Hansjörg Siede

1 Bild

Die Zukunft der Itzenbütteler

Sascha Mummenhoff
Sascha Mummenhoff | am 08.09.2017

Hofstellen-Eigentümer präsentieren ihre Vorstellungen im Zuge eines Workshops / Masterplan ist das Ziel. mum. Jesteburg. Die Entwicklung des Jesteburger Ortsteils Itzenbüttel hatte zuletzt für reichlich Diskussion gesorgt. Auslöser waren die Pläne von Landwirt Robert Böttcher, seinen Hof aufzugeben und am Rand des Ortes neu zu beginnen. Auf der bisherigen Hofstelle wollte ein Investor langfristig Wohnungen entwickeln....

1 Bild

„80.000 Euro in den Sand gesetzt“

Sascha Mummenhoff
Sascha Mummenhoff | am 25.08.2017

UWG Jes!-Chef Hansjörg Siede kritisiert Jesteburger Tourist-Info. mum. Jesteburg. „Es ist unfassbar, wie locker viele Ratsmitglieder mit unseren Steuern umgehen. Die Gemeinde verfügt kaum noch über finanzielle Spielräume und trotzdem scheinen viele Ratsmitglieder den Ernst der Lage noch immer nicht realisiert zu haben“, sagt UWG Jes!-Chef Hansjörg Siede. Anlass seiner Kritik ist die Tourist-Info, die seit zwei Jahren in...

2 Bilder

"Verbale Blendgranaten statt inhaltlicher Auseinandersetzung"

Sascha Mummenhoff
Sascha Mummenhoff | am 13.06.2017

UWG Jes!-Chef Siede reagiert auf Kritik an der von ihm vorgeschlagenen Richtlinie zur Kulturförderung. mum. Jesteburg. Der Streit zwischen CDU und Grünen auf der einen Seite und der UWG Jes! auf der anderen um eine von der Wählergemeinschaft geforderte neue Richtlinie zur Kulturförderung eskaliert. Während Bernd Jost (CDU) und Karl-Heinz Glaeser (Grüne) Hansjörg Siede und seinen Mitstreitern Engstirnigkeit vorwerfen (das...

1 Bild

Zum Geburtstag gibt es Matjes - UWG Jes! lädt zum Frühschoppen ein

Sascha Mummenhoff
Sascha Mummenhoff | am 06.06.2017

Jesteburg: Brookhoff | mum. Jesteburg. Am kommenden Sonntag, 11. Juni, feiert die Unabhängige Wählergemeinschaft Jesteburg (UWG Jes!) zwischen 11 und 14.30 Uhr Geburtstag auf dem „Brookhoff“ von Achim Peters in Lüllau. Seit zwei Jahren mischt sich die Wählergemeinschaft aktiv in die Jesteburger Politik ein. „Seit der Gemeinderatswahl im September 2016 stellen wir gemeinsam mit der FDP die zweitstärkste Gruppe im Rat und konnten bereits viele...

2 Bilder

„Engstirnig statt weltoffen“

Sascha Mummenhoff
Sascha Mummenhoff | am 06.06.2017

Neue Richtlinie für Kulturförderung: CDU und Grüne kritisierten UWG-Antrag heftig. mum. Jesteburg. Die UWG Jes! hatte dem Jesteburger Gemeinderat vor der Wahl in Bezug auf die Kulturförderung „eine Verteilung von öffentlichen Geldern nach Gutsherrenart“ vorgeworfen und für eine veränderte Förderpolitik nun eine Vielzahl von Anträgen vorgelegt. Doch es blieb bei Vorschlägen, denn SPD, CDU und Grüne erteilten UWG-Chef...

4 Bilder

„Kunst-Anschlag“ auf Jesteburger Bürger

Sascha Mummenhoff
Sascha Mummenhoff | am 30.05.2017

Kuratorin Isa Maschewski verwandelt schicke Wohnstraße über Nacht zum Schandfleck. mum. Jesteburg. In Jesteburg sind die Anwohner der Straße "Schaftrift“ richtig wütend. Im Zuge des Projekts Kunstpfad wurde quasi über Nacht ein Teil ihrer beschaulichen Wohnstraße in ein Kunstwerk verwandelt. Allerdings ohne dass die Bürger darüber informiert wurden. Bis zu 400 Quadratmeter sollen bis Donnerstag bemalt werden. Die Anwohner...

