Gemeinderat Stelle

1 Bild

Tempo 30-Zone gefordert für den Büllhorner Weg

Thomas Lipinski
Thomas Lipinski | am 31.10.2017

SPD-Ratsfraktion will mehr Verkehrssicherheit erreichen thl. Ashausen. Die Steller SPD möchte den Büllhorner Weg in Ashausen sicherer machen und fordert die Einführung einer Tempo 30-Zone für den Bereich zwischen der Einmündung Ashausener Straße bis zur Brücke über die A39. Einen entsprechenden Antrag haben die Sozialdemokraten jetzt für den Fachausschuss und Gemeinderat eingebracht. "Von Betroffenen wissen wir, dass...

1 Bild

Freies WLAN für alle - Steller CDU bringt entsprechenden Antrag ein

Thomas Lipinski
Thomas Lipinski | am 16.08.2017

thl. Stelle. Die CDU-Fraktion im Rat der Gemeinde Stelle hat jetzt einen Antrag eingereicht, der die Gemeindeverwaltung damit beauftragt, ein Konzept für ein flächendeckendes öffentliches WLAN-Netz zu erarbeiten. Bis zum Jahr 2019 soll dieses komplett realisiert werden, das Fundament dafür soll schon im Haushalt 2018 gelegt werden. "Bevor wir ein Konzept für Stelle 2030 erarbeiten, sollten wir doch im Jahr 2017 ankommen", so...

1 Bild

Wildwiesen statt Ackerland - Grüne wollen kommunalen Beitrag zum Erhalt von Biene und Co. leisten

Thomas Lipinski
Thomas Lipinski | am 01.08.2017

thl. Stelle. "Allgemein bekannt und zuletzt auch in den Medien verstärkt in den Fokus genommen, gibt es ein besorgniserregendes Aussterben heimischer Vögel und anderer Kleintiere und Pflanzen", sagt Freya Sippel, Vorsitzende des Steller Grünen-Ortsverbandes. "Wir haben daher einen Antrag an den Rat der Gemeinde gestellt, in dem wir fordern, dass fünf bis sechs Hektar der in Gemeindeeigentum befindlichen Landflächen einer...

1 Bild

Keine Wiedereinführung der Straßenausbaubeitragssatzung in Stelle

Thomas Lipinski
Thomas Lipinski | am 06.07.2016

thl. Stelle. Die Gemeinde Stelle wird die Straßenausbaubeitragssatzung nicht wieder einführen. Das hat der Rat mehrheitlich entschieden und einem entsprechenden Antrag der BIGS abgelehnt. "Bis jetzt ist noch nichts passiert, deswegen können wir die Satzung wieder einführen", warb BIGS-Chef Dieter Lemmermann. Es stünden aber der Ausbau der Straßen "Bei der Kirche" und "Hinter den Bahn" an, was der Gemeinde "Millionen Euro...

2 Bilder

Steller Bürgermeister wird erst im November gewählt

Thomas Lipinski
Thomas Lipinski | am 28.06.2016

thl. Stelle. Das WOCHENBLATT hat es vorausgesagt: Die Wahl eines neuen Bürgermeisters für die Gemeinde Stelle findet nicht im Zusammenhang mit der Kommunalwahl am 11. September statt. Nach einer lebhaften Diskussion hat sich der Gemeinderat auf Sonntag, 6. November, als Wahltermin geeinigt. Falls eine Stichwahl nötig werden sollte, soll diese am Sonntag, 20. November, durchgeführt werden. Noch vor Beginn der Diskussion...

1 Bild

Emotionaler Abschied von Stelles Alt-Bürgermeister Uwe Sievers

Thomas Lipinski
Thomas Lipinski | am 23.06.2016

thl. Ashausen. "Am Elbdeich sagt man Tschüss" - mit diesem Lied - vorgetragen von den Gesangsbrüdern "Elbdeichbrummer" - wurde Stelles Alt-Bürgermeister Uwe Sievers am Mittwochabend im Rahmen der Sitzung des Gemeinderates in den Ruhestand verabschiedet. Es war ein emotionaler Moment, als Sievers im Rollstuhl in den Saal von Behn's Gasthaus geschoben wurde. Standing Ovations für einen Mann, der als Gemeindeoberhaupt beliebt...

