Kastrationspflicht

Von Abwassergebühr bis Wildschäden

Stephanie Bargmann
Stephanie Bargmann | am 23.07.2014

Fredenbeck: Rathaus | sb. Fredenbeck. Mit Änderungen von Flächennutzungsplänen, Abwassergebühren, dem Klimaschutz und dem Nahverkehrsplan beschäftigt sich der Samtgemeinderat Fredenbeck am Dienstag, 29. Juli, 19.30 Uhr, im Fredenbecker Rathaus, Schwingestraße 1. Weitere Themen sind eine Kastrations- und Kennzeichnungspflicht für Katzen in der Samtgemeinde, die Bestellung eines ehrenamtlichen Sachverständigen für Wild- und Jagdschäden sowie die...

Kastrationspflicht und Klimaschutz sind Thema im Rat

Aenne Templin
Aenne Templin | am 19.06.2014

Steinkirchen: Rathaus | at. Lühe. Der Samgemeinderat in Lühe trifft sich am Mittwoch, 25. Juni, zu seiner nächsten Sitzung. Beginn ist um 19.30 Uhr. Die umfangreiche Tagesordnung umfasst unter anderem einen Vortrag von Rolf Lühmann zum Sachstand "Sondergebiet Altes Land" und einen Erlass zur Kastrationspflicht für Katzen in der Samtgemeinde. Außerdem benennt der Rat fünf Personenen für die Steuerungsgruppe Klimaschutzkonzept.

Samtgemeinderat Horneburg trifft sich

Aenne Templin
Aenne Templin | am 18.06.2014

Horneburg: Rathaus | at. Horneburg. Die nächste Sitzung des Samtgemeinderats Horneburg ist am Donnerstag, 19. Juni, um 19.30 Uhr. Auf der Tagesordnung stehen die Entscheidung über die Gültigkeit der Samtgemeindebürgermeisterwahl und ein Antrag des Bündnis 90/Die Grünen zum Thema Inklusion. Darüber hinaus bespricht das Gremium die Kastrationspflicht für Katzen in der Samtgemeinde und die Schaffung von AED-Gruppen sowie das Leader-Projekt.

Auflagen für freilaufende Katzen

Gabriele Basilius
Gabriele Basilius | am 05.03.2014

Kastrations- und Kennzeichnungspflicht geplant gb. Hollenstedt. Katztzenbesitzer in der Samtgemeinde Hollenstedt können sich auf Auflagen für ihre schnurrenden Lieblinge einstellen. Dem Beispiel anderer Kommunen folgend empfahl der Umweltausschuss in seiner jüngsten Sitzung die Einführung einer Kastrations- und Kennzeichnungspflicht für freilaufende Katzen. Damit soll zum einen die Rückgabe von Fundtieren erleichtert werden....

2 Bilder

Katzenplage: Apensen ist auf dem richtigen Weg

Nicola Dultz-Klüver
Nicola Dultz-Klüver | am 04.02.2014

Mit einer Spende über 600 Euro honoriert der Tierschutz Stade e.V.das Engagement der Samtgemeinde Apensen: Als erste Kommune im Landkreis hat Apensen im Oktober eine Satzung beschlossen, nach der Katzenhalter ihre frei laufenden Samtpfoten kastrieren und kennzeichnen lassen müssen. Damit soll der drohenden Katzenschwemme Einhalt geboten werden. "Wenn wir nicht handeln, drohen uns bald spanische Verhältnisse", sagt Beatrix...