Kreisarchäologe

3 Bilder

Wenn die Toten keine Ruhe finden / Sachbuch mit hohem Gruselfaktor: Kreisarchäologe ist Co-Autor eines Werkes über "Untote"

Jörg Dammann
Jörg Dammann | am 29.08.2016

(jd). Das Thema lässt ihn nicht mehr los: Kreisarchäologe Daniel Nösler beschäftigt sich seit Jahren mit "Untoten" - jenen Verstorbenen, die im Grab keine Ruhe finden und zwischen dem Totenreich und der Welt der Lebenden ein rastloses Dasein führen. Nun hat er sogar ein Buch darüber geschrieben: Gemeinsam mit der Journalistin Angelika Franz, die sich ebenfalls seit Langem für diese morbide Materie interessiert, ist Nösler in...

4 Bilder

Pfeifen, Münzen und Bierkrüge

Thorsten Penz
Thorsten Penz | am 02.09.2015

Spannende Funde bei Ausgrabung an historischem Fährkrug an der Oste bei Blumenthal tp. Blumenthal. Bereits im Mittelalter gab es an der Oste bei Blumenthal eine Gaststätte. In dem Krug konnten Schiffer und Fährpassagiere rasten. In Kooperation mit der Kreisarchäologie Stade haben Altertumsforscher der Universität Kiel den Standort des einstigen Gasthauses untersucht und dabei spannende Funde gemacht, darunter Silbermünzen,...

1 Bild

"Speichergespräche" mit dem Kreisarchäologen Daniel Nösler in Freiburg

Susanne Böttcher
Susanne Böttcher | am 12.03.2015

Freiburg (Elbe): Historischer Kornspeicher | bo. Freiburg. Zum Auftakt der neuen Veranstaltungsreihe "Speichergespräche" ist Daniel Nösler am Mittwoch, 18. März, zu Gast im Freiburger Kornspeicher. Der Stader Kreisarchäologe stellt um 19 Uhr in seinem Vortrag "Römer - Germanen - Wikinger" die neuesten archäologischen Forschungsergebnisse aus der Nordkehdinger Elbmarsch vor. Die aktuellen Funde belegen enge Beziehungen zum römischen Imperium. In der neuen Reihe sind...

2 Bilder

Auf den Spuren der Ur-Buchholzer

Oliver Sander
Oliver Sander | am 09.09.2014

Grabungen im Gewerbegebiet Trelder Berg: Kreisarchäologe Jochen Brandt spricht von "archäologisch bedeutsamem Fund" os. Buchholz. Nach den neuesten Ausgrabungen im Gewerbegebiet am Trelder Berg in Buchholz steht für Kreisarchäologe Dr. Jochen Brandt fest, dass sich dort vor fast 2.000 Jahren besonders viele Menschen niedergelassen haben. "Wir haben hier die bisher größte Siedlung im Landkreis Harburg, vielleicht sogar in...

1 Bild

Das Stonehenge der Stader Geest

Jörg Dammann
Jörg Dammann | am 25.07.2014

jd. Ahlerstedt-Oersdorf. Uralte Kultstätte oder gigantischer Kalender? In Oersdorf gibt es einen Ringwall, der aus der Steinzeit stammt. Grüne Wiesen, ringsum Moor, mittendrin ein Bächlein und sonst nichts: Die Twiste-Niederung westlich von Oersdorf gehört zu den Gegenden, in die sich nur selten jemand verirrt. Doch das war nicht immer so. Vor mehr als 4.000 Jahren haben Menschen dort ein für damalige Verhältnisse...

"Frühmittelalter an der Niederelbe": Archäologie-Vortrag im Schwedenspeicher

Susanne Böttcher
Susanne Böttcher | am 07.08.2013

Stade: Schwedenspeicher-Museum | bo. Stade. Der Harburger Kreisarchäologe Dr. Jochen Brandt hält am Dienstag, 13. August, um 19.30 Uhr einen Vortrag im Stader Schwedenspeicher-Museum, Wasser West 39. Im Rahmen der "Bodenschätze"-Ausstellung referiert er über das "Frühmittelalter an der Niederelbe". Er berichtet über die Zeit um 800, als das sächsische Stammesgebiet dem fränkischen Imperium einverleibt wurde. Dabei stützt er sich auf archäologische...