1 Bild

Steuererhöhungen unumgänglich

Thomas Lipinski
Thomas Lipinski | am 27.04.2016

thl. Stelle. Wenn sich der Rat der Gemeinde Stelle am heutigen Mittwoch, 27. April, um 19 Uhr im Steller Schützenhaus zu seiner nächsten Sitzung trifft, soll u.a. über den ersten Nachtragshaushalt für 2016 debattiert werden. Grund dafür ist der anstehende Neubau der Kindertagesstätte in Fliegenberg, der mit rund 1,7 Millionen Euro zzgl. eventueller Grundstücksankäufe zu Buche schlagen wird. Mit dem Nachtragshaushalt soll...

1 Bild

Neues Domizil für die Retter?

Thomas Lipinski
Thomas Lipinski | am 05.08.2014

thl. Fliegenberg. Die Raumverhältnisse im Domizil der Feuerwehr Fliegenberg-Rosenweide sind sehr beengt. Das ist seit Ende 2012 bekannt. Eine geplante Erweiterung des 1971 errichteten und zweimal erweiterten Gebäudes konnte bisher nicht umgesetzt werden, weil Grundstücksverhandlungen mit dem Eigentümer im vergangenen Jahr scheiterten. Deswegen befasst sich der zuständige Fachausschuss jetzt erneut mit dem Thema und machte...

Ehrenbeamte wurden ernannt

Thomas Lipinski
Thomas Lipinski | am 13.05.2014

thl. Stelle. Der Rat der Gemeinde Stelle hat in seiner Sitzung jetzt einstimmig auf Vorschlag der Feuerwehr Dirk Mühlmann zum Vize-Ortsbrandmeister von Ashausen sowie Stephan Martens zum Gemeindebrandmeister und Klaus Rabeler zum Vize-Gemeindebrandmeister ernannt. Die Dienstzeit der drei Ehrenbeamten geht jeweils bis zum 31. März 2020.

Straßenname wird geändert

Thomas Lipinski
Thomas Lipinski | am 13.05.2014

thl. Stelle. Namensänderung im Neubaugebiet Oldendörpsfeld-West (Wittsches Gelände). Weil Grundstücksinteressenten sich bei der Gemeinde Stelle über den geplanten Straßennamen "Alter Geflügelhof" beschwerten, weil dieser negativ behaftet sein und von ihm eine abwertende Wirkung ausgehe, wird die Straße nun in "Heidering" umbenannt. Das entschied der Gemeinderat.

2 Bilder

Ratsvorsitzender schwärzt Bürgermeister an

Thomas Lipinski
Thomas Lipinski | am 13.05.2014

thl. Ashausen. Faustdicke Überraschung im Steller Gemeinderat: Auf Antrag der BIGS wurde der Tagesordnung "Erweiterung der Biogasanlage Lohchaussee" mehrheitlich abgesetzt. Begründung: Der Verwaltungsausschuss (VA) habe sich bereits ebenfalls mehrheitlich für eine Aussetzung des Verfahrens ausgesprochen, weil zunächst die Nitratbelastung des Grundwassers in der Gemeinde geprüft werden soll. Die BIGS sowie SPD, Grüne und...

1 Bild

"Entschuldigung oder Rücktritt"

Thomas Lipinski
Thomas Lipinski | am 29.04.2014

thl. Stelle. Wegen der neuen Entwicklung zur Erweiterung der Biogasanlage ist die CDU auf Zinne und fährt eine verbale Attacke auf den Ratsvorsitzenden Jürgen Neubauer (SPD), der sich in der Fachausschuss vehement für die Aussetzung des Planverfahrens ausgesprochen hat (Bericht siehe oben). Er solle sich entschuldigen oder sein Amt niederlegen. "Wir können es nicht hinnehmen, dass Herr Neubauer das Amt des Ratsvorsitzenden...