Landschaftsschutzgebiet

1 Bild

Vögel und Menschen unter einen Hut bringen: Kreis-Umweltausschuss will Landschaftsschutzgebiet in Kehdingen

Jörg Dammann
Jörg Dammann | am 28.05.2016

jd. Stade. Wären laute Beifallsbekundungen im Stader Kreishaus zulässig, hätte es seitens der rund 50 anwesenden Landwirte sicher Applaus gegeben: Bei dem brisanten Thema Vogelschutz in Kehdingen setzt sich die Kreis-Politik für die mildeste Form der Unterschutzstellung per Verordnung ein. Wenn schon aufgrund der Intervention des Umweltministeriums in Hannover der ausgehandelte Vertragsnaturschutz nicht möglich ist, dann...

1 Bild

Den Landschaftsschutz gestärkt

Mitja Schrader
Mitja Schrader | am 20.10.2015

mi. Rosengarten. Eine Lanze für den Landschaftsschutz wurde jetzt - zumindest vorerst - im Planungsausschuss der Gemeinde Rosengarten gebrochen. Mit der Entscheidung, in Vahrendorf im Museumsweg die Verschiebung der Baugrenze nicht einfach abzunicken, haben die Politiker den Status des angrenzenden Landschaftsschutzgebietes betont. Ein Signal wohl auch an Investor Steffen Lücking, der auf dem Areal eine Flüchtlingsunterkunft...

2 Bilder

700 Parkplätze im Landschaftsschutz - Ehestorfer Ortsrat im Streit mit dem Wildpark Schwarze Berge

Mitja Schrader
Mitja Schrader | am 29.09.2015

mi. Ehestorf/Vahrendorf. Pläne des Wildparks Schwarze Berge, auf ca. drei Hektar Fläche an der Straße „Am Wildpark“ Parkmöglichkeiten für Autos zu schaffen, sorgen derzeit für dicke Luft in Rosengarten. Vor allem im benachbarten Ehestorf sträuben sich Bevölkerung und Politik gegen das Projekt. Eine Lösung scheint dabei schwierig.Denn für viele Ehestorfer sind die Parkplatz-Pläne offenbar nur der Anlass, nicht aber der Grund...

Brettbachtal: Kurzfristige Sperrungen möglich

Sascha Mummenhoff
Sascha Mummenhoff | am 18.09.2015

mum. Jesteburg. Das Landschaftsschutzgebiet Brettbachtal und die nähere Umgebung in Jesteburg ist Lebensraum vieler, teilweise gefährdeter, Arten- und Lebensgemeinschaften. Um die für dieses Gebiet typischen Fließgewässer mit Bruchwaldzonen zu erhalten und weiterzuentwickeln, führt die Forstbetriebsgemeinschaft Forstverband Jesteburg im Auftrag des Landkreises Harburg ab Montag, 21. September, bis voraussichtlich Ende Oktober...

2 Bilder

Flüchtlingsprojekt in Vahrendorf Investor kritisiert: " Das ist Untätigkeit in einer Notlage"

Mitja Schrader
Mitja Schrader | am 15.09.2015

mi. Rosengarten. „Ich bin bereit, Millionen für Flüchtlinge zu investieren. Und anstatt zu entscheiden, eiert die Politik in Rosengarten nur rum.“ Unternehmer Steffen Lücking wirft den Entscheidungsträgern in Rosengarten Untätigkeit in einer Notlage vor. Konkret geht es um eine Verwaltungsausschussentscheidung zu einem umstrittenen Flüchtlingsprojekt, das der Unternehmer in Vahrendorf verwirklichen will. Wie berichtet,...

2 Bilder

Flüchtlingshilfe mit lukrativer Perspektive?

Mitja Schrader
Mitja Schrader | am 11.09.2015

mi. Vahrendorf. Fünf Häuser im Außenbereich mitten ins Landschaftsschutzgebiet zu bauen, ist das möglich? Eigentlich nicht. Doch genau das plant Investor Steffen Lücking in Vahrendorf. Dass der Coup gelingt, dafür stehen die Karten gar nicht schlecht, denn Lücking will in den Unterkünften Flüchtlinge unterbringen und so als Unternehmer nach eigenen Angaben seinen Beitrag zur Bewältigung einer Notsituation leisten. Ist das...

