Hamburg Wasser

Arbeitskreis der Naturschutzverbände kritisiert Regionales Raumordnungsprogramm

Bianca Marquardt
Bianca Marquardt | am 05.11.2016

(bim). Der Arbeitskreis der Naturschutzverbände im Landkreis Harburg kritisiert in einem offenen Brief an Niedersachsens Landwirtschaftsminister Christian Meyer und Umweltminister Stefan Wenzel das Regionale Raumordnungprogramm 2025, dessen Satzung der Kreistag kürzlich verabschiedet hat. Der Arbeitskreis bittet die Minister, im Rahmen der landesrechtlichen Prüfung eine Genehmigung unter den aktuellen Rahmenbedingungen nicht...

3 Bilder

Weniger Heidewasser für Hamburg?

Bianca Marquardt
Bianca Marquardt | am 16.09.2016

Kreisausschuss im Landkreis Harburg empfiehlt mit knapper Mehrheit neue Fördervereinbarung / Naturschutzverbände sind verärgert (bim). Holger Mayer, Sprecher der Naturschutzverbände im Landkreis Harburg, platzte der Kragen: "Ist die Mitarbeit der Naturschutzverbände überhaupt noch gewünscht?" fragte er wütend, nachdem die CDU-/WG-Mehrheit im Kreisumweltausschuss mit sieben zu sechs Stimmen den Weg frei gemacht hat für die...

Verzögert die Landesregierung das Verwaltungsabkommen in Sachen Heidewasser?

Bianca Marquardt
Bianca Marquardt | am 29.06.2015

bim. Winsen. "Verschwendet die rot-grüne Landesregierung unnötig Zeit, um eine Einigung mit Hamburg über das Verwaltungsabkommen in Sachen Heidewasser zu erzielen?" Das fragt der Winsener CDU-Landtagsabgeordnete André Bock. Ende April vergangenen Jahres habe die Landesregierung zuletzt über den Sachstand zum Heidewasser berichtet. Damals sei das Umweltministerium davon ausgegangen, bis zum Herbst 2014 die noch offenen Punkte...

Wasserwerk Nordheide für Besucher geöffnet

Bianca Marquardt
Bianca Marquardt | am 19.09.2014

Hanstedt: Wasserwerk Nordheide | bim/nw. Hanstedt/Garlstorf. Das Unternehmen Hamburg Wasser öffnet am Samstag, 20. September, von 10 bis 16 Uhr das Wasserwerk Nordheide zwischen Garlstorf und Nindorf. Dort gibt es ein umfangreiches Informations- und Experimentierprogramm. Besucher erhalten bei diesem „Wasserfest“ Infos zu den Aspekten der Trinkwasserförderung und haben Gelegenheit, Fachleute und Politiker zu befragen. Auch Führungen durch das Wasserwerk...

2 Bilder

Wasserförderung in der Nordheide: "Müssen weiterhin wachsam sein"

Bianca Marquardt
Bianca Marquardt | am 18.04.2014

bim. Handeloh. Eine deutliche Reduzierung der Wasserfördermenge in der Nordheide - egal, welcher Bedarf in Hamburg ausgerechnet wird, eine ökologische Fahrweise der Brunnen und nachhaltige Konfliktlösungen, etwa mit dem Heidewasserfond, mit dem u.a. eine Verbesserung des Grundwasserhaushaltes und Naturschutzmaßnahmen gefördert werden sollen - das sind Ziele der Interessengemeinschaft Grundwasserschutz Nordheide. Diese nannte...

Versammlung der Interessengemeinschaft Grundwasserschutz Nordheide

Bianca Marquardt
Bianca Marquardt | am 05.04.2014

Handeloh: Hof Kröger | bim. Handeloh. Die Interessengemeinschaft Grundwasserschutz Nordheide (IGN) trifft sich am Mittwoch, 9. April, um 19 Uhr auf dem Hof Kröger, Im Dorf 8, in Handeloh-Wörme. Vorstandsmitglied Gerhard Schierhorn informiert über die aktuelle Entwicklung bei dem Wasserrechtsantrag der Hamburger Wasserwerke auf Wasserförderung in der Nordheide sowie die Dialogrunden mit Hamburg Wasser. Gäste sind willkommen.

1 Bild

28 Millionen Kubikmeter Schiet - darüber muss man reden!

Tom Kreib
Tom Kreib | am 06.12.2013

tk. Buxtehude. Vier Milliarden Wasserflaschen mit jeweils 0,7 Litern Inhalt auf einem Haufen ergeben einen Riesenberg. In diesem gigantischen Flaschenberg steckten rechnerisch 2,8 Millionen Kubikmeter Flüssigkeit. So viel Abwasser wird jährlich von Buxtehude, Apensen und Neu Wulmstorf nach Hamburg gepumpt. Macht in zehn Jahren 28 Millionen Kubikmeter Schiet. "10 Jahre Abwasserdruckleitung Buxtehude-Hamburg" war das Thema...

Landtag stellt Weichen für Grundwasserförderung in der Nordheide

Bianca Marquardt
Bianca Marquardt | am 05.12.2013

(bim/nw). Mit den Stimmen von SPD und Grünen hat der Umweltausschuss des Landtages entscheidende Weichen für die künftige Grundwasserförderung Hamburgs in der Nordheide gestellt. Die maximale durchschnittliche Fördermenge soll auf jährlich 16,1 Millionen Kubikmeter festgeschrieben werden. Ein großer Fortschritt ist nach Meinung der Grünen vor allem die gutachterliche Überprüfung der Grundwasserförderung nach jeweils zehn...

1 Bild

Joachim Zinnecker will Bürgermeister werden

Reinhard Schrader
Reinhard Schrader | am 20.11.2013

Grüne schicken starken Kandidaten ins Rennen um den Chefsessel im Buchholzer Rathaus rs. Buchholz. Bisher war es inoffiziell, jetzt steht es fest: Joachim Zinnecker (58/Grüne) bewirbt sich um das Amt des Buchholzer Bürgermeisters. Die Mitgliederversammlung der Buchholzer Grünen signalisierte jetzt einstimmig Unterstützung für die Wahl am 25. Mai 2014. Zinnecker ist Chef der Grünen-Stadtratsfraktion und gilt als einer der...

1 Bild

"Wir wollen mehr Geld"

Katja Bendig
Katja Bendig | am 29.03.2013

Neuer Vorstoß in Sachen Heidewasser / Hamburg Wasser signalisiert Gesprächsbereitschaft kb. Hanstedt. Seit Jahren beschäftigt die Diskussion um die Wasserförderung in der Heide durch die Hamburger Wasserwerke die Politiker im Niedersächsischen Landtag und im Landkreis Harburg. "Es ist an der Zeit, dass das jetzt geregelt wird", fordert Heiner Schönecke, Landtagsabgeordneter der CDU. Mit einem Vorstoß will er jetzt noch...