Helms-Museum

Fahrt zu Orten mit Geschichte in der Nordheide

Anke Settekorn
Anke Settekorn | am 02.04.2016

Hamburg: Helms-Museum | as. Harburg. Deutsche und britische Streitkräfte kämpften im April 1945 erbittert um die Hansestadt Hamburg. Die „Initiative Gedenken in Harburg“ lädt am Samstag, 30. April, um 15 Uhr zu einer vierstündigen Busfahrt zu Orten in der Nordheide ein, in denen das Schicksal der Hansestadt Hamburg am Ende des Zweiten Weltkriegs verhandelt wurde. Treffpunkt ist das Helms-Museum (Knoopstraße) in Harburg. Die Exkursion führt nach...

10 Bilder

Statt Gewerbe: Dort lebten die Buchholzer in der Eisenzeit

Bianca Marquardt
Bianca Marquardt | am 14.08.2015

bim. Buchholz. Wo heute das Gewerbe brummt, lebten vor ca. 1.800 Jahren Menschen aus der Eisenzeit. Was sie zurückließen, als sie ihre Siedlungen aufgaben, wird jetzt nach und nach von Archäologen ans Tageslicht befördert und untersucht. Im Buchholzer Gewerbegebiet Trelder Berg an der B75 herrscht derzeit rege Grabungsaktivität: Auf einer Fläche neben dem T+T-Markt ist Kreisarchäologe Dr. Jochen Brandt vom Helms-Museum mit...

2 Bilder

"Begrüße den Ratsbeschluss"

Thomas Lipinski
Thomas Lipinski | am 15.04.2015

thl. Pattensen. Rund 120 Gäste kamen zur ersten Bürgerversammlung in Pattensen, zu der Ortsvorsteherin Regina Schaefer eingeladen hatte. Die Gastgeberin gab zunächst einen kurzen Überblick über die Aktivitäten im vergangenen Jahr im Dorf. Anschließend informierte Winsens Bürgermeister André Wiese (CDU) über die gesamtstädtische Lage und die Leitziele, um Winsen weiterzuentwickeln. Auch zu Themen mit besonderem Bezug zum...

1 Bild

Finden Forscher Spuren uralter Siedlungen? Ausgrabungen vor Bau der Westumfahrung Hittfeld

Katja Bendig
Katja Bendig | am 20.06.2014

kb. Seevetal. Die Bauarbeiten zur Westumfahrung Hittfeld beginnen zwar erst im September, doch die ersten Bagger rollen schon jetzt: Ab Montag, 23. Juni, führt das Grabungsunternehmen „ArchaeoFirm“ aus Isernhagen bei Hannover im Auftrag der Bodendenkmalpflege des Landkreises Harburg eine archäologische Ausgrabung durch. Gegraben wird auf zwei Flächen: zunächst auf einem 8.650 Quadratmeter großen Fundplatz nördlich der...

2 Bilder

Auf der Suche nach Siedlungsspuren

Oliver Sander
Oliver Sander | am 15.03.2014

Archäologen erkunden Grundstück im Gewerbegebiet Trelder Berg in Buchholz os. Buchholz. Viele gelbe und rote Fähnchen zeigen an: Hier haben die Archäologen noch viel zu tun. Im Gewerbegebiet Trelder Berg in Buchholz suchen derzeit fünf Archäologen der Grabungsfirma Arcontor aus Wolfenbüttel nach Spuren aus der Vergangenheit. "Auf dieser Fläche ist besonders viel interessantes Material vorhanden", erklärt Grabungsleiterin...

3 Bilder

Lindhorst: Hemo-Gebäude werden abgerissen

Katja Bendig
Katja Bendig | am 04.02.2014

kb. Lindhorst. Das Ende einer Ära: 1960 wurde das Futtermittelwerk in Lindhorst in Betrieb genommen, jetzt werden die Gebäude auf dem Hemo-Gelände dem Erdboden gleich gemacht. Große Abrissbagger machen sich seit der vergangenen Woche am Silo, das das Ortsbild über Jahrzehnte prägte, und den anderen Gebäuden zu schaffen. Auf dem Areal sollen 20 Grundstücke für Einzel- und Doppelhäuser entstehen. Der Ortsrat gab in der...

