Jochen Brandt

4 Bilder

Zwei Dutzend Häuser sind nachgewiesen: Archäologische Ausgrabungen am Trelder Berg in Buchholz

Anke Settekorn
Anke Settekorn | am 07.10.2016

as. Buchholz. Ein paar Keramikscherben, Reste von Tongefäßen und ein paar Löcher, in denen einst Pfähle steckten und die heute mit dunkler Erde gefüllt sind - das ist alles, was von den Menschen, die sich vor circa 2.000 Jahren im heutigen Gewerbegebiet „Trelder Berg“ in Buchholz angesiedelt haben, heute noch übrig ist. Die Archäologin Claudia Neutzer untersucht für das Archäologische Museum Hamburg mit ihren Kollegen von...

5 Bilder

Auf den Spuren der Ur-Hittfelder

Katja Bendig
Katja Bendig | am 30.09.2016

kb. Hittfeld. Mit geradezu kriminalistischem Spürsinn sind Kreisarchäologe Dr. Jochen Brandt, Grabungsleiter Willy Müller vom Archäologischen Museum Hamburg und ihr Team derzeit in Hittfeld damit beschäftigt, der Geschichte des Ortes und seiner Bewohner auf den Grund zu gehen. Auf zwei Grabungsfeldern im Bereich des geplanten Wohngebietes "Am Göhlenbach" sind die Forscher u.a. auf die Rückstände eines Grubenhauses gestoßen,...

1 Bild

Finden Forscher Spuren uralter Siedlungen? Ausgrabungen vor Bau der Westumfahrung Hittfeld

Katja Bendig
Katja Bendig | am 20.06.2014

kb. Seevetal. Die Bauarbeiten zur Westumfahrung Hittfeld beginnen zwar erst im September, doch die ersten Bagger rollen schon jetzt: Ab Montag, 23. Juni, führt das Grabungsunternehmen „ArchaeoFirm“ aus Isernhagen bei Hannover im Auftrag der Bodendenkmalpflege des Landkreises Harburg eine archäologische Ausgrabung durch. Gegraben wird auf zwei Flächen: zunächst auf einem 8.650 Quadratmeter großen Fundplatz nördlich der...

2 Bilder

"Einstige Lehrer wären heute Kriminelle"

Bianca Marquardt
Bianca Marquardt | am 12.11.2013

Schüler pflegten Grabhügel in Kakenstorf und erfuhren Wissenswertes vom Kreisarchäologen Dr. Jochen Brandt bim. Kakenstorf. Einen anschaulichen wie praktischen Unterricht erlebten jetzt 27 Siebtklässler der Rudolf-Steiner-Schule Nordheide dank ihres Mitschülers, dem Elftklässler Maximilian Erdrich: In Kakenstorf pflegten sie die Grabhügel am Lohberger Weg in Kakenstorf. Wissenswertes zu den Grabhügeln erzählte ihnen...