1 Bild

CDU will die Axt an den Baumschutz legen

Mitja Schrader
Mitja Schrader | am 03.06.2015

mi. Rosengarten. Nachdem die FDP sich kürzlich für eine Abschaffung der Baumschutzsatzung in Rosengarten aussprochen hat, zieht die CDU nach. Die Christdemokraten wollen im Umweltausschuss beantragen, dass die Satzung auf Ortsbild prägende Bäume beschränkt wird. Das teilte Pressesprecher Axel Krones mit. Die Satzung in ihrer derzeitigen Form bringe viel Bürokratie und wenig Nutzen. So habe sie allein in 2014 zu 52...

1 Bild

Debatte um den Standort für ein neues Feuerwehrgerätehaus

Mitja Schrader
Mitja Schrader | am 27.05.2015

mi. Tötensen. Zwei Grundstücke komme nach WOCHENBLATT-Information für den Neubau eines Feuerwehrgerätehauses in Tötensen infrage. Perfekt ist keiner der beiden Standorte. Der eine liegt mitten im Wohngebiet, der andere im Landschaftsschutzgebiet. Wo soll das neue Feuerwehrgerätehaus für die Brandschützer von Tötensen-Westerhof gebaut werden? Mit diesem Thema beschäftigt sich am morgigen Donnerstag (19 Uhr,...

1 Bild

Gemeinderat entscheidet: Keine neue Bebauung an der B3 in Rade

Björn Carstens
Björn Carstens | am 29.07.2014

bc. Rade. Neue Wohnhäuser an der B3 entlang der "Heidekoppel" in Rade wird es auch in Zukunft nicht geben. Der Neu Wulmstorfer Gemeinderat hat sich mit 20:12 Stimmen gegen eine neue Siedlung in dem kleinen Ortsteil ausgesprochen. Wie berichtet, hatte eine Erbengemeinschaft beantragt, ca. elf Hektar Land aus dem Geltungsbereich des Landschaftsschutzgebietes Rosengarten-Kiekeberg-Stuvenwald zu entlassen, um dort einen...

1 Bild

Radiosendung über Schweinemaststall

Oliver Sander
Oliver Sander | am 11.07.2014

Vorhaben im Landschaftsschutzgebiet Stuvenwald ruht derzeit os. Buchholz. Das Verfahren zum Bau eines Schweinemaststalls im Landschaftsschutzgebiet Stuvenwald in Buchholz-Meilsen ruht derzeit. "Da spielt sich nichts ab", sagt Heinz Becker auf WOCHENBLATT-Nachfrage. Weiter wolle er sich nicht äußern. Wie berichtet, wollte der Landwirt zusammen mit seinem Sohn Stefan einen Maststall für mehr als 1.000 Schweine errichten. Der...

1 Bild

Landkreis verschickt Ablehnungsbescheid

Oliver Sander
Oliver Sander | am 14.03.2014

Schweinemaststall im Landschaftsschutzgebiet: Landwirtsfamilie Becker will jetzt Gang vor Gericht prüfen os. Buchholz. Jetzt haben es Stefan und Heinz Becker schwarz auf weiß: In dieser Woche schickte der Landkreis Harburg den Anwälten der Landwirtsfamilie aus Buchholz die schriftliche Begründung, warum er den beantragten Schweinemaststall im Landschaftsschutzgebiet Stuvenwald nicht genehmigen wird. Die Familie will das...

1 Bild

Kein Schweinemaststall im Landschaftsschutzgebiet!

Oliver Sander
Oliver Sander | am 28.02.2014

Landkreis Harburg versagt im zweiten Schritt die Zustimmung / Bauherr Heinz Becker: "Mein Vertrauen in den Rechtsstaat ist erschüttert!" os. Buchholz. Sinneswandel im Kreishaus: Der Landkreis Harburg will den geplanten Schweinemaststall im Landschaftsschutzgebiet Stuvenwald bei Buchholz nun doch verbieten. „Das Gelände, das einen hohen Erholungswert hat, könnte durch einen Maststall verunstaltet werden“, erklärte...

