Jahreswechsel

1 Bild

Porto, IBAN, Schockfotos: Diese Änderungen kommen in 2016 auf die Verbraucher zu

Katja Bendig
Katja Bendig | am 02.01.2016

(kb/thl). Nicht nur der Jahreswechsel steht vor der Tür, sondern auch einige Neuerungen bei Gesetzen und anderen Regelungen. Das WOCHENBLATT gibt einen kurzen Überblick über die wichtigsten Änderungen: • IBAN: Kontonummer und Bankleitzahl haben bald endgültig ausgedient. Ab 1. Februar müssen auch Privatpersonen bei Bankgeschäften die IBAN (International Bank Account Number) verwenden. Bei Überweisungen außerhalb des...

1 Bild

Briefkästen gesprengt, Streitigkeiten geschlichtet

Thomas Lipinski
Thomas Lipinski | am 01.01.2016

thl. Landkreis. Eine Vielzahl von Briefkästen im Landkreis fiel in der Silvesternacht Böllern zum Opfer. Dabei wurden teilweise im Nahbereich geparkte Autos beschädigt. In der St. Georg-Straße in Winsen jagten Unbekannte einen Zigarettenautomaten in die Luft. Ob es sich dabei nur um einen "Streich" mit einem sogenannten "Polen-Böller" handelte oder ob Täter den Automaten sprengten, um an den Inhalt zu kommen, wird jetzt von...

"Nur" 14 Einsätze für die Wehren

Thomas Lipinski
Thomas Lipinski | am 01.01.2016

thl. Landkreis. Einen ruhigen Jahreswechsel haben die 107 Feuerwehren des Landkreises Harburg verlebt. In der Zeit von Silvester, 18 Uhr, bis Neujahr, 6 Uhr, mussten die Wehren dabei zu insgesamt 14 Brand- und Hilfeleistungseinsätzen ausrücken, davon entfielen elf auf Brandeinsätze, die in der Summe als „silvestertypische“ Einsätze gezählt werden müssen. Der größte Einsatz ereignete sich dabei in der Neujahrsnacht um 0.50...

Einbrecher feierten keinen Jahreswechsel

Thomas Lipinski
Thomas Lipinski | am 01.01.2016

thl. Landkreis. Die Diebe kamen, als andere feierten. Zum Jahrteswechsel kam es im Landkreis Harburg erneut zu einer Vielzahl von Einbrüchen. Die Tatorte lagen in Hanstedt, Ramelsloh, Stelle, Holm-Seppensen, Leversen, Hittfeld, Neu Wulmstorf, Meckelfeld, Handeloh und Iddensen. In einigen Orten waren gleich mehrere Häuser betroffen. Die Täter erbeuteten Schmuck, Bargeld und andere Wertgegenstände. Der Gesamtschaden geht nahezu...

1 Bild

Arbeitsreicher Jahreswechsel für die Retter

Thomas Lipinski
Thomas Lipinski | am 01.01.2015

thl/nw. Landkreis. Ein arbeitsreicher Jahreswechsel liegt hinter den Feuerwehren des Landkreiess Harburg. Ein ausgedehnter Wohnungsbrand in einer Gaststätte im Rader Ortsteil Ohlenbüttel, ein Dachstuhlbrand in Hanstedt, ein Carportbrand in Buchholz und ein Pkw-Brand in Tostedt erforderten größere Einsätze von teils mehreren Feuerwehren, dazu galt es, in der Zeit zwischen 18 Uhr Silvester und 6 Uhr Neujahr diverse...

Abbrennverbot für Feuerwerk zum Jahreswechsel in Salzhausen

Christoph Ehlermann
Christoph Ehlermann | am 30.12.2014

ce. Salzhausen. Rund um den Jahreswechsel am Mittwoch, 31. Dezember, und Donnerstag, 1. Januar, dürfen Kleinfeuerwerke wie Raketen, Schwärmer und Feuertöpfe nicht im Umkreis von 200 Metern von Häusern mit Reet und anderen weichen Bedachungen abgebrannt werden. Auf diese gesetzliche Regelung weist die Samtgemeinde Salzhausen hin. Verstöße stellen eine Ordnungswidrigkeit dar und können mit Geldbußen bis zu 10.000 Euro geahndet...

1 Bild

Norbert Böhlke spricht Polizei und Rettern Dank aus

Katja Bendig
Katja Bendig | am 07.01.2014

(kb). Um den Polizeibeamten und Mitarbeitern der DRK-Rettungswache für ihren Einsatz zu danken, besuchte der Seevetaler Landtagsabgeordnete Norbert Böhlke (CDU) zum Jahreswechsel die Polizeiwache in Hittfeld und die Rettungssanitäter und Notärzte in Lindhorst. Begleitet wurde er vom Vorsitzenden der CDU Hittfeld, Karsten Frieling. "Man kann gar nicht oft genug betonen, wie wichtig der Einsatz von Polizei und Rettungskräften...

1 Bild

Ruhiger Jahreswechsel für Retter im Kreis Harburg

Thomas Lipinski
Thomas Lipinski | am 02.01.2014

Aber im Landkreis Rotenburg kam ein Mann (36) beim Hantieren mit "Polenböllern" ums Leben thl. Landkreis/Rotenburg. Feuerwehren, Rettungsdienste und Polizei haben im Landkreis Harburg einen vergleichsweise ruhigen Jahreswechsel verlebt. Die Bradschützer rückten in der so genannten "heißen Phase" zwischen Silvester 18 Uhr und Neujahr 7 Uhr "nur" zu 15 Brand- und zwei Hilfeleistungseinsätzen aus. Turbulenter ging es da im...