Maschen: Bericht über Ausgrabungen liegt vor

Katja Bendig
Katja Bendig | am 11.12.2013

kb. Maschen. Interessanter Lesestoff: Der Abschlussbericht des Archäologischen Museums Hamburg zu den Ausgrabungen in Maschen im Bereich des heutigen Lidl-Marktes liegt jetzt vor. Die knapp 20-seitige Dokumentation ist mit vielen Bildern angereichert und kann ab sofort zum Selbstkostenpreis von 7 Euro in der Ortsverwaltung Maschen und der Maschener Bücherei erworben werden. Eine gute Idee für alle, die noch auf der Suche...

2 Bilder

"Einstige Lehrer wären heute Kriminelle"

Bianca Marquardt
Bianca Marquardt | am 12.11.2013

Schüler pflegten Grabhügel in Kakenstorf und erfuhren Wissenswertes vom Kreisarchäologen Dr. Jochen Brandt bim. Kakenstorf. Einen anschaulichen wie praktischen Unterricht erlebten jetzt 27 Siebtklässler der Rudolf-Steiner-Schule Nordheide dank ihres Mitschülers, dem Elftklässler Maximilian Erdrich: In Kakenstorf pflegten sie die Grabhügel am Lohberger Weg in Kakenstorf. Wissenswertes zu den Grabhügeln erzählte ihnen...

Keine archäologischen Funde

Bianca Marquardt
Bianca Marquardt | am 30.04.2013

bim/nw. Tostedt. Im Bereich der geplanten Baugrube für die Kindertagesstätte in der Dieckhofstraße wurden keine ausgrabungsrelevanten Funde oder Befunde entdeckt, sagt Dr. Jochern Brandt vom Helms-Museum nach Abschluss der archäologischen Voruntersuchung. Demnach gebe es keine Zeichen einer früheren Bebauung. Damit hätten sich auch die an die Samtgemeindeverwaltung herangetragenen Behauptungen, der Kindergarten soll auf...

1 Bild

Von Lebenden und Toten

Bianca Marquardt
Bianca Marquardt | am 30.04.2013

bim. Hollenstedt. Eine Austellung mit dem Titel "Die Lebenden und die Toten" eröffneten jetzt der Heimat- und Verkehrsverein Estetal und der Gewerbeverein "Starkes Hollenstedt" in der Hollenstedter Volksbank. Gezeigt werden die Ergebnisse langjähriger Ausgrabungen des Archäologischen Museums Hamburg (Helms-Museum) im Landkreis Harburg. Die Ausstellung informiert u.a. über die Siedlung und das Gräberfeld von Daerstorf und...

1 Bild

Große Lösung ist vom Tisch

Thomas Lipinski
Thomas Lipinski | am 23.04.2013

thl. Winsen. "Die Mitglieder des Verwaltungsausschusses (VA) befürchten, dass nicht alle Eigentümer der City Passage ihre Immobilie verkaufen würden. Deswegen habe sie sich entschieden, auf die große Lösung zu verzichten und dem Investor für das Heuer-Grundstück die Baufreigabe zu erteilen", sagt Winsens Bürgermeister André Wiese. Damit ist der Weg für die Firma Oertzen-Projektentwicklung frei. Wie berichtet, will das...

2 Bilder

Der "Vater" des "Kiekeberg"

Jörg Dammann
Jörg Dammann | am 26.02.2013

In Hollenbeck bei Harsefeld wurde vor 115 Jahren der berühmteste Geschichtsforscher der Region geboren. Irgendwer hat ihn mal als "Nestor der niedersächsischen Urgeschichtsforschung" bezeichnet: Willi Wegewitz, Försterssohn, Volksschullehrer, Botaniker, Archäologe, Museumsdirektor, Professor und "Vater" des Freilichtmuseums am Kiekeberg (Kreis Harburg) würde am 8. März 115 Jahre alt werden. In Fachkreisen gelten seine...

Akkordeon-Ensemble "Herbert Kauschka" tritt im Helms-Museum auf

Mitja Schrader
Mitja Schrader | am 07.02.2013

Hamburg: Helms-Museum | mi. Harburg. Ein Konzert mit Werken aus der Klassik sowie Unterhaltungsmusik und Märsche gibt das Akkordeon-Ensemble "Herbert Kauschka" unter Leitung von Ruth Schell am Sonntag, 10, März ab 16 Uhr im Theatersaal des Helms-Museums (Museumsplatz 2) in Hamburg-Harburg. Einen Gastauftritt gibt dort das "Trio Rhythmus" (Wolfgang Pilz, Kurt Vinz und Gerhard Schröer), die mit E-Bass und Mundharmonika Rock, Pop, Country und...