Kopenkamp

3 Bilder

Stade: Diskussion über Neubau der Johannis-Kita und Elternproteste

Björn Carstens
Björn Carstens | am 08.04.2015

bc. Stade. Im Prinzip sind sich alle politischen Parteien in Stade einig, dass es einen Ersatz für den maroden Stader Johannis-Kindergarten geben muss. Erheblicher Diskussionsbedarf herrscht jedoch darüber, wer die Kita wohin bauen soll. Die Stadt plant einen Neubau im Stadtteil „Kopenkamp“ an der Teichstraße. Als Investor wurde die „Wohnstätte“ gewonnen, die das Gebäude in einem sogenannten Public-Private-Partnership-Modell...

So soll das mit der Kita im Kopenkamp laufen

Björn Carstens
Björn Carstens | am 05.11.2014

bc. Stade. Jetzt sind weitere Details zum geplanten Neubau der Johannis-Kindertagesstätte an der Teichstraße im Stader Stadtteil Kopenkamp bekannt geworden. Als Investor ist die Wohnstätte Stade vorgesehen. Der Aufsichtsrat der Genossenschaft hat dem Bau bereits zugestimmt. In einer Absichtserklärung wollen Wohnstätte und Stadt Stade die Einzelheiten zur Finanzierung regeln. Über einen Zeitraum von 25 Jahren mit Option auf...

Träger für die neue Kita am Kopenkamp

Thorsten Penz
Thorsten Penz | am 06.05.2014

Stader Rat passt Haushaltsansatz für 2015 an tp. Stade. Der evangelisch-lutherische Kindertagesstättenverband Stade wird auf eigenen Wunsch als Träger der neu entstehenden Kindertageseinrichtung am Kopenkamp beauftragt, die die jetzige Johannis-Kindertageseinrichtung ersetzen wird. Entsprechend muss der Haushaltsansatz der Stadt Stade für das Jahr 2015 angepasst werden. Mit dem Thema befasst sich der Stadtrat auf seiner...

2 Bilder

Kopenkamp: Ein Stadtteil mit langer Tradition

Stephanie Bargmann
Stephanie Bargmann | am 26.06.2013

sb. Stade. Ein beliebtes Wohnviertel mit langer Tradition ist der Stader Stadtteil Kopenkamp. Er wird eingegrenzt durch die Talstraße, die Wilhelm-Sietas-Straße, die Frommholdstraße, die Thuner Straße und die B 73. Entstanden ist der Kopenkamp zwischen 1920 und 1955. Die Wurzeln der Siedlung reichen jedoch bis ins 17. Jahrhundert. Damals durften die sogenannten „Kopenführer“, die als Wasserfahrer die Stadt mit Wasser...

4 Bilder

Kopenkamp: Ein ganzes Stader Viertel feiert

Tom Kreib
Tom Kreib | am 08.06.2013

tk. Stade. Ein ganzes Viertel feiert: Das war am Samstag beim Kopenkamp-Fest einmal mehr der Fall. Musik und Unterhaltsames für Kinder standen ebenso auf dem Programm, wie Party am Abend und tagsüber ein Flohmarkt. Beim Stöbern dort ließen sich manche Schätzchen entdecken. Etwa das Ballkleid, das Getrud Schmidt ihrer Enkelin genäht hatte. Ein Traum in Gelb. "50 Euro und da lass' ich auch nicht mit mir handeln", sagte die...