Gemeinde

1 Bild

Sommer wirft Brocken hin: Apensens Rathauschef will nicht mehr Gemeindedirektor sein

Jörg Dammann
Jörg Dammann | am 18.11.2016

jd. Apensen. Der nächste Paukenschlag in der Apenser Politik: Rathauschef Peter Sommer wird nun doch nicht sein Amt als Gemeindedirektor antreten. "Ich stehe für diesen Posten nicht mehr zur Verfügung", erklärte der Samtgemeinde-Bürgermeister gegenüber dem WOCHENBLATT. Mit dieser Entscheidung zieht Sommer für sich persönlich den Schlussstrich unter einen mehrwöchigen Streit, der die politische Arbeit in der Gemeinde lähmte....

1 Bild

Votum für Windpark in Ohrensen / Bargstedter Bürgermeister weist Kritik an Gewerbesteuer-Vereinbarung zurück

Jörg Dammann
Jörg Dammann | am 16.08.2016

jd. Bargstedt. Der Weg für den Windpark Ohrensen ist geebnet: Der Bargstedter Gemeinderat hat mit den Stimmen der CDU-Mehrheit den Satzungsbeschluss für den Bebauungsplan gefasst. Zwischen der L 124 und der kleinen Siedlung Lusthoop nördlich von Ohrensen dürfen nun sieben 210 Meter hohe Windräder errichtet werden. Die drei FWG-Vertreter und die Ratsfrau der SPD stimmten gegen den B-Plan. Eine Enthaltung kam aus den Reihen der...

mitMenschen brauchen Unterstützung

Nicola Dultz-Klüver
Nicola Dultz-Klüver | am 15.08.2016

wd. Sauensiek. Für die Betreuung der Flüchtlingsfamilien im Bereich Sauensiek/Wiegersen braucht die Initiative mitMenschen dringend Unterstützung durch ehrenamtliche Helfer. Zu den Aufgaben gehört, einfach mal nach dem Rechten zu sehen, wenn man z.B. ohnehin gerade an den Containern vorbeifährt, mit den Kindern zu spielen, ihnen vorzulesen oder Bilderbücher anzusehen. Auch Kontaktperson und Ansprechpartner, die bei Problemen...

1 Bild

Neues Schulbuswartehaus in Düdenbüttel aufgestellt

Thorsten Penz
Thorsten Penz | am 05.08.2016

tp. Düdenbüttel. Rechtzeitig zum Schuljahresbeginn ließ die Gemeinde Düdenbüttel vom Bauhof der Samtgemeinde Oldendorf-Himmelpforten ein neues Buswartehäuschen für Schulkinder aufstellen. An der Kreuzung Teichstraße/Querweg war bisher eine ungeschützte Einstiegstelle eingerichtet. Die Kosten von 5.000 Euro trägt die Gemeinde. Insgesamt gibt es in der Gemeinde Düdenbüttel sieben Buswartehäuschen.

1 Bild

Ein Radweg an der Landesstraße 130: Die Gemeinde Apensen bereitet den Bau von Apensen nach Grundoldendorf vor

Nicola Dultz-Klüver
Nicola Dultz-Klüver | am 05.07.2016

wd. Apensen. Ein Radweg zwischen Apensen und Grundoldendorf an der Landesstraße rückt in greifbare Nähe. "Wir gehen davon aus, dass im Jahr 2018 mit dem Bau begonnen werden kann", sagt Sabine Benden, Bauamtschefin in Apensen. Zuständig ist zwar die Niedersächsische Landesbehörde für Straßen, Bau und Verkehr in Stade, doch die Gemeinde Apensen trifft die Vorbereitungen für den Bau. Dazu gehören der Grunderwerb, die...

1 Bild

Vorgaben vom grünen Tisch - Beispiel Dollern: Bestimmungen bei der Bauleitplanung werfen vor Ort immer wieder Probleme auf

Jörg Dammann
Jörg Dammann | am 21.06.2016

jd. Dollern. Um wettbewerbsfähig zu bleiben, müssen Einzelhändler regelmäßig in ihre Betriebe investieren. Doch oftmals scheitert die Umsetzung von geplanten An- und Umbauten - nicht wegen des Geldes, sondern wegen der Behörden. Beispiel Dollern: Dort gibt es seit Jahrzehnten den Sonderposten-Markt „Krümet“. Der soll erweitert werden. Das wäre theoretisch kaum möglich - aufgrund bürokratischer Bestimmungen. Mit dem...