Stellungnahme fehlt: Entscheidung über Schweinemaststall verschoben

Oliver Sander
Oliver Sander | am 14.02.2014

os. Buchholz. Die für Donnerstagabend avisierte Entscheidung im Buchholzer Verwaltungsausschuss (VA) zum Bau eines Schweinemaststalls im Landschaftsschutzgebiet Stuvenwald in Buchholz-Meilsen ist verschoben worden. Grund: Die Stellungnahme des Landkreises zu dem Neubau steht noch aus. Die nächste VA-Sitzung ist für Donnerstag, 20. März, terminiert. Wie berichtet, gibt es um den Bau des Stalls für mehr als 1.000 Tiere seit...

1 Bild

Proteststurm erreicht Politik: Bürgerinitiative "Toppenstedter Gegenwind" ist weiterhin gegen Windkraft im Landschaftsschutzgebiet

Christoph Ehlermann
Christoph Ehlermann | am 24.01.2014

ce. Toppenstedt. Die Bürgerinitiative (BI) "Toppenstedter Gegenwind" lehnt den angedachten Bau von Windkraftanlagen im heutigen Landschaftsschutzgebiet bei Toppenstedt und Lübberstedt nach wie vor ab. Um ihrem Veto Nachdruck zu verleihen, haben sie jetzt die Kreistagsabgeordneten, die Untere Naturschutzbehörde des Landkreises sowie die Mitglieder des Salzhäuser Samtgemeinderates und des Toppenstedter Gemeinderates schriftlich...

Gespräche über Natur und Landschaft

Oliver Sander
Oliver Sander | am 18.01.2014

Buchholz: Hotel Hoheluft | os. Buchholz. Über den geplanten Schweinemaststall im Landschaftsschutzgebiet bei Buchholz-Meilsen und anderen Themen rund um den Naturschutz geht es bei den "Gesprächen über Natur und Landschaft", zu denen die Naturfreunde Nordheide einladen. Gäste sind am Mittwoch, 22. Januar, ab 19.30 Uhr im Hotel Hoheluft (Hoheluft 1) an der B 75 willkommen. Der Eintritt ist frei.

4 Bilder

Schweinemaststall: Von Widerstand bis Zustimmung

Oliver Sander
Oliver Sander | am 14.01.2014

Lokalpolitiker äußern sich zum Bauvorhaben im Landschaftsschutzgebiet os. Buchholz. Kaum ein Thema wird derzeit in Buchholz so kontrovers behandelt wie der geplante Schweinemaststall im Landschaftsschutzgebiet bei Buchholz-Meilsen. Wie berichtet, will die Landwirtsfamilie Becker dort einen Maststall für mehr als 1.000 Schweine sowie einen Güllebehälter errichten. Über den Bau muss die Politik entscheiden. Der...

1 Bild

Schweigemarsch gegen den Schweinemaststall im Landschaftsschutzgebiet

Oliver Sander
Oliver Sander | am 10.01.2014

Gegner des Bauvorhabens laden am 18. Januar zur Demonstration / Verwaltungsausschuss entscheidet am 23. Januar über den Neubau os. Buchholz. Die Entscheidung über den Neubau des Schweinemaststalls im Landschaftsschutzgebiet Stuvenwald nördlich der kleinen Buchholz Ortschaft Meilsen naht: Der Verwaltungsausschuss soll in seiner Sitzung am Donnerstag, 23. Januar, darüber entscheiden, ob die Landwirtsfamilie Becker die Anlage...

2 Bilder

Schweinemaststall im Landschaftsschutzgebiet: Jetzt reden die Bauherren

Oliver Sander
Oliver Sander | am 17.12.2013

Stefan und Heinz Becker wollen mit dem Neubau die Zukunfst ihres Betriebes sichern os. Meilsen. In der Diskussion um den Neubau eines Schweinemaststalls im Landschaftsschutzgebiet bei Buchholz-Meilsen melden sich jetzt die Bauherren Stefan (26) und Heinz Becker (57) zu Wort. "Wir wollen keinen provozieren, aber als Standort bleibt nur der genannte Platz übrig", sagt Stefan Becker. Wie berichtet, wollen die Landwirte...

2 Bilder

Schweinestall: Entscheidung erst Ende Januar

Oliver Sander
Oliver Sander | am 10.12.2013

Verwaltungsausschuss beschließt Ortstermin mit Bürgern für Neubau im Landschaftsschutzgebiet in Meilsen os. Buchholz. Die Entscheidung zum Bau eines Schweinemaststalls im Landschaftsschutzgebiet in Buchholz-Meilsen ist verschoben: Der Verwaltungsausschuss entschloss sich in seiner Sitzung am vergangenen Freitag, einen Ortstermin an der Wenzendorfer Straße mit Bürgern zu vereinbaren. Erst Ende Januar soll endgültig über den...

