Kritik

1 Bild

"Ist ein völligfalsches Signal" - SPD kritisiert Pläne zur Hort-Abschaffung

Thomas Lipinski
Thomas Lipinski | vor 3 Tagen

thl. Winsen. "Schließung der Horte in Winsen ist ein falsches Signal", sagt Benjamin Qualmann, Ortsvereins- und Fraktionschef der SPD. "Die Vergrößerung des schulischen Betreuungsangebots habe laut Argumentation der Verwaltung zu einer verringerten Nachfrage im Hortbereich geführt. Die vorgelegten Zahlen sprechen allerdings eine andere Sprache." Zum 1. August voraussichtlich in den Horten frei werdenden 79 Plätzen stünden 135...

1 Bild

Bürgermeisterin Nieber kontert Kritik aus Schölisch

Björn Carstens
Björn Carstens | am 16.01.2018

bc. Stade. Offensichtlich gibt es Kommunikationsprobleme zwischen Verwaltung und einigen Bürgern aus Schölisch, die ihren Unmut über die Straßenausbau-Beitragssatzung kundtun. Wie berichtet, monierte zuletzt Hubert Hansel, ein Sprecher der Bürgerinitiative Schölischer Straße, dass Bürgermeisterin Silvia Nieber stets zinslose Darlehen für ärmere Anwohner verspreche, das Kommunale Abgabengesetz diese aber gar nicht...

1 Bild

Kritik von Anwohner an Bürgermeisterin Nieber

Björn Carstens
Björn Carstens | am 10.01.2018

Der von Silvia Nieber bemängelte fehlende Respekt habe Gründe bc. Stade. Stades Bürgermeisterin Silvia Nieber (SPD) liegt im Clinch mit Teilen ihrer Bürgerschaft. Insbesondere der Streit im Stadtteil Schölisch um die Beibehaltung oder Abschaffung der Straßenausbau-Beitragssatzung hat dazu geführt, dass sich einige Bürger nicht mehr mitgenommen fühlen und ihren Unmut deutlich äußerten. Was wiederum Nieber dazu brachte, im...

1 Bild

„Das wird Famila nicht retten!“

Sascha Mummenhoff
Sascha Mummenhoff | am 27.12.2017

Gemeinderat stimmt neuem städtebaulichen Konzept mehrheitlich zu / UWG glaubt nicht an Erfolg. mum. Jesteburg. „Die Möglichkeit, Famila auf dem ehemaligen Festhallen-Areal anzusiedeln, steht auf tönernen Füßen“, warnt UWG Jes!-Vorsitzender Hansjörg Siede. Nachdem eine zweite Auslegung des Bebauungsplanes erneut an formalen Fehlern und inhaltlichen Schwachpunkten des städtebaulichen Konzeptes gescheitert war (das...

1 Bild

"Eine Alibi-Veranstaltung" - Grüne nehmen nicht an der Aktion "Stadtradeln" teil

Thomas Lipinski
Thomas Lipinski | am 29.08.2017

thl. Winsen. Die Winsener Grünen nehmen 2017 - anders als in den vergangenen Jahren - nicht an der Aktion "Stadtradeln" teil. "Das Stadtradeln ist eine reine Alibiveranstaltung der Stadt", sagt Eike-Christian Harden, Sprecher des Ortsverbands. "Das Ziel der Aktion soll sein, Autofahrer davon zu überzeugen, aufs Fahrrad umzusteigen. Als politische Partei kümmern wir uns lieber darum, die Rahmenbedingungen fürs Radfahren zu...

2 Bilder

Auf "Faktencheck" in Sauensiek: Bürgermeister widerspricht Leserbrief

Jörg Dammann
Jörg Dammann | am 22.08.2017

jd. Sauensiek. "In diesem Schreiben werden Dinge behauptet, die so nicht zutreffen" - Der Sauensieker Bürgermeister Rolf Suhr ärgert sich über einen Leserbrief, der kürzlich im WOCHENBLATT abgedruckt wurde. Darin ist unter anderem von "defekten Spielgeräten" die Rede, auch der Zustand der Dorfjugend-Hütte und der Wege am Gaußturm wird leicht gehässig aufs Korn genommen. "Was den öffentlichen Bereich anbelangt, treffen die...

