Gayane Chor

Armenisch-plattdeutsches Konzert mit zwei Chören in St. Petri Buxtehude

Susanne Böttcher
Susanne Böttcher | am 10.03.2015

Buxtehude: St. Petri-Kirche | bo. Buxtehude. Unter dem Motto "Plattdeutsch trifft Armenisch" steht das zweisprachige Chor-Konzert am Samstag, 14. März, um 20 Uhr in der St. Petri-Kirche in Buxtehude. Der armenisch singende Gayane-Chor aus Neu Wulmstorf und die plattdeutsch singenden "Imbeeker Heckenrosen" bestreiten ein gemeinsames Programm. Die Lieder spannen einen weiten kulturellen Bogen.

1 Bild

Neu Wulmstorfer Chor singt sich auf Bronze-Rang

Björn Carstens
Björn Carstens | am 15.04.2014

bc. Neu Wulmstorf. Das nennt man dann wohl gelebte Völkerverständigung. Ein deutscher Chor, der armenisch singt, gewinnt einen Wettbewerb in Italien. Dem Gayane Chor aus Neu Wulmstorf ist das Kunststück gelungen, beim "Internationalen Festival di Verona 2014" die Bronze-Medaille zu ersingen. Der Chor um die armenische Leiterin Gayane Grover lieferte sich einen hochklassigen Gesangswettstreit mit Gruppen aus Deutschland,...

Winterkonzert mit dem "Gayane Chor" in Fischbek

Susanne Böttcher
Susanne Böttcher | am 21.11.2013

Hamburg: Cornelius-Kirche in Fischbek | bo. Neu Wulmstorf/Fischbek. Der "Gayane Chor" aus Neu Wulmstorf gibt am Samstag, 30. November, um 18 Uhr in der Cornelius-Kirche, Dritte Meile 1, in Fischbek ein Winterkonzert. Das Repertoire umfasst armenische Lieder, klassische Werke von Mozart und Vivaldi sowie Melodien aus Musical und Film. Die Sänger werden von einem Instrumentalensemble begleitet. Der Chor wurde im September bei dem Komitas-Musikfestival in Jerewan...

Der "Gayane Chor" singt klassische armenische Lieder

Susanne Böttcher
Susanne Böttcher | am 13.06.2013

Hamburg: Cornelius-Kirche in Fischbek | Der "Gayane Chor" aus Neu Wulmstorf gibt am Samstag, 22. Juni, ein Konzert in Hamburg-Fischbek. Unter Leitung von Gayane Grover präsentiert der gemischte Chor um 18 Uhr in der Cornelius-Kirche, Dritte Meile 1, einfühlsame Lieder mit Instrumentalbegleitung aus Klassik und Musical sowie des armenischen Komponisten Komitas. • Eintritt 8,50 Euro.