Laub

2 Bilder

Plötzlich war das Laub weg!

Oliver Sander
Oliver Sander | am 16.11.2016

os. Buchholz. Die Seniorin staunte nicht schlecht: Kurze Zeit, nachdem sie dem WOCHENBLATT ihr Laub-Problem geschildert hatte, rückten Grünarbeiter an und entfernten die Blätter in einer Wohnstraße in Buchholz. Wie berichtet, hatte sich das Laub von vier stattlichen Kastanien auf dem städtischen Grundstück vor dem Haus der Seniorin angesammelt. Sie hatte beim Grünamt angerufen und geschildert, dass sie aus gesundheitlichen...

1 Bild

Wenn Laub zum Problem wird

Oliver Sander
Oliver Sander | am 02.11.2016

Was tun, wenn man Blätter aus gesundheitlichen Gründen nicht beseitigen kann os. Buchholz. Viele Eigentümer müssen jetzt das Laub von den Gehwegen vor ihren Häusern entfernen. Was passiert, wenn man aus gesundheitlichen Gründen dazu nicht in der Lage ist und das Geld für externe Hilfe nicht vorhanden ist? Vor diesem Problem steht eine Rentnerin aus Buchholz. Das WOCHENBLATT hat bei der Stadtverwaltung nachgefragt. Ergebnis:...

2 Bilder

Er ist stolz auf seine Kunst - Filigranes Blattwerk für das Schaufenster: Flüchtling darf sein Können präsentieren

Jörg Dammann
Jörg Dammann | am 06.09.2016

jd. Harsefeld. Für viele Flüchtlinge ist es das Schlimmste, zum Nichtstun verdammt zu sein. Auch Mohamad Molhem, der vor dem Bürgerkrieg in Syrien geflohen ist und seit Dezember 2015 in Harsefeld lebt, möchte gern etwas leisten und zeigen, was er kann. Doch die Situation für den 33-Jährigen aus der syrischen Hauptstadt Damaskus ist noch schwieriger als bei anderen Flüchtlingen: Mohamad ist Künstler - und in seinem geliebten...

6 Bilder

50 alte Eichen in Wiepenkathen gefällt

Thorsten Penz
Thorsten Penz | am 23.02.2016

Rodung ist von der Bezirksförsterei genehmigt / Junge Bäume wachsen nach tp. Wiepenkathen. "Ich hatte damit gerechnet, dass es Beschwerden gibt", sagt Horst Deede, Bürgermeister der Stader Ortschaft Wiepenkathen, und blickt auf das Wäldchen zwischen den Straßen Am Tennisplatz und Flachsröppen am Ortsrand, aus dem das Kreischen der Motorsäge dringt. Dort fällten Forstarbeiter in der vergangenen Woche rund 50 mächtige Eichen,...

1 Bild

„Der Zaun ist Tierquälerei!“

Anke Settekorn
Anke Settekorn | am 11.12.2015

Buchholzer Gartenbesitzer streiten sich um Schilflaub / Sind Vögel durch den Drahtzaun gefährdet? as. Buchholz. An einer Gartengrenze in Buchholz prallen seit einiger Zeit gegensätzliche Gartenphilosophien aufeinander. Nun wurde der Gartenzaun durch ein mit Kaninchendraht umwickeltes Gestell von etwa 3,50 Metern Breite und 2,70 Metern Höhe verstärkt. Auf der einen Seite: Nora D.* und Leslie-Peter W., die in ihrem Garten...

1 Bild

Die "Laubritter" vom Bauhof

Thomas Lipinski
Thomas Lipinski | am 18.11.2015

thl. Winsen. Es passiert derzeit täglich auf Winsens Straßen und ist für viele Menschen ein Ärgernis - "Laubüberfall". Doch zum Glück gibt es Männer wie Klaus Allerding und Heiner Meyer vom städtischen Bauhof. Die "Laubritter" sorgen dafür, dass der pflanzliche Abfall von Straßen und Wegen verschwindet. Rund 40 Kubikmeter Laub sammeln die beiden pro Tag ein. "Wir haben zwei Trupps im Einsatz sowie unsere Kehrmaschinen",...

2 Bilder

200 Tonnen Laub müssen weg: Das ist ein Job für die Profis

Tom Kreib
Tom Kreib | am 13.11.2015

Bei den Kommunen klingeln die Telefone: "Wann wird das Laub weggemacht" tk. Buxtehude. Petra Mewes und Frank Lange werfen den Motor des Gebläses an. Die beiden Gärtner des Baubetriebshofs in Buxtehude sind Profis in Sachen Laub. Zur Zeit ist das ihr Hauptjob. Bürger in den Landkreisen Stade und Harburg, die zurzeit über zu viel Laub klagen, können sich angesichts dieser Zahlen über ihre kleinen Blätterberge noch richtig...