1 Bild

Viel Steuergeld für Isa Maschewski

Sascha Mummenhoff
Sascha Mummenhoff | am 02.05.2017

Gemeinde zahlte 10.710 Euro an Kunsthaus-Kuratorin für einen Kunstpfad, den es noch nicht einmal gibt. mum. Jesteburg. Hansjörg Siede, Chef der Wählergemeinschaft UWG Jes!, polarisiert. Allerdings spricht Siede mitunter Dinge aus, die für manche Politiker offensichtlich tabu sind. Ein gutes Beispiel ist der seit Langem geplante Kunstpfad. Siede forderte vorige Woche im Ausschuss für Wirtschaft, Tourismus und Kultur, die...

2 Bilder

„Heitmann ist zu weit gegangen!“

Sascha Mummenhoff
Sascha Mummenhoff | am 25.04.2017

FDP wirft Bürgermeister Amtsmissbrauch vor / „Kritiker sollen mundtot gemacht werden!“ mum. Jesteburg. „Kaum wird die Jesteburger Ratspolitik öffentlich in Frage gestellt, reagieren die kritisierten Ratsmitglieder wie beleidigte Schulkinder“, sagt Frank Gerdes, Sprecher der Jesteburger FDP. Wie berichtet, hatte UWG-Chef Hansjörg Siede SPD, CDU und Grüne Unredlichkeit im Umgang mit dem Investoren-Projekt am Sandbarg...

2 Bilder

"Einseitige Kultur-Förderung!"

Sascha Mummenhoff
Sascha Mummenhoff | am 25.04.2017

UWG Jes! will neue Richtlinien / CDU fordert neue Gewerbeflächen und einen „City-Manager“. mum. Jesteburg. Vor gut einem Jahr lud die UWG Jes! zu Vorträgen über ein zeitgemäßes Kulturverständnis ein. Jetzt stellt die Wählergemeinschaft nach weiteren Gesprächen vor, wie die Anregungen von Kulturwissenschaftler Dr. Benno Haller und der freischaffenden Künstlerin Loretta Wollenberg in die Jesteburger Kulturpolitik...

1 Bild

Heitmann kontert UWG-Kritik: „Sind noch im Wahlkampf-Modus!“

Sascha Mummenhoff
Sascha Mummenhoff | am 11.04.2017

mum. Jesteburg. Hansjörg Siede, Chef der jungen Wählergemeinschaft UWG Jes!, ist für seine aggressiven Kommentare bekannt. Doch ist Siede jetzt zu weit gegangen? Wie berichtet, hatte er SPD, CDU und Grüne Unredlichkeit vorgeworfen. Siede war nicht einverstanden, dass die Diskussion um das „Sandbarg-Quartier“ nicht mit mehr Zeitdruck verfolgt wird. Jesteburgs Bürgermeister Udo Heitmann (Foto) will Siedes Kritik nicht im Raum...

1 Bild

"Das ist unredlich und nicht zum Wohle Jesteburgs!"

Sascha Mummenhoff
Sascha Mummenhoff | am 04.04.2017

Sandbarg-Quartier: UWG Jes! kritisiert Vorgehen von CDU, SPD und Grüne. mum. Jesteburg. Die Diskussionen um das Sandbarg-Quartier haben gerade erst begonnen, da zieht auch schon der erste Parteien-Zoff auf. Und selbstverständlich ist es die UWG Jes! die Front gegen die „etablierten“ Parteien macht. Zu recht? Wie berichtet, ist der Verwaltungsausschuss am vorigen Mittwoch der Empfehlung des Bauausschusses gefolgt, die...

2 Bilder

Chance oder Zeitverschwendung?

Sascha Mummenhoff
Sascha Mummenhoff | am 31.03.2017

Über die Sandbarg-Pläne von Architekt Ulrich Salvers gehen in Jesteburg die Meinungen auseinander. mum. Jesteburg. Architekt Ulrich Salvers (Artrium Architekten) und Projektmanager Jörg Ruschmeyer (May & Co. Wohn- und Gewerbebauten) scheinen mit ihrem Konzept für ein neues Wohn-Quartier am Sandbarg in Jesteburg in ein Wespennest gestochen zu haben. Die Reaktionen der Leser fielen sehr unterschiedlich aus. Manche finden das...