3 Bilder

Ist der Islam eine Bedrohung? - Buxtehuder Ahmadiyya-Gemeinde lud zur Diskussionsrunde ein

Jörg Dammann
Jörg Dammann | am 22.04.2016

jd. Buxtehude. Terror und Gewalt - das verbinden derzeit viele Bundesbürger mit dem Stichwort Islam. Doch stellt die Weltreligion tatsächlich eine Bedrohung dar? Antworten auf diese Frage wollte jetzt die Buxtehuder Ahmadiyya-Gemeinde auf einem Info-Abend im örtlichen Kulturforum geben. Gemeinde-Sprecher Ata Shakoor hatte Politiker zur Diskussionsrunde gebeten. Auf dem Podium nahmen außerdem ein Imam und ein junger Muslim aus...

1 Bild

Apensen ist bis Sommer gerüstet: Aktuell leben 200 Flüchtlinge in der Samtgemeinde

Nicola Dultz-Klüver
Nicola Dultz-Klüver | am 29.03.2016

wd. Apensen. Für die Unterbringung weiterer Flüchtlinge sieht sich die Samtgemeinde Apensen bis zum Sommer gut gerüstet. Mit dem neuen Haus in Apensen an der Buxtehuder Straße 43, das sie gemietet hat, wurden 20 neue Plätze geschaffen. Wer dort einziehen wird, steht noch nicht fest. Weitere freie Unterkünfte gibt es in den neuen Holzhäusern am Brink sowie in der Gewerbehalle Beckdorf. Aktuell leben 200 Flüchtlinge in der...

Thema Entwässerung in Bossel

Thorsten Penz
Thorsten Penz | am 01.03.2016

tp. Burweg. Mit der Oberflächenentwässerung im Ortsteil Bossel befassen sich die Mitglieder des Rates der Gemeinde Burweg auf der Sitzung am Donnerstag, 3. März, 20 Uhr, in der Gaststätte Dieckmann. Weiter geht es um den Haushalt 2016 und um die Berufung eines Wahlleiters.

1 Bild

Was soll in die Räume der Sparkasse in Hollern-Twielenfleth?

Aleksandra Maria Mleczko
Aleksandra Maria Mleczko | am 04.02.2016

am. Hollern-Twielenfleth. Eine Apotheke, ein Fahrradverleih oder ein Krämerladen - auf der Facebook-Seite der Gemeinde Hollern-Twielenfleth gibt es viele Vorschläge zur Nachnutzung des Sparkassengebäudes. Denn diese schließt, wie das WOCHENBLATT berichtete, zum Oktober diesen Jahres. Ein Selbstbedienungsschalter bleibt den Bewohnern erhalten. Die Gemeinde sucht jetzt nach einer geeigneten Nachnutzung. "Die Sparkasse steht im...

1 Bild

Galgenfrist abgelaufen: Landkreis hatte Gebrauchtwagenhändler in Agathenburg Ultimatum gesetzt

Jörg Dammann
Jörg Dammann | am 19.01.2016

jd. Agathenburg. Die Mitarbeiter im Bauordnungsamt des Landkreises haben offenbar eine Engelsgeduld: Bereits Ende September 2015 wurde der Betrieb eines Gebrauchtwagenhändlers in Agathenburg seitens der Behörde stillgelegt (das WOCHENBLATT berichtete). Dennoch waren auf dem Gelände weiterhin Gebrauchtfahrzeuge abgestellt. Die Frist zur Räumung des Platzes wurde nochmals verlängert. Am vergangenen Freitag lief dieses Ultimatum...

2 Bilder

Bruno Bierbaum KG: Süßwaren-Fabrikverkauf wird beendet

Axel-Holger Haase
Axel-Holger Haase | am 11.12.2015

"Die Verkehrssituation lässt uns keine Wahl. Da wir keine Unterstützung von der Gemeinde und dem Landkreis erhalten, werden wir den Fabrikverkauf unserer Süßwaren zum 23. Dezember einstellen", sagen Manfred und Bastian Bierbaum von der Firma Bruno Bierbaum KG in Seevetal-Ramelsloh (Bei den Kämpen 9). Die Kunden erhalten daher ab Montag, 14. Dezember, 14 Prozent Preisnachlass, jeden Tag bis Mittwoch, 23. Dezember, erhöht sich...