1 Bild

Ende der Freiluftsaison

Thorsten Penz
Thorsten Penz | am 05.11.2015

Schnappschuss

1 Bild

Grünabfälle gehören nicht in den Wald! Landkreis und Schutzgemeinschaft Deutscher Wald weisen auf das richtige Kompostieren hin

Sascha Mummenhoff
Sascha Mummenhoff | am 23.10.2015

(mum). Der Jasmin ist verblüht und hat über den Sommer ordentlich an Länge zugelegt - nun ist es Zeit für einen Pflegeschnitt. Die Schutzgemeinschaft Deutscher Wald (SDW) appelliert an alle Gartenbesitzer, die Grünabfälle ordnungsgemäß zu entsorgen und nicht im Wald abzulagern. Wer in Waldteilen spazieren geht, die unmittelbar an Häuser und Gärten angrenzen, wird bemerken, dass der Wald dort vielfach anders aussieht als der...

Laub und Grünabfälle werden gesammelt

Aenne Templin
Aenne Templin | am 11.11.2014

Horneburg: Horneburg | at. Horneburg. Die Samtgemeinde Horneburg bietet am Samstag, 15. November, eine kostenlose Entsorgung von Laub und Grünabfällen an. Die Einwohner können die Grünabfälle in der Zeit von 8 bis 12 Uhr auf dem Kompostierplatz am Poggenpohl in Horneburg angeliefert werden. Die Horneburger werden gebeten den Ausweis als Nachweis des Wohnortes bereitzuhalten.

Kostenlose Annahme von Gartenlaub auf dem Buxtehuder Baubetriebshof

Susanne Böttcher
Susanne Böttcher | am 07.11.2014

Buxtehude: Baubetriebshof | bo. Buxtehude. Bürger der Hansestadt Buxtehude haben am Samstag, 15. und 29. November, Gelegenheit, Gartenlaub kostenlos auf dem Baubetriebshof am Melkerstieg abzugeben. Die Anlieferung ist zwischen 8 bis 12 Uhr möglich. Die gebührenfreie Service gilt nur für Laub, nicht für Gartenabfälle.

1 Bild

Schnell noch den Herbst genießen

Thorsten Penz
Thorsten Penz | am 06.10.2014

tp. Stade. Der Herbst ist da und verzauberte Naturfreunde in den vergangenen Tagen noch einmal mit ausgiebigen Sonnenphasen. Doch allmählich färben sich die Blätter braun und Laub bedeckt Tische und Bänke wie hier in einem Biergarten in der Stader Altstadt. Wir ahnen schon: Dies sind die letzten schönen Tage. Bald kommen Stürme und dunkle Regenwolken.

1 Bild

Wer fegt das Laub in der Stadt zusammen?

Björn Carstens
Björn Carstens | am 02.10.2014

bc. Stade. Glitschiges Laub auf Fußwegen: Das kann gefährlich sein! Pünktlich zum Herbst gibt es in Stade immer wieder Unstimmigkeiten, wer für die Entsorgung der Blätter zuständig ist. Die Stadt sagt: Auf Geh- und Radwegen sind es die Eigentümer der angrenzenden Grundstücke. Dabei ist es ihnen nicht erlaubt, das Laub wie auch Schmutz, Papier, sonstige Abfälle oder Schnee und Eis in die Rinnsteine, Gossen, Gräben oder...

Bürgerpflicht hat ihre Grenzen

Thorsten Penz
Thorsten Penz | am 17.10.2013

"Haus & Grund" Stade zum Thema Herbstlaub: "Grundeigentümer als Büttel der Gemeinde?" (tp). Grundsätzlich sind die Gemeinden berechtigt, durch Ortssatzung die Straßen vor den Grundstücken bewohnter Häuser ganz oder zum Teil bis zur Straßenmitte im Herbst wie im Winter von den Eigentümern oder den Vermietern in verkehrssicherem Zustand halten zu lassen. Der Bürger muss also zum Besen greifen, auch wenn das Laub auf dem Gehweg...

2 Bilder

Die Laubsaison beginnt

Thorsten Penz
Thorsten Penz | am 15.10.2013

Wer fegt die Blätter weg? Arbeitsteilung zwischen Stadt und Anwohnern tp. Stade. Der Herbst ist da und Bäume werfen ihr Laub ab. Doch wer fegt die Blätter weg? In der Stadt Stade teilen sich die Mitarbeiter der "Kommunalen Betriebe Stade" (KBS) und Anwohner den Kehrdienst. Nach einer städtischen Verordnung müssen neben Laub auch Schmutz und Unkraut sowie Schnee und Eis von Straßen und Gehwegen entfernt werden. Auf den...