1 Bild

Naturfreunde Nordheide: "Bau des Schweinemaststalles verhindern"

Oliver Sander
Oliver Sander | am 06.12.2013

os. Buchholz. In der Diskussion um den Neubau von landwirtschaftlichen Bauten schaltet sich Bernd Wenzel, Vorsitzender der Naturfreunde Nordheide, ein. "Der Landkreis Harburg nimmt es besonders in letzter Zeit nicht so genau mit dem Schutz für Natur und Landschaft in Zusammenhang mit landwirtschaftlichen Bauten", schreibt er in einer Pressemitteilung. Als Beispiel nennt er die Genehmigung von zwei Hühnerhallen zwischen...

2 Bilder

Widerstand gegen den Schweinemaststall

Oliver Sander
Oliver Sander | am 03.12.2013

os. Buchholz. Noch nicht in trockenen Tüchern ist der geplante Bau eines Schweinemaststalls im Landschaftsschutzgebiet in Buchholz-Meilsen. Verschiedene Parteien, allen voran die Buchholzer FDP, machen Front gegen das Bauvorhaben. Der Verwaltungsausschuss soll am morgigen Donnerstag, 5. Dezember, abschließend über den Neubau entscheiden. Wie berichtet, möchte Landwirt Heinz Becker auf einer freien 121.000-qm-Fläche zwischen...

Neuer Schweinemaststall in Buchholz

Oliver Sander
Oliver Sander | am 20.11.2013

os. Buchholz. Im Landschaftsschutzgebiet in Buchholz-Meilsen soll ein neuer Schweinemaststall gebaut werden. Demnach ist an der Wenzendorfer Straße ein Neubau für insgesamt 1.080 Tiere genehmigt worden. Der Landkreis Harburg hat dem Bau bereits zugestimmt. Die Lokalpolitik mahnte an, dass sich der Maststall in die Landschaft einfügen soll, wie es bereits der bestehende Maststall tue. Der alte Stall soll nach Angaben des...

Stadt wehrt sich im Schwarzbau-Streit: "Ottos Behauptungen sind rufschädigend"

Oliver Sander
Oliver Sander | am 25.09.2013

os. Buchholz. "Herr Otto instrumentalisiert die Musikschule für seine privaten Zwecke, stellt hanebüchene Behauptungen auf und verdreht den Sachverhalt", empört sich Jan-Hendrik Röhse. Der Erste Stadtrat ist stinksauer über einen Brief von Prosper-Christian Otto, den dieser in seiner Funktion als Vorstand der Musikschule für die Stadt Buchholz den Eltern der rd. 800 Musikschüler geschrieben hat (das WOCHENBLATT berichtete)....

2 Bilder

Showdown um Schwarzbau: Abriss-Frist endet in zehn Tagen

Oliver Sander
Oliver Sander | am 20.08.2013

os. Buchholz. Showdown im Wald: Noch genau zehn Tage hat Berufssänger Christian-Prosper Otto Zeit, sein zu großen Teilen schwarz gebautes Wohnhaus im Buchholzer Landschaftsschutzgebiet Sprötze-Höllental zurückbauen. Tut er das nicht, droht ihm der Komplettabriss der 177-qm-Immobilie. Im vergangenen September waren bereits Teile der Außenanlagen - u.a. ein Schwimmbad und ein Schuppen - abgerissen worden. Wie berichtet,...

3 Bilder

Ein Museum mitten im Landschaftsschutzgebiet?

Sascha Mummenhoff
Sascha Mummenhoff | am 28.05.2013

Unternehmer-Familie plant Porzellan-Tempel zwischen Jesteburg und Bendestorf / Kritik von den Grünen. mum. Jesteburg. Dieses Konzept wird in Jesteburg für Gesprächsstoff sorgen: Auf einem Grundstück an der Ecke Waldweg/Landesstraße 213 nahe des Lohofs will das Unternehmer-Ehepaar Sobottka ein Porzellan-Museum errichten. Die Pläne wurden jetzt im Ausschuss für Wirtschaft, Tourismus und Kultur diskutiert. Das WOCHENBLATT...