Hahnöfersand

1 Bild

Gefängnis auf Hahnöfersand für G20-Gipfel aufgerüstet

Björn Carstens
Björn Carstens | am 21.04.2017

bc. Jork. Hunderttausende Demonstranten werden zum G20-Gipfel kommen, wenn sich am 7. und 8. Juli die mächtigsten Regierungschefs der Welt in Hamburg treffen. Die Behörden rechnen dann auch mit mehreren tausend potenziell gewalttätigen Protestlern. Um auf diese vorbereitet zu sein, hat die Hamburger Justizbehörde die alte Haftanstalt für Frauen auf der Elbinsel Hahnöfersand, die im Bereich der Gemeinde Jork liegt, umbauen...

1 Bild

Wieder Ärger wegen "Airbus-Ampel"

Björn Carstens
Björn Carstens | am 08.11.2016

(bc). Zahlreiche Leser haben sich in der WOCHENBLATT-Redaktion gemeldet: Der Stau morgens auf der K39 bzw. auf dem Cranzer Hauptdeich und dem Neuenfelder Hauptdeich habe wieder zugenommen. Schuld sei wieder mal die Ampel am Südtor des Airbus-Werkes, so die einhellige Meinung. Einer der genervten Autofahrer ist Torsten Pietsch aus Grünendeich: „Ich stehe ab 6 Uhr mindestens ab Cranz wenn nicht sogar ab Hahnöfersand vor der...

Kooperation besiegelt: Was wird aus Hahnöfersand?

Björn Carstens
Björn Carstens | am 09.09.2016

bc. Jork. Die Überlegungen für eine Nachnutzung der Gefängnisinsel Hahnöfersand können weiter intensiviert werden. Am vergangenen Dienstag bekräftigten Hamburg und Schleswig-Holstein ihre Pläne, den Strafvollzug beider Länder für Frauen und Jugendliche zusammenzulegen. Ab 2020 sollen die schlankeren Strukturen geschaffen werden. Was dann mit Hahnöfersand passiert, wo bislang Hamburgs Frauen- und Jugendstrafvollzug...

1 Bild

Ein Golfplatz für Hahnöfersand?

Björn Carstens
Björn Carstens | am 02.08.2016

bc. Jork. Die mögliche Schließung der Justizvollzugsanstalt auf der Elbinsel Hahnöfersand (das WOCHENBLATT berichtete) beschäftigt jetzt auch den Bürgerverein Jork (BVJ). In der nächsten Sitzung des Finanz- und Personalausschusses am 9. August soll die Verwaltung auf Antrag des BVJ einen Status-Quo-Bericht abgeben. „Aus Sicht der Gemeinde Jork sollte insbesondere vor dem Hintergrund von öffentlicher Ordnung und Sicherheit...

1 Bild

Wie geht es mit Hahnöfersand weiter?

Björn Carstens
Björn Carstens | am 26.07.2016

bc. Jork. Die Planungen, die mehr als 100 Jahre alte Justizvollzugsanstalt auf Hahnöfersand zu schließen, schreiten offenbar voran. Anfang September werden sich die beiden Landesregierungen von Hamburg und Schleswig-Holstein über die weitere Zusammenarbeit beraten. Das teilen die Buxtehuder Grünen jetzt nach einem Gespräch mit dem Hamburger Justizsenator Dr. Till Steffen mit. Wie berichtet, sind bereits in diesem Jahr 60...