Iran

"Der Iran, ein kulturelles und pflanzliches Wunderland": Vortrag auf dem Beekhoff in Beckdorf

Susanne Böttcher
Susanne Böttcher | am 09.11.2016

Beckdorf: Beekhoff | bo. Beckdorf. Die Gesellschaft der Staudenfreunde Stader Geest/Nordheide lädt am Sonntag, 20. November, zum Vortrag in Beckdorf ein. Christian Kreß von der österreichischen Staudengärtnerei Sarastro stellt um 15 Uhr auf dem "Beekhoff" an der Goldbecker Straße den "Iran, ein kulturelles und pflanzliches Wunderland" vor. • Eintritt: 5 Euro (Mitglieder: 3 Euro)

1 Bild

Nenndorf: Sholeh Schmidt dolmetscht, wenn Landsleute konvertieren möchten

Alexandra Bisping
Alexandra Bisping | am 20.08.2016

Sholeh Schmidt: „Freiheit ist für mich lebenswichtig“ ab. Nenndorf. Die guten Sprachkenntnisse von Sholeh Schmidt (46) sind in Nenndorf und Umgebung gefragt: Geht es um Taufunterricht oder die Taufe selbst, wird die Iranerin häufig gebeten, zu dolmetschen. „Obwohl ich keine Ahnung von der christlichen Religion hatte, hat es mir von Anfang an viel Spaß gemacht“, sagt die Mutter zweier Kinder. Der einen Religion anzugehören...

7 Bilder

Kehdinger Software-Entwickler im Iran

Thorsten Penz
Thorsten Penz | am 07.11.2015

Kai Biebricher: "Nach der Embargo-Lockerung herrscht Goldgräberstimmung" tp. Drochtersen."An der Visum-Ausgabe im Teheraner Flughafen stand die Crème de la Crème der deutschen Wirtschaftsspitzen Schlange. Alle hatten ein Ziel: den Iran", berichtet Kai Biebricher (54) aus Drochtersen. Kürzlich reiste der selbständige Ingenieur - wie tausende andere Geschäftsleute aus Deutschland - in den vorderasiatischen Staat, um alte...

1 Bild

Fotos, die traurig stimmen

Björn Carstens
Björn Carstens | am 10.02.2015

bc. Stade. Manchmal sagt ein Bild mehr als tausend Worte. Zum Beispiel über das schwierige Leben von Straßenkindern in Nepal. Kathrin Endler hat auf ihren Reisen durch den Nahen Osten, Lateinamerika und Asien berührende Bilder und eindrucksvolle Geschichten eingefangen. Es sind Fotos von Kindern, die nachdenklich, manchmal traurig, aber auch durchaus heiter stimmen. Die Ausstellung „Weltenkinder“ wird zum vierten „Fest...

1 Bild

Ausbildungsplatz ja - dauerhafte Aufenthaltserlaubnis (noch) nicht

Oliver Sander
Oliver Sander | am 17.01.2014

Reza Abbasian muss sich noch immer alle drei Monate bei der Ausländerbehörde melden / Dreijährige Ausbildung zum Steuerfachangestellten (os). Reza Abbasian (23) atmet auf: Am 1. Februar beginnt der Iraner in Hamburg eine dreijährige Ausbildung zum Steuerfachangestellten. Trotz der beruflichen Perspektive ist der mehrfache deutsche Turn-Meister mit seiner Situation aber nicht vollkommen zufrieden: Nach wie vor ist Abbasian in...

2 Bilder

Safari im südlichen Afrika

Tamara Westphal
Tamara Westphal | am 23.11.2013

Oder Radtour auf Kuba: Rund- und Studienreisen für Genießer und Entdecker (djd/pt/tw). Wer eine Reise tut, macht das aus ganz unterschiedlichen Gründen. Sonne und Entspannung stehen der Reiseanalyse 2013 der Forschungsgemeinschaft Urlaub und Reisen (FUR) zufolge ganz oben auf der Wunschliste der Urlauber. 42 Prozent der Befragten wollen neue Eindrücke gewinnen und etwas ganz anderes kennenlernen, 28 Prozent möchten die...

2 Bilder

Das WOCHENBLATT gibt Asylbewerbern ein Gesicht: Vom Studenten zum Asylanten

Sascha Mummenhoff
Sascha Mummenhoff | am 11.10.2013

Kayvan P. (27) steht an seinem Fenster in der Asylbewerber-Unterkunft in Meckelfeld. Dort ist er im April angekommen. Im Iran - seiner Heimat - wurde er geschlagen und bedroht. Was seinen Fall besonders macht: Kayvan P. studierte in Italien. Dort durfte er aber keinen Asylantrag stellen. Das WOCHENBLATT stellt in loser Reihenfolge Asylbewerber vor und sagt, warum sie nach Deutschland gekommen sind. (mum). Der Iraner...