1 Bild

Dein Freund und Helfer war in Kuhla spät dran

Thorsten Penz
Thorsten Penz | am 30.06.2017

Tödlicher Unfall: Disponenten im Stress / Künftig schnelles Fax nach Lüneburg tp. Kuhla. Die Polizei will beim Alarmmanagement nachbessern, um Zeitverzögerungen bei Notfalleinsätzen zu vermeiden. Damit kommt es voraussichtlich künftig wohl seltener zu Kritik an mangelnder Pünktlichkeit wie in diesem aktuellen Fall: Ein Kenner* der Feuerwehrszene bemängelt das späte Eintreffen der Polizei bei dem tragischen Verkehrsunfall auf...

1 Bild

Stadthalle Winsen: "Jetzt kommt die Quittung"

Thomas Lipinski
Thomas Lipinski | am 07.12.2016

thl. Winsen. Jetzt geht die Diskussion um die Zukunft der Stadthalle richtig los. Wie das WOCHENBLATT berichtete, hat die CDU laut über eine Umsiedlung der Einrichtung nachgedacht. "Jetzt hat man erkannt, was schon lange klar war: Die Stadthalle ist immer wieder fehl vermietet worden und zwar an Gastronomen und nicht an Veranstalter", sagt Jens-Detlef Hansen. Er selbst hat als Veranstalter bereits über 1.000 Flohmärkte und...

2 Bilder

"Kaugummi"-Sitzung gleich zu Beginn

Thomas Lipinski
Thomas Lipinski | am 15.11.2016

thl. Winsen. Der neue Winsener Stadtrat hat sich konstituiert und seine Weichen für die kommenden fünf Jahre gestellt. Dabei gaben die Politiker einen Vorgeschmack auf das, was die Bürger in der neuen Legislaturperiode erwarten kann: aus einer relativ belanglosen Tagesordnung wurde eine nahezu vier Stunden andauernde "Kaugummi"-Sitzung, die eine kurze Zeit sogar unter Polizeischutz stattfand, weil sich mehrere Mitglieder der...

1 Bild

"Da fehlt die Fairness"

Thomas Lipinski
Thomas Lipinski | am 25.10.2016

thl. Stelle. Dicke Luft in der Steller Politik: Knapp zwei Wochen vor der Bürgermeisterwahl werden die Worte zwischen den Parteien heftiger. Grund ist eine von der SPD anberaumte Podiumsdiskussion am Dienstag, 1. November, um 19 Uhr in der Steller Schützenhalle am Penellweg. Auf den dazugehörigen Plakaten heißt es: "Eingeladen sind alle vier Kandidaten, die sich um das Amt des Bürgermeisters bewerben. Die Moderation wird...

1 Bild

"Investoren werden in höchsten Tönen gelobt"

Thomas Lipinski
Thomas Lipinski | am 07.09.2016

Grünen-Ratsherr Dr. Erhard Schäfer wirft der Winsener Verwaltung einen miserablen Stil vor thl. Winsen. "Die Jubelhymnen aus dem Rathaus und der CDU einschließlich ihrer Mitläufer über die Ansiedlung von Amazon im Gewerbegebiet Luhdorf zeugen von einer unglaublichen Naivität und mangelnden fachlichen Beurteilung. Da werden Investoren in höchsten Tönen gelobt und wie im Fall Amazon als Glücksfall für Winsen bezeichnet....

2 Bilder

Stader Finanzamt: "Stillegung des Gebäudes drohte"

Thorsten Penz
Thorsten Penz | am 24.08.2016

Behördenchef verteidigt teure Baumaßnahmen nach Kritik durch Bund der Steuerzahler tp. Stade. Der Bund der Steuerzahler hat Kritik an der Bewirtschaftung des maroden, rund vier Jahrzehnte alten Finanzamts-Gebäudes in Stade geübt. Angesichts des politisch beschlossenen Neubaus für rund 22 Millionen Euro, der möglicherweise auf dem städtischen Grundstück in Nachbarschaft des Staatsarchivs (das WOCHENBLATT berichtete)...

2 Bilder

Grüne Wut auf Harsefelder Rathauschef: Politiker der Grünen wirft Gemeindedirektor Rainer Schlichtmann "Verweigerungshaltung" vor

Jörg Dammann
Jörg Dammann | am 14.06.2016

jd. Harsefeld. "Bis heute herrscht auf den Straßen Harsefelds Chaos" - dieses Negativ-Fazit zieht der grüne Ratspolitiker Ralf Poppe in Hinblick auf die Situation der Radfahrer im Flecken. Nach seiner Ansicht wird für die Radler im Ort viel zu wenig getan: Forderungen der Grünen nach einem ganzheitlichen Radverkehrskonzept seien von der Verwaltung und den anderen Fraktionen vom Tisch gewischt worden. "Die...

