Literatur

1 Bild

Literaturfest am Kiekeberg Vorverkauf startet

Mitja Schrader
Mitja Schrader | am 12.08.2014

Rosengarten-Ehestorf: Freilichtmuseum Kiekeberg | mi. Rosengarten. Eine literarische Entdeckungsreise bietet das Freilichtmuseum am Kiekeberg am Sonntag, 21. September ab 17 Uhr an. Dann findet dort das Literaturfest Niedersachsen der VGH-Stiftung. Das Fest steht unter dem Überbegriff "Am guten wie an schlechten Tagen". Schauspieler Boris Aljinovic (Berliner Tatort) und Sprecherin Brigitta Assheuer tragen Text von Kurt Tucholsky, Max Frisch, Jonathan Franzen John Updike und...

Wandern, Skatrunde und Stammtisch für "Methusalems"

Susanne Böttcher
Susanne Böttcher | am 05.08.2013

Horneburg: Mehrgenerationenhaus "Burgmannshof" | Die "Methusalems" bieten Senioren ein interessantes Programm mit Kultur, Informationen und Ausflügen. Im August plant der Verein folgende Veranstaltungen im Mehrgenerationenhaus "Burgmannshof", Lange Str. 38, in Horneburg: • Im Literaturkreis wird am Mittwoch, 14. August, um 10 Uhr das Buch "Die Wand" von Marlen Haushofer besprochen • Fragen und Probleme können in der Sprechstunde am Samstag, 17. August, von 10 bis 12 Uhr...

1 Bild

Literatur trifft Musik

Thomas Lipinski
Thomas Lipinski | am 12.02.2013

thl. Stelle. Unter dem Motto "Literatur trifft Musik" lädt die St. Michael-Stiftung Stelle am Samstag, 16. Februar, um 17 Uhr in ihr Gemeindehaus, Kirchweg 4, zu einer musikalischen Lese-Revue ein. Autorin Andreas Wistuba liest Kurzgeschichten aus dem Leben. Friedhelm Radwe am Klavier, Ansulf Thalheim am Saxophon und Florian Jenzen am Schlagzeug untermalen die Geschichten musikalisch. Der Eintritt ist frei, um eine Zustiftung...

VHS-Seminar über das Frauenbild in der Literatur der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts

Susanne Böttcher
Susanne Böttcher | am 29.11.2012

Stade: Volkshochschule | Das Frauenbild im deutschen Schauspiel der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts rückt die Volkshochschule Stade in ihrem Seminar ab Montag, 3. Dezember, um 18 Uhr in den Fokus. Dr. Christof Zierath analysiert anhand der Dramen von Lessing, Lenz, Wagner und Schiller die Rolle der "Bürgerlichen Frauen als tragische Helden" zu einer Zeit, in der die Grenzen zwischen Adel und Bürgertum allmählich verschwinden. Anmeldung unter...