Hotspot

3 Bilder

Der wilde Bruder des Opel KARL rockt ab sofort den Großstadtdschungel

Axel-Holger Haase
Axel-Holger Haase | vor 23 Stunden, 30 Minuten

ah. Der Kleine passt in die Zeit: eigenständig, frech, praktisch, wirtschaftlich und bestens vernetzt. Der "Opel Karl Rocks" ist ab sofort bestellbar. Bereits ab 12.600 Euro gibt es den geräumigen Mini im Offroad-Look für Stadt und Land. Preislich reiht sich der Neue zwischen den KARL-Ausstattungslinien Active und Innovation ein und hat bereits viele Komfort- und Sicherheits-Features wie den Berg-Anfahr-Assistenten, das...

1 Bild

Surfen in Badehose oder am Bahnsteig: SPD beantragt zusätzliche öffentliche W-LAN-Zugänge in Horneburg

Jörg Dammann
Jörg Dammann | am 01.12.2015

jd. Horneburg. "Horneburg ist jetzt ein Surf-Paradies", schrieb das WOCHENBLATT vor einem knappen halben Jahr: Ende Mai wurde in der Ortsmitte ein öffentlicher W-LAN-Zugang eingerichtet. Damit war Horneburg in Sachen "frei surfen für jedermann" der Vorreiter im Landkreis. Der SPD in der Samtgemeinde und im Flecken reicht dieses Gratis-Angebot nicht: Sie möchte, dass an weiteren Standorten der kostenlose Klick ins World Wide...

2 Bilder

Horneburg ist jetzt ein Surf-Paradies

Jörg Dammann
Jörg Dammann | am 24.06.2015

jd. Horneburg. Vorreiterrolle im Landkreis Stade: In der Ortsmitte gibt es ab sofort Gratis-Internet. Der vor vier Wochen in Betrieb genommene W-LAN-Hotspot im Horneburger Burgmannshof funktioniert offenbar problemlos. Auch das Tempo kann sich sehen lassen: Eine Musikdatei im MPG-Format ist ratzfatz heruntergeladen und Videos auf Youtube laufen ruckelfrei. Zu diesem Ergebnis kommt WOCHENBLATT-Reporter Jörg Dammann. Er ist...

1 Bild

Zweifaches Jubiläum im Burgmannshof

Jörg Dammann
Jörg Dammann | am 24.05.2015

jd. Horneburg. Geburtstagsfeier im Doppelpack: Bücherei und Mehrgenerationenhaus begehen runde Jahrestage. Die Horneburger machen es richtig: Dort stehen zwei Jubiläen an - und daher wird auch zwei Tage lang gefeiert. Der Burgmannshof steht am letzten Mai-Wochenende im Mittelpunkt eines großen Festes. Die in dem historischen Gebäude untergebrachte Bücherei begeht ihr 30-jähriges Bestehen - und zehn Jahre ist es nun her, dass...

1 Bild

Schlechter Datenfluss zwischen zwei Kirchtürmen

Alexandra Bisping
Alexandra Bisping | am 19.05.2015

Für Rübker Einwohner lässt die Infrastruktur teilweise zu wünschen übrig Mit den Autobahnen haben die Rübker Bürger so ihre Last: Eine Zusage für die gewünschte Ortsumgehung als Zubringer zur A26 gibt es bis heute nicht und mit der „Datenautobahn“ läuft es ebenfalls miserabel. „Das Internet bei uns ist eine Katastrophe“, berichtet Andreas Bartels, Erster Vorsitzender der „Arbeitsgemeinschaft Dorferhaltung Rübke“ (ADR)....