Landrat Roesberg

1 Bild

Werbung für das Osteland

Björn Carstens
Björn Carstens | am 11.11.2016

(bc). Dort, wo die Landkreise Cuxhaven, Stade und Rotenburg/Wümme einen gemeinsamen Grenzpunkt haben, liegt das „Drei-Kreise-Eck“. Grund genug für die drei Landräte, einmal gemeinsam für das Osteland als Tourismusregion zu werben. Das „Drei-Kreise-Eck“ ist vor fünf Jahren als Ergebnis des ersten kreisübergreifenden „Leader-Projekts“ aus EU-Fördermitteln entstanden. Der Ort dient nicht nur als Rastplatz und Regenschutz,...

1 Bild

Museumsverein Stade erhält neue Aufgaben

Björn Carstens
Björn Carstens | am 29.07.2016

bc. Stade. Diese Unterschriften sind ein Bekenntnis, das kulturelle Erbe der Region bewahren zu wollen. Am Mittwoch haben die drei Träger des Museumsvereins Stade - der Landkreis, die Hansestadt Stade und der Stader Geschichts- und Heimatverein - die nach 40 Jahren erstmals überarbeitete Vereinssatzung sowie eine erweiterte Partnerschaftsvereinbarung unterzeichnet. „Wir verfügen über eine der bedeutendsten musealen...

1 Bild

"Sommerferien" für die K40-Planung

Tom Kreib
Tom Kreib | am 03.06.2016

A26-Zubringer: Mehr Zeit für mögliche Planänderungen notwendig tk. Stade. Landrat Michael Roesberg hat den Vorsitzenden aller Kreistagsfraktionen mitgeteilt, dass der Planfeststellungsbeschluss für den Ausbau der Rübker Straße (K40) zum Buxtehuder A26-Zubringer doch nicht vor der Sommerpause gefasst werden kann. Grund: Eine sorgfältige Aufarbeitung der Einwendungen, die während des Erörterungstermins in der vergangenen...

1 Bild

Umgehung in Jork: Jetzt auch offiziell freigegeben

Björn Carstens
Björn Carstens | am 31.05.2016

bc. Jork. Was machen hochrangige Verwaltungsbeamte um die Mittagszeit? Sie eröffnen eine Straße, die schon längst eröffnet ist. Halt nur noch nicht offiziell. Landrat Michael Roesberg, Jorks Bürgermeister Gerd Hubert und Hans-Jürgen Haase, Leiter der Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr, schnitten am vergangenen Freitag ein Absperrband durch, das die Freigabe der Jorker Ortsumgehung symbolisieren soll. Durchgehend...

1 Bild

Flüchtlinge im Landkreis Stade: Prognose mit Fragezeichen

Björn Carstens
Björn Carstens | am 19.04.2016

bc. Stade. Die Flüchtlingszahlen sind entsprechend der weniger ankommenden Schutzsuchenden an den deutschen Grenzen auch im Landkreis Stade rapide zurückgegangen. Das teilte Landrat Michael Roesberg am Montag in einer Pressekonferenz im Anschluss an den nicht-öffentlich tagenden Kreisausschuss mit. Waren es im Januar noch bis zu 150 Flüchtlinge, die der Kreis in einer Woche in Notunterkünfte unterbringen musste, plus 100...

1 Bild

Naturschutz in Kehdingen: Kreispolitiker spielen auf Zeit

Björn Carstens
Björn Carstens | am 15.03.2016

bc. Stade. Die Kreispolitik hat am Montag die Hoffnung vieler Kehdinger Landwirte aufrechterhalten, dass doch noch der von ihnen präferierte Vertragsnaturschutz in der Kehdinger Marsch zum Tragen kommt. Der Antrag der Grünen-Fraktion, ein Verfahren zur hoheitlichen Unterschutzstellung des EU-Vogelschutzgebietes an der Unterelbe einzuleiten, wurde im Kreistag gar nicht erst abgestimmt. Die CDU beantragte ihrerseits, das...

