Kriegsende

Fahrt zu Orten mit Geschichte in der Nordheide

Anke Settekorn
Anke Settekorn | am 02.04.2016

Hamburg: Helms-Museum | as. Harburg. Deutsche und britische Streitkräfte kämpften im April 1945 erbittert um die Hansestadt Hamburg. Die „Initiative Gedenken in Harburg“ lädt am Samstag, 30. April, um 15 Uhr zu einer vierstündigen Busfahrt zu Orten in der Nordheide ein, in denen das Schicksal der Hansestadt Hamburg am Ende des Zweiten Weltkriegs verhandelt wurde. Treffpunkt ist das Helms-Museum (Knoopstraße) in Harburg. Die Exkursion führt nach...

2 Bilder

WOCHENBLATT-Serie Zeitzeugen: Lieselotte Lamprecht erinnert sich an die Nachkriegszeit

Katja Bendig
Katja Bendig | am 07.06.2015

"Am schlimmsten war der Hunger" kb. Hittfeld. "Ich hätte das alles eigentlich aufarbeiten müssen, die Erinnerungen begleiten mich noch immer", sagt Lieselotte Lamprecht (82) aus Hittfeld. Als Kind erlebte sie die Schrecken des Zweiten Weltkriegs und die Not in der Nachkriegszeit. "Am schlimmsten war der Hunger", erinnert sie sich. "Wochenlang gab es nur Steckrüben, wir zogen los und suchten überall nach etwas Essbarem, das...

1 Bild

In "Wort und Musik" dem Kriegsende 1945 gedenken

Susanne Böttcher
Susanne Böttcher | am 07.05.2015

Buxtehude: St. Petri-Kirche | bo. Buxtehude. Dem Kriegsende vor 70 Jahren gedenkt die St. Petri-Gemeinde in "Wort und Musik" am Sonntag, 10. Mai, um 18 Uhr in der St. Petri-Kirche in Buxtehude. Der Kammerchor des Kirchenkreises Buxtehude singt die Trauermotette "Wie liegt die Stadt so wüst". Die Komposition des ehemaligen Dresdner Kreuzkantors Rudolf Mauersberger (1889-1971) thematisiert die Zerstörung Dresdens 1945. Zu biblischen Klagetexten schrieb er...

"Frieden kriegt man nicht!": Lesung mit Dr. André Brie in Buxtehude

Susanne Böttcher
Susanne Böttcher | am 07.05.2015

Buxtehude: Gaststätte "Opi" | bo. Buxtehude. Anlässlich des Kriegsendes vor 70 Jahren lädt "Die Linke" am Montag, 11. Mai, zu einer Lesung in Buxtehude ein. In der Gaststätte "Opi", An der Rennbahn 9a, liest Dr. André Brie, Landtagsabgeordneter der Partei in Mecklenburg-Vorpommern, um 19.30 Uhr aus seinem Buch "Frieden kriegt man nicht!". Zu Gast ist außerdem Rainer Auf'm Kampe (80). Er schildert seine Erlebnisse zum Kriegsende in Buxtehude. Den...

1 Bild

„Schlaglichter zum Kriegsende“

Thorsten Penz
Thorsten Penz | am 30.04.2015

Gedenkfeier und Fotoausstellung im Rathaus in Stade tp. Stade. Das Ende des Zweiten Weltkriegs jährt sich zum 70. Mal. Zum Gedenken an dieses Ereignis veranstaltet die Stadt Stade am Samstag, 2. Mai, um 18 Uhr im Königsmarcksaal im historischen Rathaus einen Festakt. An diesem Abdn wird zudem eine Ausstellung historischer Fotos eröffnet. Eine 26-köpfige Delegation der "Amicale de Neuengamme", einer Vereinigung ehemaliger...

2 Bilder

Erdkunde und Geschichte waren verboten

Mitja Schrader
Mitja Schrader | am 05.04.2014

mi. Rosengarten. Fast 70 Jahre ist es her, dass Margret Schröder (75) zusammen mit 46 Mitschülern in Nenndorf Rosengarten eingeschult wurde. Doch auch nach so langer Zeit haben sich die Klassenkameraden von damals nicht aus den Augen verloren. Regelmäßig finden Klassentreffen statt, jetzt kommen 25 der Schüler von damals zum sechsten Mal zusammen, und sogar ihre erste Lehrerin ist mit dabei. Rückblick: Eingeschult wurde ...