1 Bild

Die Höhe der Windräder in Kuhla

Thorsten Penz
Thorsten Penz | am 04.12.2015

tp. Himmelpforten. Auf der Sitzung des Rates der Gemeinde Himmelpforten am Mittwoch, 9. Dezember, um 19.30 Uhr im Rathaus beschließen die Politiker voraussichtlich dies Auslegung des Bebauungsplanes "Östlich der Porta-Coeli-Schule". Weiter geht es um die Höhenbegrenzung der Windenergieanlagen im Windpark Kuhla.

1 Bild

Hort in Himmelpforten bekommt zwei Gruppenräume

Thorsten Penz
Thorsten Penz | am 18.11.2015

Große Nachfrage nach Betreuungsplätzen Der neue kommunale Kinderhort an der Poststraße in Himmelpforten wird größer als ursprünglich geplant. Das Gebäude bekommt zwei Gruppenräume für insgesamt 40 Kinder. Zunächst war der Holzrahmenbau für eine Gruppe konzipiert worden - mit der Option auf Erweiterung. Doch zwischenzeitlich haben sich bei der Gemeinde zahlreiche Eltern nach einem Betreuungsplatz für ihre Sprösslinge...

1 Bild

Drehung des alten Rathauses in Apensen sorgt für Diskussionsbedarf: Architekt beantragt Befreiung vom Bebauungsplan

Nicola Dultz-Klüver
Nicola Dultz-Klüver | am 17.11.2015

Apensen: Altes Rathaus | Für die Drehung des alten Rathauses im Zentrum Apensens hat der Architekt beantragt, hinsichtlich der Grundflächenzahl von den Vorgaben des Bebauungsplans „Dorfmitte“ befreit zu werden. Der Plan sieht vor, dass 90 Prozent der Fläche versiegelt werden und zehn Prozent Grünfläche bleiben. Nach Wunsch des Architekten sollen 95 Prozent der Fläche versiegelt werden, u.a. um ein reinigungsfreundliches Areal zu schaffen. Konkret...

2 Bilder

Jetzt kommen Gebühren fürs Regenwasser: Stadtentwässerung Buxtehude ist ab 2016 für Regenwasserentsorgung in Apensen zuständig

Nicola Dultz-Klüver
Nicola Dultz-Klüver | am 18.08.2015

wd. Apensen. Starke Regenfälle nehmen zu, ein teilweise marodes Kanalsystem und durch die neuen Baugebiete immer mehr versiegelte Flächen - um möglichen Überschwemmungen vorzubeugen, hat die Verwaltung der Samtgemeinde Apensen die Zuständigkeit für das Regenwasserkanalnetz der Gemeinde Apensen ab Januar 2016 der Stadtentwässerung Buxtehude übertragen. "Wir haben bei uns im Rathaus keine Fachleute für technische Anlagen", ...

2 Bilder

Bliedersdorfer Rat stellt sich gegen Investor

Jörg Dammann
Jörg Dammann | am 05.08.2015

jd. Bliedersdorf. Die Fläche wäre ideal für eine Wohnbebauung: Seit rund fünf Jahren laufen in der Gemeinde Bliedersdorf die Planungen für das in der Dorfmitte gelegene kleine Neubaugebiet "westlich Lahmsbeck". Das rund zwei Hektar große Areal zwischen der Hauptstraße, der Nottensdorfer Straße und der Straße Lahmsbeck ist bereits von Häusern umgeben und würde den Siedlungsbereich im Ortskern abrunden. Trotz mehrerer Anläufe...

3 Bilder

Ein Blick unter die Borke

Jörg Dammann
Jörg Dammann | am 17.05.2015

jd. Harsefeld. Steht die Harsefelder Luthereiche noch im "Lutherjahr"? Ein tückischer Pilz gefährdet den stattlichen Baum. Wird die altehrwürdige Luthereiche noch in zwei Jahren vor der Harsefelder Kirche stehen? Diese Frage treibt derzeit den Vorstand der evangelischen Kirchengemeinde um. Schließlich wird 2017 das "Lutherjahr" begangen, mit dem an den 500. Jahrestag des "Thesenanschlags" und den damit verbundenen Beginn der...

Kinderhort an der Poststraße

Thorsten Penz
Thorsten Penz | am 04.05.2015

tp. Himmelpforten. Wichtiges Thema der Sitzung des Rates der Gemeinde Himmelpforten am Montag, 11. Mai, um 19.30 Uhr im Rathaus ist die Einrichtung eines Kinderhorts auf dem Grundstück "Poststraße 8" mit Mehrzweck- und Mitarbeiterraum für die Beschäftigten der kommunalen Kindertagesstätte. Weiter stehen Haushaltsberatungen auf der Tagesordnung.