1 Bild

Bürgermeister sauer auf Landrat Roesberg

Björn Carstens
Björn Carstens | am 20.11.2015

bc. Stade. Alle gegen einen! Sämtliche elf Bürgermeister der Städte, Gemeinden und Samtgemeinden im Landkreis proben den Aufstand gegen Landrat Michael Roesberg. In einem gemeinsam verfassten Schreiben machen sie ihrem Unmut über die geplante Erhöhung der Kreisumlage um 2,5 auf 55 Prozentpunkte Luft. Die Umlage ist eine Zwangsabgabe der Kommunen an den Kreis. Der Landrat erwecke den Eindruck, die Gemeinden wären mit der...

1 Bild

Landkreis Stade schafft neue Notunterkunft in Harsefeld

Björn Carstens
Björn Carstens | am 10.11.2015

(bc). Landrat Michael Roesberg geht davon aus, dass Flüchtlinge noch mehrere Monate in den drei Turnhallen in Stade bleiben müssen. Er rechnet derzeit mit Ende März. Vorerst. Eigentlich hätten laut Ansage des Landes am Freitag die ersten Flüchtlinge nach vier Wochen wieder aus den Notunterkünften ausziehen und in eine Landesaufnahmeeinrichtung gebracht werden sollen. Nur dort können sie einen Asylantrag stellen. „Wie alle...

1 Bild

SPD im Landkreis Stade: Nein zu höherer Kreisumlage

Björn Carstens
Björn Carstens | am 29.10.2015

(bc). Sehr kritisch hat sich die SPD-Kreistagsfraktion auf ihrer jüngsten Klausurtagung mit der von Landrat Michael Roesberg geplanten Erhöhung der Kreisumlage auf 55 Prozentpunkte auseinandergesetzt. Sie fordert, die Kreisumlage, die Gemeinden an den Kreis zahlen müssen, in der alten Höhe (52,4 Prozent) zu belassen. Zum Hintergrund: Das Land hat kürzlich die an die Landkreise und Städte zu zahlende Pauschale erhöht (das...

1 Bild

Einbürgerungsfeier im Kreishaus: "Die Zugewanderten müssen sich aktiv einbringen"

Björn Carstens
Björn Carstens | am 29.05.2015

bc. Stade. Insgesamt 42 Zuwanderer aus 25 Ländern sind zwischen Januar und April dieses Jahres im Landkreis Stade deutsche Staatsbürgerinnen und Staatsbürger geworden. Bei einem Empfang mit 150 Gästen im Kreishaus in Stade hat Landrat Michael Roesberg am Mittwoch feierlich die Einbürgerungsurkunden überreicht. „Mit diesem Willkommensempfang möchten wir ein besonderes Signal setzen. Ein Signal, das die Bedeutung und...

Spenden für die Kriegsgräberfürsorge

Björn Carstens
Björn Carstens | am 26.10.2014

(bc). Landrat Michael Roesberg ruft die Bevölkerung zu Beginn der traditionellen Haus- und Straßensammlungen des Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge (VDK) dazu auf, die Aktion mit Spenden zu unterstützen. „Mit einer Spende von nur zehn Euro ist es möglich, das Grab eines gefallenen Soldaten ein ganzes Jahr pflegen zu lassen“, sagt Roesberg. Die Sammlungen werden von vielen ehrenamtlichen Helfern des VDK, Reservisten der...

1 Bild

Elbe Klinik verhandelt mit dem Landkreis Rotenburg

Tom Kreib
Tom Kreib | am 14.02.2014

tk. Stade. Eine Entscheidung ist noch nicht gefallen, aber eine Marschrichtung deutet sich an: Zwischen den Elbe Kliniken und dem Landkreis Rotenburg als vorübergehender Träger der Krankenhäuser Zeven und Bremervörde wird es vermutlich eine engere Zusammenarbeit bis hin zu einer möglichen Fusion geben. Geschäftsführung und Aufsichtsrat der Elbe Kliniken und der Landkreis Rotenburg wollen einen so genannten "Letter of intent"...