Juden

3 Bilder

Mehr als nur eine besondere Geste - Bendestorf Ehrenbürger Ivar Buterfas nimmt den Namen seiner Frau Dagmar an

Sascha Mummenhoff
Sascha Mummenhoff | am 04.03.2016

mum. Bendestorf. Mit der Namensänderung in Buterfas-Frankenthal ehrt das Bendestorfer Ehepaar Ivar und Dagmar Buterfas (geborene Frankenthal) das Gedenken an die Holocaust-Opfer in ihrer Familie. Landrat Rainer Rempe überreicht dem Paar jetzt die Namensurkunde und würdigte den Bendestorfer Ehrenbürger Buterfas mit einem Eintrag in sein Goldenes Buch. "So lange man an einen Menschen denkt, ist er nicht tot", begründet Ivar...

2 Bilder

Freundschaft mit dem Feind

Thorsten Penz
Thorsten Penz | am 12.06.2015

Gisela Miesch (89): "Todeszug hielt hinter meine Elternhaus" / Hilfe für einen Hungernden / Bombenattacke überlebt tp. Stade. "Ich wusste ja nichts von den Konzentrationslagern", sagt Gisela Miesch (89) aus Stade in Erinnerung an die schrecklichen Eindrücke, die sie als junge Frau wenige Tage vor dem Ende des Zweiten Weltkrieges gewann und ihr eine Vorstellung von den grausamen Auswüchsen des Holocaust gaben. Hinter ihrem...

1 Bild

„Ich werde nicht schweigen!“ - Ivar Buterfas liest in Bendestorf

Sascha Mummenhoff
Sascha Mummenhoff | am 03.04.2015

Bendestorf: Makens-Huus | mum. Bendestorf. Anfang des Jahres ernannte die Gemeinde Bendestorf Ivar Buterfas zum Ehrenbürger. Der Rat begründete die Ehrung damit, dass Buterfas als Angehöriger seiner jüdischen Glaubensgemeinschaft während des Zweiten Weltkriegs Unermessliches erlitten habe. „Es wäre mehr als verständlich gewesen, hätte er sich deswegen zornig von Deutschland abgewandt und dessen Bürger verachtet“, sagt Gerd Koß vom Bürger- und...

Jüdische und christliche Sicht

Tamara Westphal
Tamara Westphal | am 27.03.2015

Hollenstedt: St. Andreas-Kirche | tw. Hollenstedt. Der jüdische Glaube steht im Mittelpunkt des nächsten Auftakt-Gottesdienstes am Sonntag, 29. März, um 18 Uhr in der Hollenstedter St. Andreas-Kirche. Zu Gast ist Wolfgang Georgy von der liberalen jüdischen Gemeinde in Hamburg. Er wird im Wechsel mit Pastor Fulko Steinhausen zu zentralen religiösen Fragen aus jüdischer beziehungsweise christlicher Sicht Stellung nehmen.

2 Bilder

"Inflation des Gedenkens"

Thorsten Penz
Thorsten Penz | am 21.01.2014

Dr. Peter Meves fordert differenzierteren Umgang mit dem Nazi-Erbe in Stade tp. Stade. Die SPD im Rat der Stadt Stade hat die Gründung einer „Initiative gegen Verdrängungsmechanismen“ hinsichtlich der Spuren von Nazi-Gräueltaten in Gebäude- und Straßennamen im Stadtgebiet angeregt. In die Diskussion schaltet sich jetzt Dr. Peter Meves (79) ein. Er begrüßt im Kern die Initiative, fordert aber einen differenzierteren Umgang...

Rundreisen durch Israel

Tamara Westphal
Tamara Westphal | am 30.09.2013

Auf den Spuren großen religiösen Erbes (nw/tw). Ein Streifzug durch Israel gleicht einer Reise durch die Geschichte der Religionen. Juden und Christen aus aller Welt finden ihren religiösen Ursprung in diesem Land. Sowohl in der Bibel als auch im Tanach gilt „Israel“ als Land der Hebräer, das Urvolk beider Weltreligionen. Der moderne Staat Israel umfasst ein Gebiet auf einer Landbrücke zwischen Asien und Afrika am östlichen...