischen Atomkatastrophe

Thomas Lipinski
Thomas Lipinski | am 11.03.2014

thl. Winsen. Rund 50 Bürger haben am Montagabend vor dem Winsener Rathaus dem dritten Jahrestag der Reaktorkatastrophe im japanischen Fukushima gedacht. Das "Bündnis für erneuerbare Energien Winsen" (BEEW) hatte unter dem Motto "Fukushima ist überall" zu der Mahnwache aufgerufen. Auch drei Jahre nach dem Super-Gau, bei der das Atomkraftwerk in Fukushima von einem Tsunami getroffen und schwer beschädigt wurde, gebe es noch...

Mahnwachen zum Fukushima-Jahrestag

Oliver Sander
Oliver Sander | am 07.03.2014

(os). Zum dritten Jahrestag der Fukushima-Katastrophe rufen Umweltschutzorganisationen aus der Region am Montag, 10. März, zu Mahnwachen auf. Sie finden ab 18 Uhr in Buchholz (am Emporeteich), Winsen (Schlossplatz) und in Buxtehude (Geesttor) statt. "Wir müssen raus aus der Atomenergie, bevor es zu spät ist", fordern Minnegard Holtermann (Greenpeace Buchholz) und Gabi Meyer (Friedensgruppe Nordheide). Es gebe keine...

2 Bilder

Fukushima - gegen das Vergessen

Sascha Mummenhoff
Sascha Mummenhoff | am 22.11.2013

(mum). Vor zweieinhalb Jahren explodierten die Atomreaktoren in Japan; große Gebiete wurden radioaktiv verstrahlt, mehr als 200.000 Menschen mussten evakuiert werden. "Wenn Fukushima heute in den Medien auftaucht, dann geht es um die Reaktorruinen", sagt Alexander Neureuter. "Aber die Menschen und ihr Leid hat man vergessen - wie auch in Tschernobyl." Der Fotojournalist aus dem Wendland will das nicht akzeptieren. Aus diesem...

Fukushima 360°: Einblicke in ein Katastrophengebiet

Oliver Sander
Oliver Sander | am 06.11.2013

Buchholz in der Nordheide: Kunsttempel | os. Buchholz. Die Medien berichten weltweit kaum noch über Fukushima. Wie sieht es zwei Jahre nach der Atom- und Tsunamikatastrophe in Japan aus? Wie hat die Reaktorkernschmelze den Alltag der Menschen in der Region verändert? Antworten darauf gibt Foto-Journalist Alexander Neureuter am Donnerstag, 14. November, ab 19.30 Uhr im Kunsttempel in Buchholz (Suerhoper Str. 9). Für seinen Lichtbildervortrag "Fukushima 360°" hat...

"Fukushima 360°": Vortrag im Buxtehuder Kulturforum

Tom Kreib
Tom Kreib | am 02.09.2013

Buxtehude: Kulturforum am Hafen | tk. Buxtehude. "Fukushima 360°" heißt der Diavortrag, den der Umwelt-Fotojournalist Alexander Neureuter am Dienstag, 17. September, im Kulturforum am Hafen in Buxtehude hält. Die Veranstaltung beginnt um 19.30 Uhr. Neureuter hat hinter die Mauer des Schweigens in Japan geschaut und mit vielen Menschen geredet. Aus rund 17.000 Fotos und 80 Interviews hat er eine Dokumentation erstellt, die das Leben in der Präfektur Fukushima...

Grünen-Politikerin: Atomausstieg konsequent umsetzen

Oliver Sander
Oliver Sander | am 26.04.2013

(os). Die konsequente Umsetzung des Atomausstiegs fordert die Grünen-Kandidatin für die Bundestagswahl, Martina Lammers. Die Katastrophen in Tschernobyl und Fukushima seien Mahnungen, dass die Atomkraft eine Risikotechnologie bleibe, die keine Störfälle und Fehler verzeiht. Es bleibe Aufgabe, sich für die konsequente Umsetzung des Atomausstieg-Konsenses einzusetzen. "Dieser ist erst geschafft, wenn der letzte Meiler vom Netz...

1 Bild

Aufruf zur Anti-Atomkraft-Demo in Brokdorf

Jörg Dammann
Jörg Dammann | am 06.04.2013

(jd). AKW-Gegner weisen auf die Gefahren für den Landkreis Stade hin. Ein schwerer Störfall im AKW Brokdorf hätte auch gravierende Folgen für die gesamte Niederelbe-Region. Darauf weisen Grüne, BUND und die Initiatoren der Buxtehuder Mahnwache für den Atomausstieg hin. Die Anti-Atom-Aktivisten aus dem Landkreis rufen zur Teilnahme an einer Groß-Veranstaltung auf, die am Sonntag, 21. April, am Kernreaktor stattfindet. Unter...

Tschernobyl-Kinder und die Lage in Fukushima

Oliver Sander
Oliver Sander | am 06.04.2013

Buchholz: Stadtbücherei | os. Buchholz. Im Rahmen der Foto-Ausstellung "Was wäre wenn..." in der Buchholzer Stadtbücherei (Kirchenstr. 6) über die Situation in Tschernobyl berichtet Pastor Fulko Steinhausen über Ferienaktionen im Landkreis Harburg, die auch in diesem Jahr wieder für Kinder aus der Stadt in der Ukraine organisiert werden. Am Donnerstag, 11. April, ab 19.30 Uhr berichtet zudem eine Japanerin über die Lage in Fukushima zwei Jahre nach...

Zwei Jahre nach Fukushima: Mahnwache gegen Atomkraft

Oliver Sander
Oliver Sander | am 07.03.2013

os. Buchholz. Auf den Tag genau zwei Jahre nach der Atomkatastrophe in Fukushima laden BUND, Friedensgruppe und Greenpeace zu eine Mahnwache gegen die Atomkraft ein. Sie findet am Montag, 11. März, ab 18 Uhr am Emporeteich (Breite Straße) in Buchholz statt. Danach laden die Veranstalter ab 20 Uhr ins Movieplexx Kino (Bremer Str. 5) ein: Dort wird ab 20 Uhr der Film "Friedlich in die Katastrophe" von Holger Strohm gezeigt.