1 Bild

Gemeinde Apensen hat die Seniorenwohnanlage "Beim Untervoigt 6" gekauft

Nicola Dultz-Klüver
Nicola Dultz-Klüver | am 31.03.2015

Apensen: Seniorenanlage Beim Untervoigt | Mit dem Kauf der Seniorenwohnanlage "Beim Untervoigt 6" hat die Gemeinde Apensen bezahlbaren Wohnraum für ihre älteren Mitbürger sicher gestellt. Ratsherr Peter Löhden (CDU) hatte im vergangenen Jahr die Verkaufs-Anzeige entdeckt und mit seiner Fraktion den Antrag an die Gemeinde gestellt, die Reihenhaus-Wohnanlage mit insgesamt acht separaten Seniorenwohnungen zu kaufen. "Aus unserer Sicht sollte es möglich sein, gerade für...

1 Bild

Der "Rote Platz" in Apensen wird neu gestaltet

Nicola Dultz-Klüver
Nicola Dultz-Klüver | am 24.03.2015

Apensen: Roter Platz | Die Ortsmitte von Apensen bekommt ein ganz neues Gesicht: Nachdem klar ist, dass der Verbrauchermarkt Netto in Apensen eröffnet und das alte Rathaus mit der Bäckerei Dietz um 90 Grad gedreht wird (das WOCHENBLATT berichtete), beschäftigten sich die Ratsmitglieder der Gemeinde jetzt mit den Plänen für den sogenannten Roten Platz. Bauherr Peter Möller hatte zwei Varianten mit 77 und 74 Stellplätzen vorgelegt. Die Politiker...

1 Bild

"Titanic"-Gründer als Namenspate

Jörg Dammann
Jörg Dammann | am 13.03.2015

(jd). Vorschlag mit Augenzwinkern: Ehepaar will, dass Straße nach Satiriker benannt wirdIrgendwie hat der sogenannte "Hollenbecker Straßenraub" einen Hauch von Realsatire: Der Flecken Harsefeld saniert einen kleinen Dorfweg - ohne das Okay der Eigentümer. Der Weg gehört zum größten Teil dem Ehepaar Balzer, das sich von der Gemeinde überrumpelt fühlt. Diese wiederum sieht sich im Recht, da der Weg dem öffentlichen Verkehr...

1 Bild

Die Gemeinde Apensen bietet an, Bauherr für den neuen Kindergarten zu sein

Nicola Dultz-Klüver
Nicola Dultz-Klüver | am 03.03.2015

Wer baut den neuen Kindergarten an der Schulstraße: die Samtgemeinde oder die Gemeinde? Diese Frage will der Apenser Samtgemeinderat am Dienstag, 24. März, klären. Der Gemeinde-Rat Apensen hat beschlossen, der Samtgemeinde anzubieten, dass die Gemeinde Apensen als Bauherr fungiert und der Samtgemeinde, die für den Kindergarten zuständig ist, das Gebäude vermietet. "Das hätte den Vorteil, dass die Samtgemeinde für den Bau...

1 Bild

Wird aus dem "Kinnerhus" in Ahrenswohlde ein Kindergarten?

Jörg Dammann
Jörg Dammann | am 17.02.2015

jd. Ahlerstedt. Eine der letzten Kommunen mit Spielkreisen: Rechtsanspruch auf Krippenplatz bringt die Gemeinde Ahlerstedt in Zugzwang. Auch wenn es gegen den Willen vieler Eltern ist: Aus dem Spielkreis "Ahrenswohlder Kinnerhus" wird aller Voraussicht nach im August ein Kindergarten. Das bedeutet, dass die Kinder nicht mehr an vier, sondern an fünf Vormittagen in der Woche betreut werden. Allerdings bedeutet das auch,...

2 Bilder

Prozess um einen "Straßenraub"

Jörg Dammann
Jörg Dammann | am 12.01.2015

jd. Harsefeld. Grundeigentümerin klagt erfolgreich gegen Gemeinde: Straße darf nicht öffentlich genutzt werden. Vor Gericht landete jetzt ein ungewöhnlicher Fall von "Straßenraub". Wobei dieser Begriff wörtlich zu verstehen ist: Die Klägerin wirft dem Flecken Harsefeld vor, sich widerrechtlich ein Stück einer Straße angeeignet zu haben, das ihr gehört. Die Gemeinde beruft sich hingegen darauf, dass die Straße vor mehr als 30...