1 Bild

"Das Buxtehuder Stadtfest wird ein Erfolg"

Tom Kreib
Tom Kreib | am 17.05.2016

"Kompakter und besser": Altstadtverein verteidigt neues Konzept gegen Kritiker tk. Buxtehude. Es gab reichlich Kritik: Mitglieder des Altstadtvereins und Buxtehuder Bürger äußerten ihren Unmut über das neue Konzept für das Stadtfest. Sie empfinden die Verdichtung als Schrumpfkur, sehen die Zukunft des Events gefährdet. Iris Wolf, Christoph Frenzel und Sebastian Wittrock, sie organisieren für den Altstadtverein die Party,...

"Kein fairer Wahlkampf"

Thomas Lipinski
Thomas Lipinski | am 27.04.2016

thl. Stelle. "Der Wahlkampf hat begonnen und wird auf dem Rücken von einer Firma ausgetragen. Das ist nicht fair. Diese pressewirksame Positionierung der Grünen, hätte es bereits bei der Bewerbung zweier großer Firmen für den Standort, die ein viel größeres Verkehrsaufkommen gehabt hätten, geben müssen. Die aber wären stillschweigend gebaut worden. Jetzt bekommt der Streit einen bekannten Namen, einige Betroffene ziehen...

Klares Nein zu Aldi der Steller Grünen

Thomas Lipinski
Thomas Lipinski | am 20.04.2016

thl. Stelle. "Es wird immer so dargestellt, als seien alle Fraktionen für die Ansiedlung des Aldi-Zentrallagers im Gewerbegebiet Fachenfelde-Süd. Das ist aber durchaus nicht der Fall", so Ratsfrau Freya Sippel, Vorsitzende der Steller Grünen, in einer Presseerklärung. Übersetzt bedeutet das: Ein klares Nein zu Aldi! "Unsere Fraktion hat sich 2011 zu Beginn der Legislaturperiode deutlich gegen ein Gewerbegebiet auf dem...

2 Bilder

Arndt weist Vorwürfe zurück: Ahlerstedter Bürgermeister sieht sich zu Unrecht als Sündenbock

Jörg Dammann
Jörg Dammann | am 15.03.2016

jd. Ahlerstedt-Ahrensmoor. Es geht nur um acht neue Bauplätze - doch selbst die sind einigen Bewohnern des Neubaugebietes "Lehmbroock" im Ahlerstedter Ortsteil Ahrensmoor zu viel. Sie richteten heftige Vorwürfe gegen Ahlerstedts Bürgermeister Uwe Arndt. Hauptkritikpunkt: Arndt soll vor dem Grundstückskauf zugesagt haben, dass es in den kommenden 20 bis 30 Jahren keine Erweiterung des bestehenden, zwölf Häuser umfassenden...

1 Bild

Jürgen Neubauer bricht mit Steller SPD-Fraktion

Thomas Lipinski
Thomas Lipinski | am 10.03.2016

thl. Stelle. In die Steller SPD kehrt keine Ruhe ein. Nachdem kürzlich der vor wenigen Wochen gewählte Beisitzer Dietrich Voigt das Handtuch geworfen hatte (das WOCHENBLATT berichtete), hat jetzt auch Urgestein und Ratsvorsitzender Jürgen Neubauer erklärt: "Meine Mitarbeit in der Fraktion ist mit sofortiger Wirkung beendet. Das Mandat übe ich weiterhin aus." Der 78-jährige Sozialdemokrat sitzt seit 1972 in dem Gremium. In...

2 Bilder

Ärger um ein Baugebiet: Ahlerstedter Bürgermeister hat angeblich falsche Zusagen gemacht

Jörg Dammann
Jörg Dammann | am 08.03.2016

jd. Ahlerstedt-Ahrensmoor. In dem beschaulichen Geestdörfchen Ahrensmoor zeichnet sich Ärger ab: Es geht um die geplante Erweiterung des Neubaugebietes Lehmbroock. Dort sollen zusätzlich zu den bestehenden zwölf Grundstücken acht weitere Bauplätze hinzukommen. Doch dagegen protestieren Einwohner: Sie berufen sich darauf, dass der Ahlerstedter Bürgermeister Uwe Arndt ihnen angeblich zugesichert haben soll, dass "eine...

