Landesbehörde Straßenbau

1 Bild

Nur eine Abbiegespur - Harsefeld: Straßenbau-Behörde bleibt beim Gierenberg hart

Jörg Dammann
Jörg Dammann | am 02.09.2016

jd. Harsefeld. Die Harsefelder Politiker können nicht verhindern, dass die Linksabbieger-Spur in der Straße "Gierenberg" bald verschwindet. Der Gierenberg mündet in die Herrenstraße, die im kommenden Jahr saniert werden soll. Dafür zuständig ist die Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr, da es sich um eine Landesstraße handelt. Die Behörde hat bereits klargestellt, dass die Abbiegespur nach den geltenden Richtlinien nicht...

1 Bild

So läuft das mit der A26 in Stade

Björn Carstens
Björn Carstens | am 15.03.2016

bc. Stade. Die A26 ist seit Jahren in aller Munde. In diesen Tagen wird intensiv über die Abfahrt in Buxtehude diskutiert. Über den fünften Bauabschnitt von Stade bis Drochtersen spricht dagegen öffentlich kaum einer. Obwohl die Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr fleißig an der Trassenführung feilt. Nachdem in Stade die Erkenntnis gereift ist, dass es ein großer Gewinn sein könnte, das Industriegleis aus der...

1 Bild

L140 in Jork: Nun kommt der „Ausbau light“

Björn Carstens
Björn Carstens | am 26.01.2016

bc. Jork. Jahrelang, ach was, jahrzehntelang haben die Jorker den Tag herbeigesehnt, an dem begonnen wird, die viel befahrene Ortsdurchfahrt L140 in Osterjork von den zahlreichen Schlaglöchern zu befreien. Seit Sommer tüftelt die Landesbehörde für Straßenbau und die Gemeindeverwaltung an einer Ausbauvariante. Jetzt zeichnet sich ab, dass die Politik wohl doch nur die „Light-Lösung“ mit einer einfachen Sanierung der Straße und...

1 Bild

Soll niemand die A26 in Jork finden?

Björn Carstens
Björn Carstens | am 06.12.2014

bc. Jork. Als was wurde die A26 nicht schon alles verspottet: "Einbahnstraßen-Autobahn", "Gaga-Autobahn", "Autobahn light". Die Wortschöpfung "Geister-Autobahn" könnte man seit einer Woche ergänzen. Seit vorvergangenen Freitag ist die Anschlussstelle (AS) Jork nur in Richtung Stade offen (das WOCHENBLATT berichtete), doch bislang verirrt sich kaum ein Auto auf das etwa 4,5 Kilometer lange, ca. 61. Millionen Euro teure...

1 Bild

B3-Sanierung in Elstorf startet am 7. Juli

Björn Carstens
Björn Carstens | am 04.07.2014

bc. Elstorf. Jetzt steht fest, wann die B3 im Bereich der Ortsdurchfahrt Elstorf von der Kreuzung im Zentrum bis zur Kreisgrenze saniert wird. Startschuss ist Montag, 7. Juli. Der Verkehr wird zunächst in Richtung Buxtehude durch die Baustelle geführt, in die andere Richtung wird eine Umleitung eingerichtet. In einem zweiten Bauabschnitt wird die B3 vom 14. bis 23. Juli zwischen den Straßen "Am Moor" und "Schützenstraße" voll...