2 Bilder

"Nur eine Mogelpackung!": Die Zukunft des Gesundheitszentrums in Jesteburg

Sascha Mummenhoff
Sascha Mummenhoff | am 14.03.2017

mum. Jesteburg. Die Absage von Ole Bernatzki, Chef des Ambulanten Hauspflege Dienstes (AHD), als Investor in das von Architekt Axel Brauer geplante Gesundheitszentrum zu ziehen, sorgt im Heidedorf für unterschiedliche Reaktionen. Unter dem Strich: Mit CDU, SPD und Grünen sehen die Parteien, die den Grundstücksdeal zu Gunsten von Brauer abnickten, keinen Handlungsbedarf. UWG Jes! und FDP fordern Konsequenzen. Die...

2 Bilder

„Der Schuldenberg wächst!“

Sascha Mummenhoff
Sascha Mummenhoff | am 07.03.2017

UWG Jes! lehnt den Haushaltsentwurf für 2017 ab / CDU sieht Jesteburg auf dem richtigen Weg: „Steuereinnahmen steigen!“ mum. Jesteburg. Zahlen lassen sich offensichtlich recht unterschiedlich interpretieren. Während die Wählergemeinschaft UWG Jes! den Ratskollegen von CDU, SPD und Grüne vorwirft, die Gemeinde in den Ruin zu führen und den Haushaltsentwurf für 2017 ablehnt, sieht die CDU dafür überhaupt keinen Anlass. Der...

1 Bild

Osterfeuer und Dorffest angeschoben

Sascha Mummenhoff
Sascha Mummenhoff | am 22.02.2017

UWG Jes! lobt sich für erste Erfolge. mum. Jesteburg. Die Wählergemeinschaft UWG Jes! freut sich, dass die von ihr angeschobenen Diskussionen über ein Jesteburger Dorffest und eine Wiederbelebung des Osterfeuers erste Früchte tragen. „Sowohl der Kulturausschuss, als auch der Verwaltungsausschuss unterstützen die Bestrebungen, in diesem Jahr ein Dorffest zu organisieren“, sagt UWG-Chef Hansjörg Siede. Zwei Gruppierungen...

4 Bilder

Wer sagt die Wahrheit?

Sascha Mummenhoff
Sascha Mummenhoff | am 14.02.2017

UWG und FDP werfen Verwaltungschef Höper vor, das Konzept „Am Sandbarg“ absichtlich zurückgehalten zu haben. mum. Jesteburg. „Man gewinnt zunehmend den Eindruck, dass bestimmte Personen hier nicht die Interessen Jesteburgs und seiner Bürger im Blick haben, sondern nur ihr eigenes Süppchen kochen. Anders kann ich mir nicht erklären, dass ein Investor mit seinen Plänen beiseite geschoben werden soll“, sagt Frank Gerdes...

1 Bild

„Das sind alternative Wahrheiten“

Sascha Mummenhoff
Sascha Mummenhoff | am 14.02.2017

Andrea Behnken (UWG) reagiert auf CDU-Kritik. mum. Jesteburg. In Jesteburg geht der Wahlkampf offensichtlich in die Verlängerung. Ungewohnt scharf hat CDU-Fraktionschefin Britta Witte die neue Wählergemeinschaft UWG Jes! für deren Öffentlichkeitsarbeit kritisiert. „Bei der UWG kommt es manchmal zu faktisch falschen, beziehungsweise missverständlichen Aussagen, die bestenfalls nahelegen, dass Sachverhalte nicht verstanden...

2 Bilder

Die CDU macht den UWG-Faktencheck

Sascha Mummenhoff
Sascha Mummenhoff | am 03.02.2017

Britta Witte kritisiert: „UWG macht falsche, beziehungsweise missverständliche Aussagen“. mum. Jesteburg. Britta Witte, CDU-Fraktionschefin und Bauausschuss-Vorsitzende ist nur schwer aus der Ruhe zu bringen. Doch die UWG Jes! - konkret die Öffentlichkeitsarbeit der neuen Wählergemeinschaft - bringt sie in Rage. „Gute Öffentlichkeitsarbeit muss auch sachkundig sein“, sagt sie im WOCHENBLATT-Gespräch und nennt Beispiele,...

6 Bilder

Neue Hoffnung für Famila in Jesteburg?

Sascha Mummenhoff
Sascha Mummenhoff | am 31.01.2017

„Ich bin sicher, dass wir diesmal alles richtig gemacht haben“, sagt Jesteburgs Verwaltungschef Hans-Heinrich Höper. Im Auftrag der Gemeinde hat das Planungsbüro Lademann und Partner ein neues Gutachten erstellt, mit dem endlich der B-Plan für die Ansiedlung eines Famila-Marktes auf dem ehemaligen Festhallen-Grundstück am Ortsausgang in Richtung Asendorf realisiert werden soll. Wie mehrfach berichtet, hatte die Gemeinde...