1 Bild

"Nie mit uns gesprochen"

Thomas Lipinski
Thomas Lipinski | am 10.02.2016

thl. Stelle. "Finanzlage bleibt angespannt" titelte das WOCHENBLATT kürzlich und berichtet u.a. über einen Sparvorschlag des Grünen-Ratsherren Werner Tasche, der sagte: "Die Einrichtung 'FamilieSTELLE' kann wieder geschlossen werden. Das Büro besteht seit einem Jahr. Herausgekommen ist dabei aber nichts." Das bringt die "Gruppe alleinerziehender Mütter", die sich regelmäßig in der Einrichtung trifft, auf die Palme. "Schön...

1 Bild

Nach Brand: Kritik einer Helferin

Aleksandra Maria Mleczko
Aleksandra Maria Mleczko | am 27.11.2015

am. Stade. Als Reinhild Voellner-Wehber die Zeitungsberichte über die Brände im Asylbewerberheim in Fredenbeck liest, wird sie sauer. Sie findet, man habe den jungen Mann ungerecht behandelt. Er wurde von der Polizei verdächtigt, die Brände gelegt zu haben, und noch vor Ort festgenommen. Mangels Beweisen hat ihn die Polizei wieder auf freien Fuß gesetzt. Medien hatten die entsprechende Pressemitteilung der Polizei...

1 Bild

"Logik ist nicht erkennbar"

Thomas Lipinski
Thomas Lipinski | am 14.10.2015

thl. Winsen. Will die Verwaltung der Stadt Winsen eine Erweiterung des Bestattungswaldes auf dem Borsteler Friedhof verhindern? Diesen Verdacht hegt zumindest die Gruppe Grüne/Linke. Grund: Nach einem Verwaltungsvorschlag sollen die Gebühren für eine Waldgrabstätte von bisher 404 Euro auf 750 Euro steigen. "Das sind mehr als 73 Prozent und ist völlig unverhältnismäßig", schimpft Ratsherr Dr. Erhard Schäfer. Die Gruppe...

1 Bild

"Spaude muss den Ball mal flach halten"

Thomas Lipinski
Thomas Lipinski | am 13.10.2015

thl. Stelle. "Wenn es um pauschale Verunglimpfungen geht, schießt CDU-Ratsherr Wolfgang Spaude ja gerne mal über das Ziel hinaus", sagt Marina Lemmermann, Ratsmitglied der BIGS. "So auch dieses Mal wieder, wo er uns unterstellt, wir hätten eine Dreierkoalition mit der SPD und den Grünen." "Starrköpfig und besessen" titelte das WOCHENBLATT in seiner Ausgabe vom 23. September und berichtete über Wolfgang Spaude, der seinem...

Kreistagsfraktion CDU, SPD und FWG ist heiß auf Olympia

Aleksandra Maria Mleczko
Aleksandra Maria Mleczko | am 10.10.2015

am. Stade. Mit sieben Nein-Stimmen und einer Enthaltung stimmte der Kreistag für eine Resolution zur Bewerbung Hamburgs für die Olympischen Sommerspiele 2024. In der Erklärung wird der Landkreis Stade die Bemühungen der Hansestadt befürworten. Die Kreistagsfraktionen der CDU, SPD und FWG hatten einen Eilantrag für die Resolution gestellt. Die Olympischen Spiele hätten eine positive Auswirkung auf die wirtschaftliche,...

1 Bild

"Nahverkehrsplan zementiert Stillstand"

Aleksandra Maria Mleczko
Aleksandra Maria Mleczko | am 09.10.2015

Jorker Arbeitsgruppe kritisiert den Landkreis für fehlende Verbesserung der öffentlichen Anbindungen am. Jork. Die Anbindungen im öffentlichen ÖPNV-Nahverkehr sollte eigentlich besser werden. Dafür hatte sich extra eine Arbeitskreis aller politischen Fraktionen im Jorker Gemeinderat gebildet. 2013 erarbeiteten sie ein Konzept, das bei der Neuerarbeitung des Nahverkehrsplans für den Landkreis berücksichtigt werden sollte....