1 Bild

"Wir haben eine hervorragende Grundlage"

Sascha Mummenhoff
Sascha Mummenhoff | am 10.01.2017

Birgit Heilmann verteidigt Landschaftsrahmenplan. mum. Jesteburg. „Unser bestehender Landschaftsrahmenplan ist zwar schon von 1994, aber vielleicht setzt er gerade deshalb noch so hohe Anforderungen an Umweltschutzbelange und den Erhalt der dörflichen Struktur in Jesteburg fest“, so Birgit Heilmann, Fraktionsvorsitzende der Grünen in Jesteburg. Zusammen mit dem neuen Landschaftsrahmenplan des Landkreises Harburg, der 2012...

Neujahrsgespräch der UWG Jes!

Sascha Mummenhoff
Sascha Mummenhoff | am 04.01.2017

Jesteburg: Heimathaus | mum. Jesteburg. Die Unabhängige Wählergemeinschaft Jesteburg möchte mit allen Jesteburgern am Sonntag, 8. Januar, zwischen 11.30 und 14 Uhr bei einem Glas Sekt und ein paar Leckereien im „Heimathaus“ (Niedersachsenplatz) auf das neue Jahr anstoßen und gemeinsam gute Vorsätze für 2017 fassen. „Egal ob Großbauvorhaben auf der grünen Wiese, Verkehrschaos, leere Gemeindekassen oder die Kinder- und Jugendpolitik - Jesteburg...

2 Bilder

Bauboom mit Augenmaß

Sascha Mummenhoff
Sascha Mummenhoff | am 03.01.2017

Neue Wählergemeinschaft setzt sich für die Fortschreibung des Jesteburger Landschaftsplanes ein. mum. Jesteburg. Die UWG Jes! will die Umsetzung eines Landschaftsplanes für Jesteburg vorantreiben. „Seit mehr als 20 Jahren hat Jesteburg das Thema Landschaftsschutz nicht mehr grundsätzlich aktualisiert“, sagt UWG-Chef Hansjörg Siede. Jesteburger Politiker würden stattdessen immer öfter den Interessen möglicher Investoren und...

1 Bild

Kunsthaus-Kuratorin will Osterfeuer organisieren

Sascha Mummenhoff
Sascha Mummenhoff | am 20.12.2016

mum. Jesteburg. Die Wählergemeinschaft UWG Jes! hatte im Ausschuss für Wirtschaft, Tourismus und Kultur angeregt, jeweils einen runden Tisch für die Organisation eines Osterfeuers und des Dorffestes einzurichten (das WOCHENBLATT berichtete). „Aus unserer Sicht sind diese Veranstaltungen wichtig für die Gemeinschaft in einem Ort“, so UWG-Chef Hansjörg Siede. Seine Ausschuss-Kollegen konnte er allerdings nicht dafür gewinnen,...

2 Bilder

„Ein armseliges Bild für Jesteburg“

Sascha Mummenhoff
Sascha Mummenhoff | am 13.12.2016

UWG Jes! fordert inhaltliche Diskussion zum Thema Kunsthaus / Kommt die Aussichtsplattform? mum. Jesteburg. Die Sitzung des Ausschusses für Wirtschaft, Tourismus und Kultur (WTK) am heutigen Mittwoch, 14. Dezember, ab 19 Uhr in der Senioren-Begegnungsstätte am Sanbarg in Jesteburg hat es in sich. Wie berichtet, wünschen sich sieben Vereine Zuschüsse in Höhe von 31.300 Euro. Doch für den meisten Gesprächsstoff sorgt der...

1 Bild

„Teenager werden vernachlässigt!“

Sascha Mummenhoff
Sascha Mummenhoff | am 03.12.2016

UWG Jes! fordert runden Tisch für Jugendliche. mum. Jesteburg. Die Unabhängige Wählergemeinschaft Jesteburg (UWG Jes!) hat zur nächsten Sitzung des Fachausschusses "Jugend-, Senioren-, Sport- und Soziales" am Mittwoch, 7. Dezember (19 Uhr, Sitzungszimmer am Sandbarg), einen Antrag auf Einrichtung eines runden Tisches "Jugendliche in Jesteburg" gestellt. Die UWG habe im Laufe des Jahres viele Gelegenheiten gehabt, mit...